Kurztest: Devolo dLAN LiveCam

Smart Home ist ja ab und an auch bei uns mal ein Thema. Gelegentlich schaue ich mir auch günstige Kameras für die eigenen vier Wände an, einfach, um mal selbst zum Überwacher zu werden. Finde es immer nett, wenn das Ganze via Web aufrufbar ist oder gar mit meiner Surveilance Station von Synology kompatibel ist. Für die einfache Garagenüberwachung müssen das nicht die teuersten Hobel sein, ich hab seit langem ein Gerät von D-Link im Einsatz, welches eben direkt via Web oder IP ansprechbar ist, sodass ich eben einen flotten Blick reinwerfen kann. Aber – jetzt geht es nicht um D-Link, sondern um Devolo.

IMG_8054

Push-Benachrichtigungen bei Bewegungen wären natürlich knorke, aber das bieten aus der Günstig-Sparte irgendwie keine Anbieter an. 82 Euro kostet die Devolo dLan Live Cam derzeit und die ist nicht unpraktisch, wenn man eh dLan im Haus hat. Flott an die Steckdose angeschlossen und los geht es. Kein Verbinden per WLAN oder Bluetooth, einstecken und ab dafür.

Die Devolo dLan Live Cam ist schon einige Jahre erhältlich, sie lässt sich stehend nutzen, oder man bringt sie irgendwo seitlich an, der Sockel ist da ja vorhanden. Optisch sieht der Spaß so aus, als habe man eine Kamera die man eventuell drehen kann, dem ist nicht so. Das Ganze muss von Hand eingestellt werden, danach ist die Kamera fixiert. Die Bauweise ist gut, so hat man halt – je nach Position – einfaches Spiel. Dreieinhalb von vier Sternen bekommt die Devolo dLan Live Cam bei Amazon, dies klingt erst einmal gut.

Hier bei muss aber bedacht werden: das Ganze setzt halt die dLan-Infrastruktur voraus, hier liegt dann ein Starterset mit Kamera bei knapp 127 Euro. Haptisch ist die Kamera dem Preis entsprechend, nicht klapperig oder billig. Einrichtung erfolgt dann klassisch über die Devolo-App, das ist ein Selbstgänger, wenn das dLan einmal steht. Und dann? Tja – dann ist nicht mehr so viel möglich. Ich sag mal so: als Babymonitor oder zur Dauerüberwachung kann man die Cam sicher nutzen.

Live-Bild über die App ist kein Thema, das Bild ist in heller als auch in dunkler Umgebung klar und gut, ebenfalls lassen sich schnell In-App Screenshots erstellen und sharen. Was halt schade ist: Bewegungsmelder gibt es keine, Push-Benachrichtigungen auch nicht. Sofern ihr nicht die mobile App nutzt, müsst ihr zudem auf einen MyDevolo-Account zurückgreifen, der dann transparent zu euch durchleitet und somit das Betrachten aus der Ferne im Browser erlaubt. Für viele vielleicht ausreichend, ich selber fand es schade, die Cam nicht direkt über eine IP und ein Interface ansprechen zu können, damit ich vielleicht die Cam in meine Syno-Umgebung integrieren kann.

ImageJoiner-2015-06-05 at 3.10.16 nachm.

In Kurzform: für viele reicht die Kamera aus. Das Aufstellen und die Inbetriebnahme ist super einfach, das Live-Bild mit bis zu 20 Bildern für die Jedermann-Überwachung auch im Urlaub geeignet. Fotos lassen sich anfertigen, Videos allerdings nicht. Ein Betrieb ist auch nur indoor vorgesehen, es gibt keinen Feuchtigkeitsschutz – nur falls jemand der Meinung ist, die Igelwanderung im Garten live betrachten zu wollen. Letzten Endes darf man festhalten: Devolo macht keine Versprechen, die man nicht halten kann. Das Gerät funktioniert wie beschrieben – aber auch nicht mehr. Die Kamera ist für die Live-Überwachung brauchbar, für alles andere aber nicht.

Nach all den Jahren darf man bei Devolo vielleicht einmal nachlegen und Software mit Bewegungsmeldern ausstatten. Die gibt es im dLan-Universum schon und die Software ist so in der Lage, den Besitzer via SMS oder Mail über Aktivitäten zu informieren. Schade eigentlich, denn man sollte aus der Software schon etwas mehr herausquetschen im Jahre 2015, selbst günstige Kameras in diesem Segment bieten schon einen Ticken mehr an. Wer nur das Beschriebene sucht, der bekommt allerdings eine Lösung in die Hand gedrückt, die auch von Laien schnell und einfach eingebunden und genutzt werden kann.

