Anzeige

LG tauscht wegen Überhitzungsgefahr Netzteile einiger OLED-TVs

Im Juli 2020 hatte ich darüber gebloggt, dass einige OLED-TVs von LG von einem potenziellen Überhitzungsproblem betroffen sind. Zunächst ging es nur um Modelle aus Südkorea. Nun hat mich unser Leser Alexander aber darauf aufmerksam gemacht, dass auch hierzulande die Netzteile mehrerer OLED-TVs von LG nachträglich ausgetauscht werden, um dem Problem vorzubeugen.

Das eröffnet für euch nun sicherlich die Frage: Welche OLED-Modelle sind genau betroffen? Nun, das sind folgende:

  • 2016: OLED65E6, OLED65G6, OLED77G6
  • 2017: OLED65B7, OLED65C7, OLED65E7, OLED65G7, OLED65W7, OLED77G7, OLED77W7
  • 2018: OLED65G8, OLED65W8, OLED77C8, OLED77W8
  • 2019: OLED65W9, OLED77B9, OLED77C9, OLED77W9

Laut LG seien aber ausdrücklich Modele nicht betroffen, deren Seriennummern (S/N) mit 910,911, 912 oder 0 beginnen. Bei den betroffenen Modellen könne sich wiederum das Netzteil überhitzen. Das Risiko sei zwar laut LG gering, aber nicht völlig auszuschließen. Daher habe man sich entschlossen, diesen freiwilligen und kostenlosen Austausch anzubieten.

Solltet ihr nun ein betroffenes Gerät besitzen, dann könnt ihr euch auf dieser Website für das Austauschprogramm registrieren. Im Übrigen wird der Austausch nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz durchgeführt. Falls die Registrierung über die Webseite fehlschlägt, hat LG noch folgende Hotlines eingerichtet: für Deutschland: 0800-4544455; für Österreich: 0800-500858 und für die Schweiz: 0800-112102.

Der kostenlose Austausch des Netzteils erfolge laut LG ohne Anerkennung einer Rechtspflicht. Der Austausch führt zu keinem Neubeginn oder einer Verlängerung der Herstellergarantie. Auf das Netzteil gewährt LG wiederum eine 6-monatige Ersatzteilgarantie.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Werden tatsächlich unterschiedliche Netzteile verwendet oder warum sind nur diese Modelle betroffen? Oder sind die an anderen Stellen mit mehr Platz verbaut?

    • Es werden sicher unterschiedliche Chargen und ich würde vermuten ggf. sogar unterschiedliche Hersteller verwendet. Je nach Liefermenge, Produktionskapazität etc.

      Oder es sind nur gewisse Chargen eines Herstellers von einem Defekt betroffen. Mir fällt auch auf dass keine 55″ Geräte betroffen sind. Die brauchen weniger Saft als >=65″, sind vermutlich also auch wieder andere Netzteile.

  2. Martin Deger says:

    Da scheine ich mit dem 65C8 ja die Bullet gedodged zu haben.

  3. Thorsten Witt says:

    Tja, ist bei 65B7 wohl dabei…

  4. Wie bekommt „Otto“ da eigentlich Wind von? Niemand schaut ja ständig auf die Webseiten der Hersteller ob es irgendwelche Rückrufe gibt…

    • Es gibt am OLED ein Pop Up beim starten, dass man an einem Tausch berechtigt ist und auf die Seite des LG Supports gehen soll.
      Da ist dann eine Kampagne für den Netzteiltausch gestickt.
      Ich hatte gehofft, dass sie das Display mittauschen, aber passiert wohl nach Rückfrage nicht.
      Hab schon ordentlich was eingebrannt nach 2,5 Jahren. Netflix Logo unten rechts komischerweise und Kram aus spielen… etc.

      • Krass, hab den C9 in 65 Zoll, da brennt nix (ein), auch nicht das Netzteil 😉

      • Einbrennen, ja ne, is klar. Standbild für 24h angelassen? Ich hab auf meinen 77G7V, der mittlerweile 3 Jahre auf den Buckel hat, schon X Spiele mit festen Uis stundenlang am Stück gespielt. Bis auf ein kurzes Nachleuchten mal für wenige Sekunden bis eine halbe Minute war da nie was.

  5. Vermutlich einer von denen, die die Glotze über Nacht per Kippschalter komplett vom Netz nehmen

  6. Perfekt, direkt Montag kommt schon der Techniker für den Tausch. Das nenn ich mal Service!

  7. Morgen kommt bei mir der Techniker. Spannend finde ich, dass ich gefragt werde, ob man den TV auf die Couch oder auf den Boden und eine Decke drunter legen kann. Ich hätte ja gedacht, dass eine professioneller Techniker alles dabei hat was braucht und ich nur „Freifläche“ bereitstellen muss. Zumal auf mein Sofa der TV nicht passt… Bin mal geapannt, ob das Gerät nach dem Tausch des Netzteils noch einwandfrei läuft

  8. Bei mir wurde der Tausch schon durchgeführt. Lief sehr professionell und zügig ab. Der Techniker hatte drei Kunststoffpolster dabei auf denen der Fernseher mit der Vorderseite abgelegt werden konnte. Es musste bei meinem 65B7D die komplette Rückseite entfernt werden, d.h. auf Sofa abstellen wäre nicht wirklich sinnvoll gewesen. Selbst auf alle Corona Regeln wurde geachtet. Wirklich vorbildliche Aktion von LG. Ich habe das Gefühl der Fernseher wird jetzt deutlich weniger warm auf der Rückseite.

  9. Thorsten Witt says:

    Techniker kommt am 1. Dezember. Sind die zu 2.? Oder wie bekommt der den alleine von der Wand…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.