LG G5 und Zubehörpalette LG Friends vorgestellt

artikel_lgEndlich ist es so weit, LG hat das LG G5 der Weltöffentlichkeit präsentiert. Das Smartphone lieferte sich mit dem Samsung Galaxy S7, welches heute Abend noch vorgestellt wird, ein wahres Leak-Rennen, sodass LG nicht mehr allzu viele Neuigkeiten zu erzählen hatte. Aber nun ist die Katze offiziell aus dem Sack und das LG G5 präsetniert sich genau auf die Weise, wie man es im Vorfeld vermutet hatte. Dazu gehört auch die Modularität dank Magic Slot sowie Zubehör, das in Verbindung mit dem LG G5 genutzt werden kann.

LG_G5

Die Pressekonferenz stand unter dem Motto „Life’s good when you play more“ und so zeigte LG eben auch „more“ als nur ein Smartphone. Mit diesem geht es aber los. Wie eingangs bereits erwähnt, gab es nicht mehr viel Neues, die Leaker (und LG selbst) haben im Vorfeld ganze Arbeit geleistet. Always-On-Display, Dual-Kamera auf der Rückseite, Fingerabdruckscanner und der magische Slot zum Anschluss von speziellem Zubehör, alles ist vorhanden. Deshalb nur noch einmal schnell die Hauptspezifikationen im Überblick, bevor wir zu den interessanteren Punkten kommen:

  • Display: 5,3 Zoll (2560 x 1440 Pixel) IPS Quantum Dot mit Always-On-Funktion
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 820, GPU: Adreno 530
  • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
  • Speicher: 32 GB (erweiterbar per microSD)
  • Kamera: rückseitig Dual (16 MP normal, 8 MP Weitwinkel), vorderseitig 8 Megapixel
  • Akku: 2.800 mAh, wechselbar
  • Android 6.0 Marshmallow
  • Abmessungen: 149,4 x 73,9 x 7,7 – 8,6 mm

lg_friends

LG Friends bezeichnet die Geräte, die im perfekten Zusammenspiel mit dem LG G5 genutzt werden können. Es handelt sich dabei um ein ganzes Ökosystem an Zubehör, nicht nur für den Magic Slot des LG G5. Folgende Produkte werden zur Verfügung stehen:

CAM Plus: Ein Kamera-Modul für den Magic Slot des LG G5. Aus Leaks bereits bekannt, kann man mit dem Zubehör die Kamerafunktionen des G5 steuern. Es stehen verschiedene Buttons zur Verfügung. Gleichzeitig bringt das Zubehör noch einen Zusatzakku mit einer Kapazität von 1.200 mAh mit.

HiFi Plus mit B&O Play: Ebenfalls bereits aus Leaks bekannt ist das High-End-Sound-Modul für das G5, das aber auch mit jedem anderen Audio-Gerät genutzt werden kann. 32-Bit, 384 KHz Audio kann das Gadget nativ verarbeite, soll so auch die höchsten Ansprüche erfüllen.

360 Cam: Zwei 13 Megapixel Weitwinkel-Kameras, 4 GB interner Speicher und einem 1.200 mAh-Akku lassen sich einfach mit dem LG G5 verbinden. So lassen sich auf einfache Weise 360 Grad-Aufnahmen erstellen. 2K-Videos und Surround-Aufnahmen mit drei Mikrofonen sind möglich. Inhalte lassen sich zudem zu YouTube und Google Street View laden. Darstellen lassen sich die Inhalte hingegen auf allen 360 Grad-fähigen Endgeräten, auch mit 360 VR von LG.

360 VR: Das speziell für das G5 gefertigte VR-Headset wird über ein Spezialkabel mit dem G5 verbunden und ermöglicht den Konsum von VR-Inhalten, nicht nur die, die mit dem G5 aufgenommen wurden, sondern auch solche, die für Google Cardboard erstellt wurden. Das Headset ist im Vergleich zu Lösungen, die den Einsatz eines Smartphones voraussetzen, rund 30 Prozent leichter, lässt sich zudem zusammenfalten.

Rolling Bot: Rolling Bot ist ein ferngesteuerter Kameraball, der sich nicht nur als Spielzeug für Haustiere eignet, sondern auch als Sicherheitslösung eingesetzt werden kann. Gesteuert wird über das Smartphone. Die Kamera wird über WLAN verbunden und das Bild kann somit weltweit abgerufen werden.

Tone Platinum: Ein neues Bluetooth-Headset gibt es auch. Dieses hat als Besonderheit, dass es das weltweit erste Headset ist, das den apt X HD-Codec für die Soundübertragung verwendet. 24-Bit AUdioqualität sind so auch drahtlos möglich.

Smart Controller: Der Smart Controller macht das LG G5 zur Steuereinheit für Kameradrohnen und andere smarte Geräte. Die Bildübertragung erfolgt auf das Smartphone, mit dem man die Geräte dann auch gleich steuern kann.

H3 by B&O Play: Wer sich für HiFiPlus interessiert, benötigt auch die passenden Kopfhörer, die gibt es mit der H3-Serie von B&0 Play. Sie sind aber natürlich auch mit allen anderen Smartphones kompatibel.

Friends Manager: Mit dieser App könnt Ihr nicht Eure Freunde verwalten, sondern die LG Friends genannten Zubehörprodukte. Aktuell ist die App allerdings nur für das LG G5 verfügbar.

LGG5_Friends

Durchaus interessant, was LG hier vorgestellt hat. Gerade der modulare Aufbau könnte spezielle Interessen ansprechen. Leider verrät LG noch keinen Preis, weder für das G5, noch für die LG Friends. Damit wird das Gerät stehen und fallen, abgesehen davon, dass das Design wohl Geschmacksache ist.

