Lenovo IdeaPad Duet Chromebook bereits in Deutschland für 349 Euro gelistet

Lenovo wird ein neues IdeaPad Duet Chromebook auf den Markt bringen. Mittlerweile listet Media Markt dieses Gerät für Deutschland. Kosten soll das gute Stück 349 Euro. Allerdings gibt man die Auslieferung erst für den Juli 2020 an. Bevor ihr euch zu sehr über den Preis für das Notebook freut: Im Inneren steckt nur der betagte MediaTek Helio P60T als Chip.

Dem Prozessor stehen 4 GByte RAM und 128 GByte eMMC-Speicherplatz zur Seite. Immerhin bekommt man für den ausgerufenen Preis ein IPS-Display mit 10,1 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.200 Bildpunkten sowie 10-Punkte-Multitouch geboten. Die kompletten, technischen Daten könnt ihr auch direkt bei Lenovo noch einmal im Datenblatt nachlesen. Es handelt sich hier jedenfalls, der Touchscreen verrät es euch, um ein Notebook, das sich auch wie ein Tablet nutzen lässt. Das Tastatur-Dock ist komplett abnehmbar.

 

Tja, bis Juli 2020 ist es noch eine Weile hin, allerdings scheint das Lieferdatum noch im Fluss zu sein, denn wenige Stunden zuvor gab Media Markt sogar noch den Oktober 2020 an. Lenovo schweigt unterdessen noch, dürfte sich aber wohl auch bald zu seinem Lenovo IdeaPad Duet Chromebook zu Wort melden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Interessantes Gerät.

  2. Wie kommt man als Hersteller nur auf die wirklich sehr unglückliche Idee, KEINEN Klinkenanschluss zu verbauen?

    • Weil abgesehen von ein paar wenigen, keiner mehr danach weint.

      • Natürlich ist das eine individuelle Entscheidung, doch ich will meine teuren Inears nicht via Adaptergebaumel am USB-C betreiben. Aussderdem kann ich den Akku nicht Quickchargen, wenn ein entsprechendes Adapter dran hängt.

      • Also ich gehöre zu den paar wenigen und finde es ebenfalls unmöglich keinen Klinkenstecker zu verbauen. Solange es noch Geräte mit Klinke gibt, werde ich ein solches Gerät nicht kaufen.

      • Hallo. Spät aber doch: in unserer Firma verwenden wir die CBs als Laptops für die webservices unserer Firma, wenn es Windows sein muss mit rdp Client und usb-c Dock mit dann 2 externen Monitoren.

        Über g-Suite einfach zu verwalten. Super. Liebe Grüße Franz

  3. Ich verstehe das Mediatek gejammer im Artikel nicht. Ich habe erst gestern auf einem Chromebook mit noch schwächerer Mediatek CPU OSM Karten ins Garmin Format umgewandelt. Ging ohne Probleme! Und in der Mediatek CPU Linie spielt der P60 ganz oben mit. Zudem hält mir so der Akku etwa doppelt so lange wie bei meinem Intel Chromebook.

  4. Denke auch, dass die CPU ausreichend sein sollte. Die Jungs von Chrome Unboxed schwärmen zumindest von ihren ersten Eindrücken seit der CES von diesem Gerät. Wäre wirklich toll, wenn es nach D. kommt. Könnte mein nächstes CB werden.

    • Ich hoffe so sehr, dass die CPU ausreichend ist. Mehr erwarte ich ja auch nicht. Ansonsten ist ein sehr sehr interessantes Gerät!

    • was habta eigentlich für anwendungsfälle mit einem chromebook?

      • …alles, was im Browser läuft damit nutzen. Das ist bei mir schonmal >95% der normalen Anwendungsfälle. Zusätzlich können die Dinger nativ Android-Apps laufen lassen, sind hochperformant und günstig.

        Ich bleibe bei meiner Behauptung, dass die meisten mit einem Chromebook besser bedient wären als mit einem Brot-und-Butter-Windowsgerät.

      • Hallo. Spät aber doch: in unserer Firma verwenden wir die CBs als Laptops für die webservices unserer Firma, wenn es Windows sein muss mit rdp Client und usb-c Dock mit dann 2 externen Monitoren.

        Über g-Suite einfach zu verwalten. Super. Liebe Grüße Franz

  5. Nun ist der Artikel gar nicht mehr bei Media Markt gelistet.

  6. hirschcola says:

    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, da mein olle Android Tablet jetzt auch noch die Grätsche gemacht hat, hatte ich das Gerät seit Januar schon auf dem Schirm und gehofft das wir es in Deutschland kaufen können werden.
    Es ist ein billiger Einstieg in die Chromebook Welt und erstmal soll es ja mein Android Tablet ersetzen. Sollte das ganze mir dann dauerhaft taugen, müsste der Ersatz für mein Notebook natürlich ne Nummer größer ausfallen.

    Mit Windows unterwegs bin ich auch eher wenig glücklich, denn selbst mit getakteter Verbindung über Smartphone Hotspot, saugt einem das Ding die Daten weg, das ist unterwegs echt übel. Hier hoffe ich, das ich mit dem Chromebook besser klar komme.

    • Ich schiele auch schon seit der CES auf dieses Gerät, um mein betagtes Android-Tablet abzulösen und müsste mir dann eher überlegen, bei der nächsten PC-Anschaffung wieder auf etwas stationäres umzusteigen. So selten, wie ich mein Notebook aktuell aus der Dockingstation herauswuchte, wäre das für mich im Grunde die perfekte portable All-In-One-Lösung.

  7. Enttäuschend ist nur, dass der Preis in Deutschland satte 90€ teurer ist als in den USA. Das sieht man mit vielen Geräten, dass hierzulande der attraktive Preis des Herstellers mit sattem Aufschlag nicht an die Kunden weitergereicht wird.

    • Denk dran, dass der US-Preis immer ohne VAT (Mehrwertsteuer) ist….

    • Das ist Unfug: Erstens ist der US Preis für die 64 GB Version, und zweitens ohne Steuern.

      US UVP für die 64 GB Version ist $279 bzw. 256€. In der Praxis ist der Preis schon bei $245, also 225€.

      Die 128 GB Version hier kostet 293€ Netto oder 318 $.

      Die 64GB Version hat in der EU einen Preis von 299€, also Netto 251€ oder 274$.

  8. Für alle Interessierten, bei Lenovo sofort verfügbar mit 15% Gutschein:

    https://www.mydealz.de/deals/lenovo-ideapad-duet-128-gb-chromebook-1590993

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.