LG integriert Amazon Alexa in seine smarten Haushalts-Produkte

Smarte Assistenten sind seit diesem Jahr so richtig im Kommen. Auch hierzulande mittlerweile nicht nur via Amazon Echo verfügbar, sind es vor allem sogenannte Smart Speaker, die aktuell die Räumlichkeiten der Nutzer erobern. Ganz vorne dabei bei den Assistenten ist Amazon Alexa. Alles sehr offen, andere Hersteller können Alexa-Funktionen relativ unkompliziert in ihren eigenen Produkten unterbringen. Genau das hat LG nun vor, zur IFA soll es bereits Produkte geben, die mit Alexa ausgestattet sind.

Kühlschrank, Herd, Waschmaschine – wer hätte gedacht, dass wir dafür einmal eine Vernetzung benötigen und diese auch noch bekommen. LG wird die „weiße Ware“ dahingehend nutzbar machen, dass sie eben über einen Echo Speaker angesprochen werden kann. Und so abwegig ist das auch gar nicht. Sich mal eben von Alexa ansagen lassen, wie lange die Wäsche im Keller noch benötigt wäre zum Beispiel so ein Fall, toi man sich durchaus eine vernetzte Waschmaschine wünschen würde.

Wie genau diese Alexa-Integration aussehen wird, wird es dann auf der IFA zu bestaunen geben. Oftmals sind die Anwendungen ja auch mehr so ein „schaut mal, was wir können“, während der Nutzer sich dabei fragt „aber was will ich denn damit?“. Allerdings ist es auch oft der Fall, dass der Nutzer nur so lange „was will ich denn damit“ sagt, bis er die Sache tatsächlich einmal genutzt hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sri Syadasti says:

    Es gibt Gründe, weswegen man nicht alles vernetzt sehen will.

    https://vuldb.com/de/?id.98520

    Wenn die schon bei Großgeräten den Bugreport erst mal 1/4 Jahr gut abhängen lassen und erst in die Gänge kommen, als das in der Presse breitgetreten wurde, will ich gar nicht wissen wie das bei 0815-Teilen ausschaut. Und die Dinger sollen ja ein paar Jahre halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.