Das LG G5 wird in den Farben Silber, Titan, Gold und Punk verfügbar sein. Sobald wir etwas zum Preis wissen, lassen wir es Euch wissen. Eure Meinung zu den Geräten und LGs Strategie?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Oh mein Gott. Das G5 ist ja mal richtig GEIL. War eigentlich drauf aus mir das S7 zu holen aber nach dem ich das G5 gesehen habe mit dem Zubehör dazu was mal richtig Nice ist wird es das G5 nun werden. Denke da wird Samsung nichts haben was vergleichbar wäre. Alleine die VR ist ja mal richtig schick. Jene von Samsung ist ja da richtig klobig.

  2. Viktor Kukin says:

    sah richtig gut aus aber da ich mir erst vor kurzem das LG v10 geholt habe muss ich eine weile warten ^^

  3. Hoffe das wir nicht lange warten müssen bis es da sein wird. Das S7 soll ja schon Anfang März zu haben sein. Denke da muss LG ebenfalls zu dieser Zeit das G5 bringen müssen.

  4. Der Stream zieht sich unnötig in die Länge, sehr viel Videos und kaum Specs.

    Ich frage mich die ganze Zeit, ob man noch einen Knopf drücken muss, um den Akku aus dem Handy zu ziehen?

  5. Skylanders (2011), Disney Infinity (2013), Nintendo Amiibo (2014), Lego Dimensions (2015) – LG G5: Life’s good when you play more! 😉 (2016)

  6. @cachy: Könnt Ihr klären ob der Akku Hotswap-fähig ist? Das wäre ja mal ein echter Vorteil, da würde ich auch auf QI verzichten und 2-3 akku kaufen.

  7. Wechselakku! Yes! Damit entfällt die Sollbruchstelle, die das Telefon in kürzester Zeit zum Elektroschrott werden lässt. Zusätzliches Kamera-/Akkumodul ist auch nicht übel. Bin auf erste Tests gespannt und hoffe, dass hier nicht leidige Kinderkrankheiten auftreten (Hitzeentwicklung etc.).

  8. „Das LG G5 wird in den Farben Silber, Titan, Gold und Punk verfügbar sein.“ – Punk stelle ich mir ja spannend vor, es kann ja nur besser als Pink sein. 😉

  9. @ICH sah in dem VIdeo leider nicht danach aus und ist aus meiner Sicht auch eine große Schwäche. Besonder bei so Modulen wie dem Kamera-Ding, die man eher bei Bedarf ran macht um das klobige DIng nicht die ganze Zeit in der Hosentasche zu haben.

  10. AMOLED? Soweit ich weiß, hat das G5 einen IPS Display, u.a. damit sich die always-on-Uhr nicht einbrennt.

  11. @termel: Doch, im nachträglichen Video klingelt das Telefon direkt nach dem Akku-Tausch, also müsste es direkt wieder Online sein. Ich denke nur so würde es auch Sinn machen. Bin darauf am meisten gespannt…neben dem Verfügbarkeitsdatum natürlich, mein G3 wartet dringend auf Austausch.

  12. @Hansi: Amoled, damit nur die Pixel an sind die benötigt werden, ein IPS würde zu viel Akku ziehen

  13. 5.3 „?
    Mit 5.5/5.7“ hätte ichs mir geholt.

  14. Auch wenn ich einen Wechselakku begrüße: Wer nutzt denn heutzutage sein Smartphone noch so lange, dass der Akku versagt? Es gibt leider immer mehr Leute, die nach 1 Jahr schon wieder ein neues Gerät kaufen, obwohl ihr „altes“ noch mehr als gut ist. In meinem Bekanntenkreis habe ich mit meinem 3 Jahre alten Handy schon ein älteres Modell, obwohl es durchaus noch von den Specs mit neuen Modellem mithalten kann und für alles reicht, was ich mobil brauche. Der Akku hält verglichen zum Neugerät noch ca. gleich lange (sofern man das nach den Systemupdates und zahlreichen App-Wechsel vergleichen kann).

  15. Viktor Kukin says:

    https://www.youtube.com/watch?v=0u3ThgkO1SA
    hier sieht man dass eine Taste seitlich gedrückt wird damit der akku rauskommt

  16. @ICH Das LG G5 hat ein IPS-Display, welches pro Stunde nur ungefähr 0.8% benötigen soll.

  17. Sascha Ostermaier says:

    Jau, IPS-Display natürlich. Ist korrigiert.

  18. Die Modularität ist eine gute Idee. Akku, Ladeport oder KH Anschluss defekt? – einfach tauschen! Nachhaltigkeit kommt wieder in Mode und ist zu begrüßen.
    Allerdings ist das Design Geschmacksache. Es sollte unbedingt eine Variante mit schwarzem Unterteil geben. Ich mag auch nicht mehrere Module mit mir rumtragen, also interessiert mich der Magic Slot bis auf die Nachhaltigkeit nicht. Auch Drittanbieter stellen lieber Zubehör für das Apple Ökosystem her. Wasser- und staubdicht fällt beim G5 wohl auch weg. Die geschmacklose Werbung im grellen Kleinkindstil mit ein paar netten Spielzeugen passt nicht zu einem Gerät über 500 Euro. Preise Ende März, verfügbar ab April…
    Ich denke, LG lehnt sich da etwas zu weit aus dem Fenster und wird mit dem G6 wieder einiges richten müssen.

  19. Denke das wird sicher ne wackelige knarz Geschichte da unten, auch ist der Akku echt mager ..

  20. Von wireless charge hab ich auch nirgendwo etwas gesehen. Vielleicht kommt das ja als Zusatzmodul. 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.