Lenovo auf der CES 2021: Neue IdeaPad-Modelle und das Lenovo Tab P11 vorgestellt

Auf der diesjährigen CES stellt das Unternehmen Lenovo nicht nur neue Monitore und einen neuen All-In-One-PC vor, sondern erweitert natürlich auch wieder einmal sein Portfolio der IdeaPad- und Lenovo-Tab-Reihe. Zudem kommt der Show-Modus von Alexa auf einigen ausgewählten Lenovo-PCs an. Bei den neuen Geräten handelt es sich um das IdeaPad 5G, das IdeaPad 5 Pro und das IdeaPad 5i Pro. Als Tab gibt es außerdem das neue Lenovo Tab P11.

Lenovo IdeaPad 5G

Das neue Premium-Model der IdeaPad-Gerätereihe nennt sich IdeaPad 5G, ist ein 14-Zoll-Clamshell-Notebook und unterstützt dem Namen entsprechend den neuen Mobilfunkstandard. Zudem verspricht der Hersteller Akkulaufzeiten von bis zu 20 Stunden bei ununterbrochener Videowiedergabe. Ein SIM-Kartenhalter ist ebenso verbaut, als Betriebssystem arbeitet hier Windows 10. Als Grafikeinheit steckt im Inneren eine Adreno-680-GPU, gepaart mit einem Qualcomm Snapdragon-X55-Modem-RF-System für die Konnektivität. Das Display löst mit maximal 1.920 x 1.080 Pixeln auf, ist 300 nits hell und bietet einen Farbumfang von 100 Prozent in sRGB-Qualität. Ebenfalls erhältlich ist das 14-Zoll- Modell des Lenovo IdeaPad 4G/LTE, das von der Snapdragon 8c-Rechenplattform angetrieben wird. Beide Modelle sind außerdem mit bis zu 8 GB LPDDR4X-RAM und 512 GB PCIe-SSD-Speicher ausgestattet.

Der Farbton des Notebooks nennt sich Light Silver. Das Design ist lüfterlos gehalten, womit das Gerät entsprechend leise arbeitet. Die Lautsprecher sind auf der Oberseite angebracht und unterstützen Dolby Audio. Klare Kommunikation wird per Dual-Array-Mikrofon ermöglicht. Ebenso an Bord: eine IR-Kamera, die auch zur Gesichtsentsperrung genutzt werden kann. Das Gerät wiegt 1,2 kg, das Gehäuse ist 14,9 mm dünn, der Akku fast 51 Wattstunden und kann per Rapid Charge schnell geladen werden. Die Einkabellösung über einen vollwertigen USB Type-C-Anschluss ermöglicht das Aufladen des Laptops oder Smartphones. Erscheinen sollen die Geräte im Mai 2021. Ein Preis steht derzeit leider noch aus.

Lenovo IdeaPad 5i Pro und IdeaPad 5 Pro

Die beiden neuen IdeaPad-Modelle, die 5i Pro und 5 Pro, bilden die neue Speerspitze der Serie und können umfangreich konfiguriert werden. Hier kann beispielsweise zwischen den Displaygrößen, aber auch dem Gehäuse und mehr gewählt werden. Neu in der IdeaPad-Reihe ist, dass das Display nun auch in einem 16:10-Seitenverhältnis angeboten wird. Weitere Merkmale: Wenig Rahmen, ein Seitenverhältnis von 90 Prozent und eine Farbqualität von 100 Prozent sRGB.

Das IdeaPad 5i Pro wiegt 1,45 kg bei der 14-Zoll-Größe und 2 kg bei der größeren 16-Zoll-Größe. Dort mit an Bord ist eine IR-Kamera mit Windows Hello, die aber auch über die Aufmerksamkeits-Erkennungssoftware Glance by Mirametrix verfügt und somit Videos anhalten kann, wenn ihr aufstehen solltet oder einen Alarm absendet, wenn der Laptop bewegt wird, während ihr ihm den Rücken zuwendet. Zudem fällt das neue Trackpad nun auch größer aus als bisher und auch die Tastatur ist verbessert worden, besitzt zudem eine optionale Hintergrundbeleuchtung. Bei den 14-Zoll-Modellen löst das Display dann sogar bis zu 2,8K auf.

Das IdeaPad 5 Pro soll ab April 2021 erhältlich sein und ab 829 Euro kosten. Das IdeaPad 5i Pro erscheint aller Voraussicht nach ebenfalls im April, soll dann ab 899 Euro kosten.

