Kostenloses Spiel: Thimbleweed Park – Delores

Thimbleweed Park habe ich vor und beim Erscheinen hier im Blog gerne erwähnt. 2014 startete die Kickstarter-Aktion von Ron Gilbert. Es klingelt bei den Älteren, wenn sie diesen Namen lesen? Klar, er steht für das Adventure Maniac Mansion, welches 1987 erschien. Unfassbarer Spielspaß, für mich einer der Meilensteine im Point-and-Click-Adventure-Bereich.

Thimbleweed Park, ein Spiel mit identischer Mechanik und Grafik, ist auch heute noch eine absolute Empfehlung. Falls ihr damit durch seid und neuen Stoff sucht: Ron Gilbert hat ein Mini-Adventure veröffentlicht und verschenkt dieses. Thimbleweed Park – Delores ist keine Fortsetzung zum ersten Spiel, eher eine Ergänzung.

Wir schreiben das Jahr 1988. Die Abenteuerspiel-Entwicklerin Delores Edmund, die von ihrem Job bei MMucasFlem Games freigestellt ist, ist für einen kurzen Urlaub nach Thimbleweed Park zurückgekehrt. Während sie zu Hause ist, verdient sie etwas zusätzliches Geld als Fotografin für die Thimbleweed Nickel News. Hey, Spieleentwickler müssen auch essen!

Der Thimbleweed Park hat sich in dem Jahr, seit Delores weg ist, überhaupt nicht verändert… oder doch?

…Seit wann ist das S&D Diner ein Fünf-Sterne-Restaurant?
…Seit wann ist das PillowBear™ der letzte Schrei?
…Warum gewinnt Ransome der Clown plötzlich humanitäre Preise?
…Wie kommt es, dass sich niemand mehr an die Leiche zu erinnern scheint, die vor einem Jahr unter der Brücke aufgetaucht ist?
…Kann Thimbleweed Park noch seltsamer werden?!

Gilbert schreibt:

Das Spiel wurde fast vollständig aus vorhandenem Artwork, Geräuschen und Musik aus Thimbleweed Park gebaut, eher eine Neubearbeitung zu einem neuen Spiel, das als Ergänzung zu Thimbleweed Park gesehen werden kann. Es ist keine Fortsetzung.

Das kleine Spiel kann heruntergeladen, wenn ihr den Epic Store nutzt oder Steam. Es ist zu haben für Windows und macOS. Es scheint als werde die deutsche Sprache derzeit noch nicht unterstützt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wer klassische Adventures mag, der sollte sich umbedingt mal die Spiele von »Wadjet Eye« genauer ansehen. Die sehen zwar sehr retro aus, sind aber, abgesehen vom Look, ziemlich modern und clever gemacht. Vor allem die Geschichten sind stark. Als Einstieg ist »Gemini Rue« zum Beispiel sehr empfehlenswert oder die »Blackwell-Reihe«.

    Muss ich immer wieder empfehlen, wenn das Thema aufkommt. Ist ein kleiner Indie-Entwickler, der in die Spiele unfassbar viel Arbeit steckt. Ich kaufe mittlerweile blind, was er auf den Markt wirft, und das gibt es heute so gut wie gar nicht mehr, zumindest nicht bei mir. Bei Wadjet Eye kann ich aber sicher sein, dass die Titel mich immer begeistern und jedesmal überraschen.

    Auf dem Handy sind übrigens die Adventures von Animations Arts (Geheimakte Tunguska) unglaublich stark. Kenne die noch vom PC und die sind seit längerem 1:1 auf dem iPhone erhältlich und waren und sind eben Vollpreis-Adventures. Toll umgesetzt in Sachen Steuerung und grafisch entsprechend hochwertig, weil eben ursprünglich PC-Spiele. Lohnt sich auch, die paar Euro auszugeben für Geheimakte und Lost Horizon.

    • Wadjet Eye kenne ich nicht. Dafür Animation Arts. Geheimakte Tunguksa und Lost Horizon kann ich sehr empfehlen. Deren Nachfolger aber nicht mehr. Die sind zwar immer noch klasse gemacht, schwächeln spielerisch aber doch stark.

      Thimbleweed Park liegt schon unverschämt lange auf meiner Nvidia Shield TV ungenutzt rum. Dabei soll es ja richtig gut sein…

    • Danke für den Tipp. „Gemini Rue“ sieht recht interessant aus. Auf Youtube hab ich ein deutsches LetsPlay gefunden, aber auf GoG und Steam ist das Spiel nur in Englisch verfügbar, so stehts jedenfalls in der Beschreibung… oder ist Deutsch dabei?

  2. Thimbleweed Park ist ein sehr geniales klassisches Adventure. Ich hatte es vor einiger Zeit auf dem Smartphone gespielt. Die iOS und Android Versionen sind nämlich auch super umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.