LG CineBeam HU915QE: 4K-Laserprojektor startet im Juli 2022 in Deutschland

LG schickt ab Juli 2022 bei uns einen neuen 4K-Laserprojektor ins Rennen. Leider schweigt man sich in der Pressemitteilung zum Preis weiterhin aus. In Südkorea wurde der LG CineBeam HU915QE allerdings schon Ende Mai enthüllt. Dort kostet er umgerechnet rund 4.900 Euro. Somit kann man sich grob ausrechnen, wohin die Reise bei uns gehen dürfte.

Es handelt sich hier um einen Ultrakurzdistanz-Laserprojektor, der aus 5,6 Zentimeter Abstand immer noch Bilder mit 90 Zoll (229 cm) Diagonale an die Wand wirft. Für die maximale Bilddiagonale von 120 Zoll (305 cm) sind dann 18,3 Zentimeter Wandabstand nötig. LG weist dem CineBeam HU915QE eine Helligkeit von 3.700 ANSI-Lumen zu und bewirbt seine Dreikanal-Lasertechnologie, bei der für jede Primärfarbe (RGB) eine eigene Lichtquelle zum Einsatz kommt. HDR beherrscht dieser Beamer ebenfalls, ich würde persönlich davon aber bei einem Projektor nicht zu viel erwarten. Technologiebedingt ist hier keine so präzise HDR-Darstellung wie an Fernsehgeräten zu erwarten.

Mithilfe von HDR Dynamic Tone Mapping analysiert der Projektor die Helligkeit jedes Bildes und passt sie dynamisch an. Der Brightness Optimizer II passt wiederum die Bildhelligkeit automatisch an die Umgebungslichtbedingungen an. Als Betriebssystem des Beamers dient im Übrigen webOS. Das heißt: Wie an den TVs des Unternehmens, habt ihr ohne externe Zuspieler bereits Zugriff auf zahlreiche Streaming-Apps von Amazon Prime Video, Disney+, Netflix und mehr.

Außerdem könnt ihr Inhalte drahtlos über Screen Mirroring, Apple AirPlay 2 sowie Bluetooth streamen. Für verbesserten Klang könnt ihr gar zwei Bluetooth-Lautsprecher parallel nutzen – die Kompatibilität garantiert LG aber nur mit seinen eigenen Speakern. Ansonsten gibt es ein integriertes 2.2-Kanal-Lautsprechersystem mit 40 Watt. Für den Stoffüberzug des CineBeam HU915QE setzt LG auf Stoff von Kvadrat aus Dänemark.

Der 4K-Laserprojektor CineBeam HU915QE mit Ultrakurzdistanz-Technologie ist ab Juli 2022 in Deutschland erhältlich. Unten findet ihr noch einmal die technischen Eckdaten.

Spezifikationen des LG CineBeam HU915QE

CineBeam HU915QE
Auflösung 4K UHD (3.840 x 2.160 px)
Helligkeit 3.700 ANSI-Lumen
Lichtquelle 3-Kanal-Laser
Lebensdauer Lampe 20.000 Std.
Brightness Optimizer II Auto Brightness + Adaptive Contrast + Iris Mode
Projektionsverhältnis 0,19 (100 Zoll/254 cm @ 9,8 cm)
Bilddiagonale 90–120 Zoll / 229–305 cm
Keystone Correction 4/9/15 Point Warping
webOS Ja (Global)
Kabellos Android / iOS
Integrierte Lautsprecher 2.2 +-Kanal, 40 W
Eingänge HDMI x 3 with eARC / USB 2.0 x 2
Maße (B x T x H) 680 x 347 x 128 mm

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Die wichtigste Info für mich als potentieller Kaufinteressent wäre: wie lange hält die Laserquelle im normalem Nutzungsverhältnis und das wichtigste: ist diese wechselbar. Letzteres sicher nicht sodass bei defekt der Leuchteinheit das gesamte Produkt in die Tonne wandern dürfte.

  2. Aus dem Artikel (Tabelle am Ende):
    Spezifikationen des LG CineBeam HU915QE:
    Lebensdauer Lampe 20.000 Std.

    Wechselbar ist bei 20.000 Std wohl nicht so wichtig

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.