LG PuriCare Wearable Air Purifier: Elektrisch belüftete Maske für alle vorgestellt

Das Maskentragen ist mittlerweile keine reine Karnevalsgeste mehr, sondern ist leider weltweit zu einer Notwendigkeit geworden, um sich ein wenig gegen die noch immer vorherrschende Pandemie schützen zu können und vor allem auch andere damit zu schützen. Bei LG hat man sich wie in vielen anderen Unternehmen auch dazu seine Gedanken gemacht und nun den neuen LG PuriCare Wearable Air Purifier vorgestellt. Das Modell basiert auf einem früheren Testprodukt und soll nun dank einer besonderen Lüftungstechnologie und einer insgesamt verbesserten Rundumleistung durch einen kleineren und effizienteren Motor in quasi jedem Einsatzbereich beim besseren Atmen mit einer Maske helfen.

Der LG PuriCare Wearable Air Purifier wiegt dabei nur 94 Gramm und besitzt einen Akku mit 1.000 mAh, damit der Luftstrom auch bis zu 8 Stunden aufrechterhalten werden kann. Geladen wird per USB-Anschluss, hier sind 2 Stunden bis zur vollständigen Ladung nötig. Wie Darth Vader fühlen darf man sich dann spätestens, wenn man das integrierte Mikrofon und den Lautsprecher mit VoiceON-Technologie verwendet. Ihr braucht also nur drauflos sprechen und das Gerät verstärkt eure Stimme direkt nach außen. Um das Gerät ordentlich zu testen, habe man direkt 120 thailändische Athleten, Trainer und Mitarbeiter dazu verpflichtet, sie über geraume Zeit zu tragen. Das Gerät wird im August offiziell in Thailand eingeführt, andere Märkte werden folgen, sobald es von den lokalen Behörden zugelassen ist, so LG weiter.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Das Accessoire der Zukunft ^^

  2. Ben_Utzer says:

    In manchen Städten Südostasiens kann man das auch gut gebrauchen, selbst ohne Corona. Besser wäre es natürlich, gleich den Smog zu verringern

  3. Sagt ma, sieht das nur so aus oder hält der Horst das Smartphone mit dem Bildschirm nach Außen an sein Ohr?

    • He,he habe ich mir auch gedacht. Vielleicht ist die Maske auch verkehrt rum, statt auf dem Po hängt sie am Gesicht

    • Sehr nice. Ich musste grade herzhaft lachen als ich das gesehen habe. xD

  4. Nun ja, ob dieses technische Produkt den deutschen Markt erblickt bleibt abzuwarten.
    Obwohl ziemlich innovativ, gibt es von LG auf dem deutschen Markt bisher keine offiziell eingeführten Luftreiniger, die es andernorts auf dieser Welt gibt.
    https://www.lg.com/us/air-purifiers
    Dabei hebt sich dieser Luftreiniger durchaus, vom „chinesischen Einheitsbrei“ wohlwollend ab.

    Gleiches gilt für Samsung. Keine Luftreiniger in Deutschland, obwohl auch hier innovativ von anderen abhebend:
    https://www.samsung.com/us/home-appliances/air-purifiers/cube-air-purifier/cube-air-purifier-with-wind-free-air-purification-in-silver-ax300t9080s-aa/

    Dabei boomt derzeit der Markt mit Luftreinigern.

  5. Völliger Käse. Warum wohl wird mit keinem Wort „COVID“ oder „CORONA“ erwähnt? Eben weil belüftete Masken meist nur den Träger schützen und nicht die Umgebung. Und deshalb sind sie in den meisten Ländern nicht zugelassen, die FFP2-Masken vorsehen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.