AVM FRITZ!OS 6.90 ist offiziell

AVM hat im Vorfeld der IFA 2017 in Berlin nicht nur eine neue FRITZ!Box vorgestellt, sondern auch FRITZ!OS 6.90 ist aktuell. Darüber haben wir im Vorfeld schon einige Male berichtet, denn hier fließt bei einigen Geräten eine von AVM sogenannte WLAN-Mesh-Technologie mit ein. Außerdem stärkt das neue Release laut AVM die FRITZ!-Produkte in den Bereichen Komfort, Sicherheit und Stabilität. Zum Thema Mesh: Die FRITZ!Box ist die Zentrale. Sie stellt den Internetzugang her (Ebene 1), ist eine WLAN-Basis und kann ein Mesh-Netzwerk aufbauen.

 

Alle FRITZ!-Produkte (WLAN Repeater, Powerline-Adapter) tauschen sich im Mesh untereinander aus, gleichen Einstellungen ab und optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte. Dies geschieht reibungslos und ohne Zutun des Anwenders, so AVM.

Zu den neuen Funktionen von FRITZ!OS 6.90 zählt die neue Heimnetzübersicht mit einer Mesh-Verbindungsgrafik für mehr Transparenz und Komfort. Sie zeigt, über welches FRITZ!-Produkt und über welche Verbindungsqualität Smartphones, Notebooks etc. verbunden sind.

Ebenfalls neu ist Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und WLAN-fähige FRITZ!Powerline-Geräte. Dualbandfähige WLAN-Geräte finden so für jedes Smartphone, Tablet etc. das optimale Übertragungsband in 2,4 GHz und 5 GHz.

Die Erweiterung der automatischen WLAN-Kanalwahl und die „Selfhealing-Funktion“ bei Verbindungsverlust sollen zusätzlich für zuverlässiges WLAN mit großer Reichweite sorgen. Um die Interoperabilität mit Produkten anderer Hersteller zu verbessern, wurde bei FRITZ!WLAN Repeater die WLAN-Einrichtung per WPS-Push-Button überarbeitet.

Ebenso optimiert das neue Update das Zusammenspiel von FRITZ!Box mit DECT-Telefongeräten von Gigaset und Deutsche Telekom. FRITZ!OS 6.90 beinhaltet Verbesserungen bei der VoIP-Sprachqualität und den Reaktionszeiten bei Datenanwendungen.

FRITZ!OS 6.90 wird im September 2017 schrittweise für folgende FRITZ!-Produkte veröffentlicht: FRITZ!Box 7590, 7580, 7560 und 7490; FRITZ!WLAN Repeater 1750E, 1160, 310 und 450E; FRITZ!Powerline 1260E, 1240E, 540E und 546E.

Mal schauen, ob ich zeitnah zu einem Test komme, denn meines Wisssens hat in Sachen Mesh AVM wohl Nachholbedarf, was allerdings auch an den verwendeten Hardwarekomponenten liegen dürfe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Der erste Satz ist schräg. Entweder die beiden Wörter „ist aktuell“ löschen oder den Satz umbauen.

    Und was mich seit Jahren hier bei vielen Artikeln stört: Sie fangen im ersten Absatz meist mit persönlichen Geschichten an und die W-Fragen, die ja das Tehma der Überschrift behandeln, werden erst hinten im Text beantwortet. Bitte das Pyramidenprinzip mit der Beantwortung der W-Fragen zur Regel hier machen.

    Und ja, in diesem Artikel hier kommt Caschy wirklich gleich im ersten Absatz auf den Punkt. Danke. Eine gute Ausnahme.

  2. Für die Kabelrouter bspw 6590 gibt es kein Update? hmm…oder fehlt es einfach im Artikel?

  3. Das erste mal dass ich meine FritzBox 7490 nicht updaten werde!
    Was viele nicht wissen, dass sich AVM die alleinige Kontrolle über die Homeautomation ihrer Steckdosen sichern will. Ich bereue den Tag andem ich diese DECT-Geräte gekauft habe. Bestimmt werde ich später auch bereuen auf AVM Prudukte generell gesetzt zu haben. Mit dem Wegfall der binäre AHA Schnittstelle in Version 6.90 ist es somit nicht mehr möglich AVM-eigene Produkte mit externen Programmen anzusteuern.
    R.I.P. Fritz!Box

  4. @Tom: Ich vermute, du liegst falsch. AVM hat in der Vergangenheit einige „Schnittstellen“ geschlossen, die nie als solche gedacht waren. Sie haben aber auch fleißig und immer pflichtbewusst saubere Schnittstellen nachgereicht bzw. angeboten, siehe hierzu https://avm.de/service/schnittstellen/
    Was kann die von dir genannte Schnittstelle was nicht von denen unter der genannten URL abgedeckt wird=

  5. @Matze: Geh bitte wieder Schüler ärgern, Herr Lehrer!

  6. Wurde der Festplatten-Standby-Bug eigentlich ausgemerzt? Bei meiner 7490 schaltet sich einfach die Externe HDD nicht mehr aus. Mache ich das per Hand über das WebIf, klappt es sofort. Doch der Timer funktioniert einfach nicht 🙁

  7. @Manuel
    „Was kann die von dir genannte Schnittstelle was nicht von denen unter der genannten URL abgedeckt wird=“
    Wie ich es bereits geschrieben habe: die Steuerung der Steckdosen „FRITZ!DECT 200“ z.B. – es ist nicht mehr möglich die „vollständige“ Kontrolle dieser, mit externen Programmen zu übernehmen.

  8. Bei den Cable-Boxen ist man bestimmt wieder auf Gedeih und Verderb von der Gunst seines Anbieters abhängig, wenn man keine freie Box hat (wobei dann auch wieder Funktionen fehlen).
    Ich rechne nicht mit einem Update für die Fritzbox 6490 Cable.

  9. Die Kabelboxen werden mit Sicherheit noch folgen, da war in der Vergangenheit immer so, das die erst ein paar Tagen später das Update bekammen – für die Providerboxen dann eh erst, wenn der Provider es freigibt und verteilt.

    Lt. Videokanal von AVM soll die Mesh-Funktion für alle Fritzboxen kommen, aber auch das Update.

  10. Alles klar, danke Thomas.

    Habe eine offene Box. Wollte nämlich nicht weiter auf den trägen Support von dem Internetprovider warten…

    Nach drei Tagen ohne Internet, weil das Modem kaputt gegangen ist, habe ich mir dann die Fritzbox bestellt, die am nächsten Morgen im Büro war. Das Austauschmodem kam nach einer Woche hab’s dann auch gleich zurückgesendet…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.