> Devolo dLan Live Cam bei Amazon
Devolo dLan Live Cam Starter Set bei Amazon

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Die ganzen Billig Foscams und ihre zig Klone (SD Auflösung, ca. 50 EUR) bieten doch das Feature, bei Bewegungserkennung eine Email zu schicken?!

  2. Ob man es braucht, muss jeder für sich beantworten, aber das Design hier ist wirklich seltsam. Irgendwie eine Mischung aus Telefon mir Wählscheibe (die älteren werden auch noch erinnern) und einem nicht näher zu definierenden Küchengerät. Möchte ich nicht bei mir rumstehen haben.

  3. Hab die DLINK 932L, kostet mittlerweile n Fuffi und kann alles.

  4. @Troy: Ja, richtig. Und das funktioniert sogar, mit einem fixen Provider, recht schnell und gut und zuverlässig. Die Cams drehen und neigen auch. Die bildqualität ist zwar nicht berauschend aber was solls. Dafür sind sie preiswert und funktionell. Ich habe sechst stück im Einsatz.

    MfG

  5. die 932l ist aber eine cloud kamera oder? d.h. das bild hab ich nur übers internet oder auch direkt im lan, ich hab langsames dsl und hatte mit einem ähnlichen modell (belkin netcam) daher probleme.

  6. @Florian: Ich habe meine mit Direktbild im LAN und auch in meiner Synology / den dazugehörigen Apps.

  7. @caschy, danke für die info, dann werd ich mir davon mal eine zum testen besorgen 😉 das die cam nur übers internet ansprechbar ist, ist aber leider bei vielen produkten der fall. freu mich wenns hier anders ist!

  8. gibt’s bei Amazon nicht 5 Sterne! ?

  9. Hy Caschy ich habe mir auch 2x die DLINK 932L geholt einfache benachrichtigungen per email komfortable Zeitpläne & Motion bzw. Sound erkennung Top das teil für kleine Mark spitze.

  10. Habt Ihr bei eucher 932L keine Ton Probleme? Rauscht bei mir super ätzend und bei Tag/Nachtschaltung löst die eine Bewegung aus.

    Ansonsten TOP

  11. Call me Kleinkariert: Im dLAN-Universum gibt es keine Bewegungsmelder.
    devolo hat welche als Teil des HomeControl Portfolios, aber die Dinger sind nicht im dLAN-/Powerline-Netz eingebunden.

  12. @Kai: Richtig. ZWave ist hier das Stichwort. Die Cam sitzt in meinem Fall auf einer Home Control.

  13. Aaaah, Danke!

  14. Ich nehm dazu ein ausgedientes smartphone und die app camio cam.
    Die gibt’s für ios und android..
    https://itunes.apple.com/de/app/camio-home-security-pet-cam/id618450809?mt=8

    https://www.camio.com

  15. Habt ihr mal einen Tipp für eine gute und trotzdem günstige HD-Cam mit Pan&Tilt, WLAN sowie IR? Habe vor ca. 1,5 Jahren zwei EasyN V3-10D direkt vom Hersteller aus China bezogen, und inzwischen ist bei beiden das IR kaputt :-/

    Oder habt ihr eine Idee, was hier das Problem sein könnte und wie ich die IR-LEDs wieder zum Laufen bekommen kann?

  16. @Bitfox: welche(s) Modell(s) hast du im Einsatz? Ich habe schon eine Menge dieser Billigheimer zurückgehen lassen müssen, weil die Firmware oft ziemlicher Schrott ist. Hatte eine Wansview NCB541, und die hat bei Bewegung direkt 5 Bilder geschossen und in eine Mail gepackt. Nun habe ich eine NCB561 und die macht nur noch ein Bild.

  17. @Troy: Meine Cams machen bei bewegung auch fünf bilder und senden mir diese per email zu. Als Viewer benutze ich IP Cam Viewer Pro, funzt super. Habe die Cams von Pollin für, glaube ich, 39€ das Stück.

  18. Wenn sie noch eine automatische Aufnahmefunktion hinzufügen, wäre das Teil ja ganz nett. Ansonsten eher als Rentnerspielzeug zu gebrauchen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.