LG G4: Microsite verrät die meisten Details

(Bitte Update im letzten Satz beachten, es scheinen wohl ausschließlich die Bilder akkurat zu sein).In Korea rollen derzeit sicherlich ein paar Köpfe. Eigentlich sollte das LG G4 erst am 28. April 2015 vorgestellt werden. Ein paar Hinweise hatte LG in der Zwischenzeit selber gegeben, so hat man verlauten lassen, wie es in Sachen Rückseite, Kamera und Display im LG G4 aussieht. Und nun? Ist das Gerät mit den meisten Details ins Internet geleakt, zumindest optisch. Konkret befand sich eine  – mittlerweile gelöschte – Microsite im Netz, die via Twitter dann die Runde machte.

lg-g4-leak36

(Update 2: Hier scheint man noch LG G3-Platzhalter zu nutzen)Hier war zu sehen, dass das LG G4 über ein 5,5 Zoll großes IPS QHD-Display verfügen soll, welches für bessere Farben und Helligkeit auf die LG Quantum-Technologie setzt. Unter der Haube setzt LG auf einen 2,5 GHz starken Quad-Core-Prozessor und 2 GB oder 3 GB RAM. Dies scheint sich nämlich nicht vom LG G3 unterscheiden, hier gab es Varianten mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher, während die 32 GB-Ausgabe mit 3 GB RAM verkauft wurde. Wie beim Vorgänger: Unterstützung für eine microSD-Karte und der Akku ist ebenfalls austauschbar. Dieser ist übrigens 3.000 mAh stark. Der Rest? Drahtloses Aufladen, LTE, Bluetooth 4.0, NFC, microUSB 2.0, Unterstützung für HDMI SlimPort und als System kommt natürlich Android 5.0.x Lollipop zum Einsatz.

Interessant ist natürlich die Kamera, für die LG schon im Vorfeld getrommelt hat. Hier setzt man laut Leak auf eine 13 Megapixel starke Kamera mit Laser-Autofokus und Infraror-Sensor nebst optischer Bildstabilisierung und Dual LED-Blitz. In der offiziellen Mitteilung hieß es bislang, dass 16 Megapixel zum Einsatz kommen – ich tippe mal, dass die Microseite in einigen Dingen nicht den finalen Status hatte.

lg-g4-leak26

Schaut man sich das Design an, dann kann man sich freuen, LG setzt wohl auf diverse Materialien, sodass ihr die für euch passende Rückseite heraussuchen könnt.

Und – eure Meinung zum LG G4? Schicker und potenter Nachfolger oder zu wenig Unterschied zum LG G3?

v8FdJk7.0Update: Specs scheinen eher zum LG G3 zu passen, die Bilder scheinen allerdings zu passen. Siehe auch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Kein größerer Akku als im G3? Hoffe, dass der neue Prozessor und verbesserte Software da was rausreißt.

  2. Die G-Reihe erinnert mich immer mehr an das Moto X…

  3. Yeah, Lederrückseite! Das ist hochwertig und edel, nicht wie andere Hersteller, die auf rutschiges Alu oder noch schlimmer Glas setzen.

  4. Zu groß

  5. Bin mal auf den Preis gespannt.
    Schade, dass der Akku weiter bei 3.000 bleibt.

  6. Caschy du hast vermutlich den zweiten Tweet von Evan Blass nicht gesehen. Der sagt selber, das sind die Specs vom G3. Zudem wurde schon von LG bestätigt, dass die Kamera 16 MP hinten und 8 vorne haben wird. Weiterhin auffällig, auf der Produktseite wird von Android 4.4.2 gesprochen.

    Tweet von Evan: https://twitter.com/evleaks/status/587024736045162496

  7. Statt des Hinweise am Anfang, hätte man ja auch das Update direkt an den Anfang packen können…Aber dann würde der Artikel ja seltener aufgerufen.

  8. plantoschka says:

    Wie oft wurden von Android OEMs schon irgendwelche sensationellen Kamera Innovationen vorgestellt…
    Wie oft war die Kamera dann nur mittelmässig… (HTC)

    Kamera können wohl nur Apple und Samsung.

  9. @Leo: Bitte? Wo ist denn der Unterschied?

  10. Wenns oben steht, dann sieht man das schon in der Übersicht. Ich finde es nuzr komisch oben ein Hinweis einzubauen anstatt direkt das Update.
    Sorry, falls dahinter keine böse Absicht stand, dann habe ich nur falsch vermutet.

