LG 27GN950: 4K-Monitor mit geringer Reaktionszeit

Im Januar hatte LG bereits auf der CES 2020 in Las Vegas neue Monitore vorgestellt. Darunter ist auch der Gaming-Bolide 27GN950 gewesen. Nun nähert such endlich dessen Verfügbarkeit am Markt, wie die Südkoreaner informieren. Dabei wirbt man insbesondere mit der geringen Reaktioszeit von nur 1 ms (GtG).

Außerdem ist der LG 27GN950 zu Nvidia G-Sync kompatibel, nutzt ein IPS-Panel und löst mit 4K (3.840 x 2.160 Pixel) auf. Es handelt sich hier um den offiziellen Nachfolger des Modells 27GL850 aus dem letzten Jahr. Laut LG decke der neue Monitor 98 % des DCI-P3-Farbraumes ab, unterstütze 10-bit-Farbtiefe und auch 144 Hz. Zudem kann VESA Display Stream Compression (DSC) Verwendung finden, um alles über nur ein einziges DisplayPort-Kabel zu übertragen.

Dank DisplayHDR 600 soll auch eine gute HDR-Wiedergabe garantiert sein. LG will eine präzise Farbwiedergabe dank werkseitiger Hardware-Kalibrierung gewährleisten. Am Ende des Tages empfiehlt LG den neuen 27GN950 deswegen nicht nur Gamern und Streamern, sondern auch zur Bild- und Videobearbeitung. Der Monitor ist auch in der Höhe verstellbar sowie schwenk- und neigbar. Als Schnittstellen sind zweimal HDMI, einmal DisplayPort, USB 3.0 sowie H/P out (Maxx Audio) an Bord.

Im Handel soll der neue LG 27GN950 nun bald erhältlich sein. In Deutschland startet der Monitor im August zum Preis von 849 Euro. Unten findet ihr noch einmal die Specs in der Übersicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ist der Monitor nun HDR 600 oder 400? Verstehe die Angabe (von LG) nicht… VESA Display HDR 600 = 600 nits, HDR 400 = 400 nits.. (beides ist meiner Meinung nach immer noch zu wenig, aber 600 wäre immerhin etwas besser als 400).

    • Versteh ich auch nicht. Seit Monaten les ich nicht nur Hier wiedersprüchliches, dazu häufig auch wiedersprüche dirkt vom Hersteller. WTF? Wenn das Gerät keine 600nits und dies auch als Minimum überall packt dann erhält er doch gar nicht diese Zertifizierun. Dann eben nur 400. Hab auch auch welche mit angeblich 400er gelesen die nicht mal das packen???
      WTF verarscht man wieder die Kunden? Statt das die Werte also als Min erfüllt werden müssen heißt es jeder Müll ist ein 400er wenn er nun drunter liegt? Ansonsten kann ich es mir echt nicht mehr erklären.

  2. Sind LG Fernseher Ok

  3. Ist schon bekannt, ob beide HDMI Schnittstellen 4k 60Hz können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.