Lenovo: Neue ThinkPads und USB-C-Zusatzdisplay vorgestellt

Seitens Lenovo gibt es zum diesjährigen MWC nicht nur neues Zubehör zu sehen, auch neue ThinkPads sind mit dabei. So unter anderem die mittlerweile vierte Generation des ThinkPad X1 Extreme, das ThinkPad L13 Yoga Gen 2 und das ThinkPad L13 Gen 2. Die beiden letztgenannten Geräten werden von mobilen AMD-Ryzen-5000er-Prozessoren angetrieben. Ebenfalls ist AMD-Radeon-Grafik mit an Bord.

Beide sind zudem auch als Pro-Variante erhältlich und jeweils in Schwarz oder Silber zu bekommen. Sie setzen auf biometrische Funktionen wie die Gesichtserkennung von Windows Hello, ein Match-on-Chip-Fingerabdrucklesegerät sowie einen physischen ThinkShutter. Beim ThinkPad L13 Yoga Gen 2 handelt es sich um das erste Windows-10-Convertible des Unternehmens mit 13,3 Zoll Größe, einem 46-Wh-Akku, der bis zu 10,6 Stunden Ausdauer bieten soll und einem optionalen integrierten Stift für das Touch-fähige Display. Das ThinkPad L13 Gen 2 ist ein Clamshell-Notebook mit den gleichen Kernkomponenten wie das L13 Yoga und einer Akkulaufzeit von bis zu 10,8 Stunden.

Die Datenblätter der beiden Geräte:

ThinkPad X1 Extreme Gen 4

Die vierte Generation des ThinkPad X1 Extreme ist wieder einmal als Kraftpaket konzipiert worden, arbeitet daher unter anderem mit bis zu Intel Core i9 H der 11. Generation mit optionaler vPro Technologie. Das Gerät ist 17,7 mm dick und wiegt 1,82 kg. Für die nötige Kühlung sorgen drei neue, sich ergänzende Kühlsysteme für die Modelle mit Nvidia GeForce RTX.  Ein hybrides Kühlsystem nutzt sowohl traditionelle Heatpipes als auch eine große Vapor Chamber, um eine optimale Leistung der Grafikchips zu gewährleisten. Ein Lufteinlass für die Tastatur erhöht den kühlen Luftstrom durch die Lüfter, während der Spritzwasserschutz erhalten bleibt. Schließlich ermöglicht ein Dual-Bypass-Design, dass die Luft über die Ober- und Unterseite des Kühlsystems strömt, um die Wärmeisolierung zu verbessern, so Lenovo.

Neue Funktionen des ThinkPad X1 Extreme Gen4 laut Hersteller

• Neues 16-Zoll-Display mit 16:10-Seitenverhältnis, untergebracht in einem 17,7 mm-Gehäuse mit einem Gewicht von 1,81 kg.
• Die Display-Optionen bieten eine Helligkeit von bis zu 600 Nits mit 4K-Auflösung, Dolby Vision HDR und verfügen über Low-Blue Light-Technologie. Touch-, Stift- und werkseitige Farbkalibrierungsfunktionen sind ebenfalls optional erhältlich.
• Mobile Grafik – mit Nvidia GeForce RTX 3050Ti, RTX 3060, RTX 3070 oder RTX 3080, letztere mit 16 GB GDDR6-Speicher.
• Wi-Fi 6E3 und optionalem 5G Wireless WAN
• Das X1 Extreme Gen 4 kann mit bis zu 64 GB DDR4-RAMund zwei 2 TB M.2 PCIe Gen 4-SSDs konfiguriert werden, und ein standardmäßiger 90-Wh-Akku bietet eine Akkulaufzeit von bis zu 10,7 Stunden.
• Das neue Modell integriert eine FHD- oder FHD-Infrarot-Webcam für verbesserte Videokonferenzqualität und verfügt über einen physischen Kameraverschluss – den ThinkShutter. Dolby-Atmos-Lautsprechersystem ebenfalls vorhanden.
• Der Fingerabdruckleser ist in den Power-Button integriert. Ein größeres 115 mm-Touchpad ist vorhanden.

Zum neuen X1 Extreme Gen 4 gesellt sich auch ein neuer mobiler Monitor, der zugleich als Zweitdisplay genutzt werden kann: der ThinkVision M15. Jener wiegt 860 Gramm und bietet ein 15,6 Zoll großes FHD-Display. Der Bildschirm lässt sich direkt per USB-Typ-C mit dem X1 Extreme Gen 4 oder einem anderen kompatiblen Gerät (auch Smartphones) verbinden. Er bietet einen höhenverstellbaren Standfuß und verfügt über Low-Blue-Light-Technologie zur Reduzierung der Augenbelastung. Im Lieferumfang befindet sich außerdem auch eine Schutzhülle.

Preise und Verfügbarkeiten:

  • ThinkPad X1 Extreme Gen 4: verfügbar ab August 2021, Startpreis von 2.149 Euro
  • ThinkPad L13 Yoga Gen 2 (AMD): verfügbar ab August 2021, Startpreis von 999 Euro
  • ThinkPad L13 Gen 2 (AMD): verfügbar ab August 2021, Startpreis von 799 Euro
  • ThinkVision M15 Mobile Monitor: verfügbar ab Herbst 2021, Startpreis von 294 Euro

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Höhenverstellbarer Standfuss beim ThinkVision M15???

  2. ThinkPads sind schon gutes Zeug. Auch wenn Lenovo. Bei uns sind es die Standard Arbeitsnotebooks. Mal sehen, ob das dann die nächste Generation bei uns werden wird.

  3. MonsieurD says:

    Verlöteter RAM bei den L13 Modellen… kein Interesse. Ich hätte aber sehr gerne das X1 extreme nur bitte mit dem Ryzen 7 5850u pro und USB-C Charging. Werde mir wahrscheinlich mal ein L14 gen2 mit AMD besorgen. Das hat 2 RAM Sockel. Leider ist da das Display wirklich sehr mau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.