Hier die unterschiedlichen Konfigurationsmöglichkeiten:

  • Konfigurationsmöglichkeiten des Intel-basierten Lenovo IdeaPad 5i Pro:
    • Die bemerkenswerte Leistung des 11. Gen Intel CoreTM i7 Prozessors (in der höchsten Konfiguration)
    • Bis zu NVIDIA MX450-Grafik, um das Notebook für die Arbeit oder Gaming zu beschleunigen
    • Ein bis zu 14 Zoll großes 2,8K (16:10) IPS-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz
      und 400 nits Helligkeit
    • Oder ganz groß mit einem bis zu 16 Zoll großen 2,5K (16:10) IPS-Display mit einer
      Bildwiederholrate von 120 Hz und 350 nits Helligkeit
    • Bis zu 16 GB DDR4-Speicher und bis zu 1 TB SSD PCIe M.2-Speicher bei beiden Größen
    • Der 14-Zoll-Laptop bietet einen 56,5-WHr-Akku und Rapid Charge Boost
    • Das 16-Zoll-Modell hat eine Akkukapazität von 75WHr und unterstützt Rapid Charge Express
    • Das 16-Zoll-Modell bietet außerdem Thunderbolt 4-Technologie mit einem Kabel
      Konfigurationsmöglichkeiten des Lenovo IdeaPad 5 Pro mit den AMD Ryzen Mobile Prozessoren der nächsten Generation (in Kürze erhältlich):
  • 14-Zoll IdeaPad 5 Pro:
    • Wahl aus den AMD Ryzen Mobile Prozessoren der nächsten Generation (in Kürze erhältlich)
    • Bis zu NVIDIA MX450 GPU
    • Bis zu 16 GB DDR4-Speicher und bis zu 1 TB SSD PCIe M.2-Speicher
    • Bis zu 14 Zoll 2,8K (16:10) IPS-Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz und 400 nits
      Helligkeit
    • Bietet 56,5WHr Akkukapazität und Rapid Charge Boost
  • Das 16?Zoll IdeaPad 5 Pro mit AMD?CPU in Storm Grey
    • Wahl aus den AMD Ryzen Mobile Prozessoren der nächsten Generation (in Kürze erhältlich)
    • Wahl aus mehreren Grafikoptionen, einschließlich bis zur nächsten Generation NVIDIA GeForce
      RTX GPUs (erhältlich in Kürze)
    • Bis zu 32 GB DDR4-Speicher und bis zu 1 TB SSD PCIe M.2-Speicher
    • Bis zu 16-Zoll 2.5K (16:10) IPS-Display mit hoher 120Hz Bildwiederholrate bei 350 nits Helligkeit
    • Bietet 75WHr Akkukapazität und Rapid Charge Express

Lenovo Tab P11

Zu guter Letzt haben wir da auch noch das neue Lenovo Tab P11. Für dieses gibt es zuallererst einmal auch direkt neues Zubehör in Form des Lenovo Precision Pen 2 und auch des Keyboard Packs, um aus dem Tablet ein einigermaßen vollwertiges Notebook machen zu können. Das 11-Zoll-Touchdisplay setzt auf ein IPS-Panel mit einer Auflösung von 2.000 x 1.200, einer maximalen Helligkeit von 400 nits und integrierter Eye-Care-Technologie, um die Menge von blauem Licht bei der Darstellung zu reduzieren. Das Gehäuse verwendet einen Dual-Tone-Look aus Schiefergrau und Platingrau, besteht zudem aus einer Aluminiumlegierung. Als Prozessor dient hier ein Snapdragon 662 mit bis zu 6 GB RAM. Das Tablet ist außerdem für Widevine L1 zertifiziert, um Netflix-Inhalte auch in HD streamen zu können.

Der Akku soll bis zu 15 Stunden Musikwiedergabe durchhalten. Wer Kinder daheim hat, der dürfte sich darüber freuen, dass das Tab P11 auch den Kids Space von Google bietet, einen Kindermodus mit Apps, Büchern und Videos für Kinder unter neun Jahren. Für Videokonferenzen taugt dann die 8-MP-Kamera des Tablets, der Sound kommt hier über Quad-Lautsprecher mit Dolby Atmos. Das Lenovo Tab P11 soll noch in diesem Monat verfügbar werden und kostet ab 249 Euro.

Alexa-Show-Modus für ausgewählte Lenovo-PCs

Voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2021 werden einige der Lenovo-PCs zudem mit dem Show-Modus von Alexa ausgestattet. Ihr könnt euren PC dann per Stimme zum Abspielen von Musik oder Radio steuern, auf dem Bildschirm Songtitel und Albumcover anzeigen lassen, die PC-Mikrofone verfügen über die notwendige Fernfeldtechnologie. Zu den unterstützten Geräten gehören dann diverse Yoga- und IdeaPad-Laptops, so das Unternehmen, ohne sich weiter zu genauen Modellen zu äußern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.