Kostenloser Passwort-Manager: KeePass 2.15

KeePass 2.15 ist heute erschienen. Dabei handelt es sich um den meiner Meinung nach besten Passwort-Manager, den man für Windows bekommen kann. Einfach zu bedienen, sicher und zudem portabel. Kann man also sehr einfach auf einem Netzlaufwerk oder in der Dropbox benutzen, sofern man auf seine Passwörter an mehreren Rechnern zugreifen möchte.

Mac-User können sich die nicht ganz so perfekte Variante KeePassX anschauen, die aber momentan komplett neu programmiert wird. KeePassX könnte außerdem für Wandler zwischen den Welten interessant sein, das Programm bekomt ihr für Linux, Windows und Mac OS X.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Natürlich gibt es KeePassX auch für Linux 😉

  2. KeePass läuft mit Mono auch nativ unter Linux. Hat den Vorteil, dass man *.kdbx-Dateien öffnen und speichern kann.

  3. @Obi-Wahn mit Mono != nativ unter Linux

  4. Für Wandler zwischen den Welten ist es wichtig zu wissen: Die Datenbanken von KeePass 1.x (für Win) sind kompatibel mit KeePassX (fürn Mac). Die von KeePass 2.x sind es nicht, also Finger weg von der neuen Version. Oder warten auf die neue Version von KeePassX und hoffen, das es dann klappern tut.

  5. Und täglich grüßt das Murmeltier…
    Werden die Blogeinträge eigentlich inzwischen automatisch generiert oder warum werden hier immer wieder die selben Programme vorgestellt?

  6. KeepassX nicht ganz so perfekt. Auf jeden Fall. Das ding haut mir unter ubuntu beim auto type immer die Sonderzeichen durcheinander. Obwohl ich das deutsche tastertur layout eingestellt hab. Nerv.

  7. @MadMax: bei meinen Lieblings-Programmen bringe ich immer Update-Meldungen. Seit knapp sechs Jahren. Hat noch keiner geheult.

  8. G.von der Frau says:

    „Added option to show the master key dialog on a secure desktop (similar to Windows‘ UAC; almost no keylogger works on a secure desktop; the option is disabled by default for compatibility reasons).“

    Ah ja, habs gleich eingeschaltet.
    Zwar bin ich nicht ganz so paranoid, denn in der Regel weiß ich was ich tue und meine Systeme sind sauber. Aber wenn es denn hilft, mehr Sicherheit hat noch die geschadet.

  9. Es ist zwar überflüssig, dennoch: Danke caschy! Dein Blog ist (trotz verrottendem Apfel) einfach gut!

  10. @Wixxer: es gibt kaum nervigeres als diese dauernden Windows / Apple / Android-Blabla-Kommentare. Come on 😉

  11. Also bei mir läuft KeePassX perfekt in der Dropbox, da ich ja ein Wandler bin 🙂

  12. Staranwalt says:

    mac user können auch das original benutzen, sofern sie Mono benutzen. von daher auch linuxer..

  13. DonHæberle says:

    @Markus: Das Problem ist bekannt, aber ist (war?) offenbar kein Problem von KeePassX, sondern eines von X11. Im verlinkten Thread finden sich zwei Lösungsmöglichkeiten. Bei mir half ein anderes Tastaturlayout.

  14. Klingt in der Theorie ziemlich gut. Ich suche schon länger nach einer kostenlosen Möglichkeit, meine Passwörter sicher zu verwalten. Beim Stöbern bin ich natürlich auch über KeePass gestolpert, aber den Elan, es auch wirklich auszuprobieren, hatte ich bisher nicht 🙂

    Kann ich damit auch Chrome-Passwörter verwalten? Bisher hat sich zumindest die Chrome-Beta 11 ziemlich hartnäckig gegen Exporte und Co. gesträubt…

  15. Wann erscheint denn eigentlich KeePassX 2? Auf deren Seite konnte ich noch nix neues finden diesbezüglich. Bin ja froh endlich Keepass auch unter WIndows Phone nutzen zu können. Schade das die dort nicht das KeePass 1 DB Format unterstützen. Ich fand die alte Version irgendwie schneller und auch handlebarer.

  16. keepass nutze ich schon lange, ist echt ne klasse sache! besonders die portable version für den USB Stick 🙂

  17. welche möglichkeit habe ich zum direkten verbinden mit ff 4.0.
    also das die formulardaten direkt in der keepass db gespeichert werden und daraus auch ausgelesen werden können?

    danke

  18. Also mit Linux und KeePassX kann man sich mit einer Tastenkombi anmelden, recht angenehm.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.