Let’s Encrypt: Raus aus der Beta mit neuen Sponsoren

lets encrypt logoKurz notiert: Let’s Encrypt hat sich auf gemacht, die Verbindungen der Welt abzusichern. Keine kleine Klitsche, sondern mittlerweile großes Projekt mit namhaften Unterstützern. Zuletzt sorgte man mit WordPress.com dafür, dass alle mit eigener Domain bei dem Dienst das grüne Schloss vor ihrer URL tragen dürfen. Nun die guten Nachrichten: die initialen Sponsoren Cisco und Akamai haben ihre Partnerschaft um drei Jahre verlängert, zudem konnte man Gemalto als Gold-Sponsor und HP Enterprise nebst Fastly Dada und ReliableSite.net als Silber-Sponsor begrüßen. Ebenfalls ist man nun „final“. Will heißen: wer niemals eine Beta einsetzen würde, der kann nun beruhigter ans Werk gehen, denn Let’s Encrypt hat den Zusatz Beta fallenlassen. Mittlerweile hat man über 1,7 Millionen Zertifikate für über 3,8 Millionen Webseiten ausgestellt.

Bildschirmfoto 2016-04-12 um 18.48.59

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Bin auch sehr zufrieden mit dem Service. 1x erstellt und 1x verlängert bisher.
    Aktuell jedoch noch etwas mehr Aufwand, da der automatische Vorgang nicht so mit Plesk(Odin) zusammen arbeitet.

  2. Warum hat eigentlich stadt-bremerhaven.de noch nicht mit TLS-Zertifikat?

  3. @Gehirnfussel: Also mit der Erweiterung fuer Plesk funktioniert es bei mir problemfrei und verlaengert sich automatisch. ( https://ext.plesk.com/packages/f6847e61-33a7-4104-8dc9-d26a0183a8dd-letsencrypt )

  4. @Gehirnfussel: Gerade mit Plesk kannst du mit einem Klick das Zertifikat für jede angelegte Domain installieren. Auch das Update funktioniert vollautomatisch. Siehe: https://j0e.org/https-kostenloses-ssl-zertifikat-mit-einem-klick-installiert/

  5. @Lester Wegen der Werbung 😉

  6. @Malte: Das ist nicht richtig. Wir hatten ne Zeitlang hier das Ganze eingebaut, hatten aber bei unser Config etwas Probleme direkt auf dem Server. Plot Twist: Du bist über Cloudflare hier 😉

  7. @caschy CloudFlare bietet doch auch kostenlose SSL Verschlüsselung an, oder?

  8. Aber Cloudflare kann doch auch https, und es funktioniert hier ja aktuell auch – man wird nur zwangsweise wieder auf http:// geleitet?

  9. @caschy Wenn ihr schon Cloudflare einsetzt, warum verwendet ihr nicht deren kostenloses SSL? Ist doch in wenigen Mausklicks aktiviert!

  10. Cloudflare bietet auch von Haus aus SSL an es ist halt nur Kunde Cloudflare verschlüsselt und die Verbindung Cloudflare Server ist von Haus aus nicht verschlüsselt (allerdings kann man das auch Konfigurieren)

  11. Gibts denn bei LetsEncrypt endlich Unterstützung für IDNs? Das fehlt mir irgendwie noch…

  12. Hehe super, gestern noch die „Beta aktiviert“, und heute ist es final, gutes timing 😉
    Bin sehr zufrieden mit lets encrypt

  13. Hat jemand was mitbekommen, ob dann jetzt auch die Rate Limits wegfallen?
    Habe am Wochenende über 20 Subdomains auf Let’s Encrypt umgestellt und bin begeistert. Einfach Domains + Subdomains in eine Textdatei eintragen und dann werden mit einem Script-Aufruf alle neuen Domains zertifiziert und wo notwendig alte Zertifikate (Laufzeit <30 Tage) erneuert.

  14. Für mich das Projekt des Jahres 2015! Super Sache.

    Ich habe mich schon gewundert, warum ich letztens eine Dyndns-Subdomain von myftp.org absichern konnte. Vorher ging das wegen den Rate Limits nicht. Scheint wirklich weggefallen zu sein. Es war mW auch mal angedacht, dass in der Final die Erneuerung automatisch möglich ist (ohne manuellen Cronjob o.ä.). Weiß da jemand was?

  15. @Hans:
    Das mit DynDNS war eine andere Geschichte. Da gab es eine Art Whitelist.

  16. Ich nutze es auch gerne. Endlich nicht mehr das jährliche rumgeklicke bei StartSSL.

    Auf meinem Uberspace läuft monatlich ein cronjob, der die Certs automatisch austauscht. Werde das demnächst nochmal entsprechend der neuen Anleitung und mit separatem Cert pro TLD einrichten.

  17. Mit Selfhost kann man keine subdomains mehr bei LE registrieren, habe gerade auf noip.com (myftp.org) umgestellt und schwups, alles funktioniert. danke Hans

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.