  11. So wie es jetzt ist finde ich es passender, danke 🙂

  12. @Leo: Jetzt mal ernsthaft: welche böse Absichten sollte ich hier haben?

  13. @plantoschka Die Kamera von LG G3 ist spitze. Erst recht im P/L Verhältnis. Nächste Woche kann ich mir mal die vom S6 zum Vergleich anschauen.

    Hoffe LG bringt Android 5.1 zum Release von G4 auch aufs G3 inkl. der neuen Oberfläche und Kamera App.

  14. Bin immer noch auf der Suche nach einem Androiden mit Lolipop + 5 Zoll + SD Card Slot. Jm. Ne Idee?

  15. Sehr schade ist das das G4 offenbar noch breiter wird als das G3 schon ist und das das Buttondesign wieder eher in Richtung G2 geht. Da gefällt mir der Powerbutton des G3 aber deutlich besser wenn es darum geht diesen zu erfühlen.
    Das Kamerainterface sieht ja ganz nett aus, aber grade am Handy empfinde ich ein aufgeräumtes Interface wie beim G3 als optimal. Nicht überladen mit sinnvollen Funktionen und guten Ergebnissen. Warum man mit dem Handy RAW fotografieren können muss erschließt sich mir nicht. Ist ja keine DSLR. Zum Leder(imitat?) kann man so noch nicht viel sagen, sonderlich hübsch finde ich das aber auch nicht. Muss man sicher erst mal live sehen und fühlen.
    Der Preis wird wieder jenseits von gut und Böse sein und sich an den Mitbewerbern orientieren. Wie immer wird man das G4 erst in nem halben oder in einem Jahr zu akzeptabeln Preisen bekommen.

  16. @sörn schau dir mal das Moto G2 an. Hat glaub ich alles was du suchst.

  17. Schick, mit 5,5″ aber leider immer noch zu groß – Achtung – für _meinen_ Geschmack. Damit leider raus.

  18. Das Gerät interessiert mich nicht. Aber die Lederrückseite gefällt mir ausgesprochen gut. Viel besser als beim Moto. Sowas würde ich mir beim iPhone wünschen. Die Rückseite des iPhone 5c würde sich gut dafür eignen, die grösseren Modelle sicher auch.

  19. Geiles Teil. Wenn der preis nicht so übertrieben wird wirds gekauft

  20. Sieht ja ganz schick aus. Was mich interessieren würde ist ob der Rahmen aus metal ist oder nicht. Das LG G3 hat ja das problem das der Rahmen micro risse nach einiger Zeit bekommt..
    Naja mal sehen.. Bis zum 28’sten ists ja nicht mehr lange..

  21. @Ronny
    irgendwo gab es mal einen Vergleich zwischen Handy Aufnahmen im Raw und Jpeg, die Unterschiede waren schon nicht von schlechten Eltern (der Kamera Chip wandelt direkt in jpeg um nicht der Handy SoC)

    Vor allem wenn man das Bild dann nach bearbeitet ist das Sicherlich Nett, viel mehr aber eben auch nicht.

  22. Ich finde es gut, dass noch ein Android-OEM Wechselakku und SD-Slot verbaut, das Ding müsste ja alle Verkaufsrekorde schlagen so wie beim S6 auf Samsung gehatet wurde, ich werde das beobachten 🙂

    Zum G4: Schönes Gerät! Echt-Leder Rückseite zum wechseln erspart jede billige Plastikhülle, und wenns etwas „used“ ausschaut wirds umso moderner 🙂 Eigentlich gute Materialwahl solange man net Plastik in Leder-Optik verbaut. ich mein wir halten unsere teuren Smartphone ja eh selten am Metall/Glas in der Hand sondern an Kunstleder oder Plastik in der Hand 🙂

  23. Echt-Leder Rückseite, Wechselakku und groß… sehr interessant. Mal im Auge behalten.

  24. Das Handy wird wohl mein S4 beerben. Mir gefällt das braune Leder am besten, allerdings werde ich mit wohl das Plastikgehäuse holen, da das Moto X uns gem gelehrt hat, das Leder halt doch recht anfällig für Kratzer und Verfärbungen ist

  25. LG hätte ruhig eine größere Variante rausbringen können. 6 Zoll. Ja, ich mag einfach Riesenhandys.

  26. Ganz im Gegensatz zum G3 optisch so gar nicht mein Ding, das Leder!

  27. Ich finde es genial, freu mich wenn ich es mal anfassen kann.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.