Kooperation zwischen Google und Sony bringt vermutlich Unterstützung von 360 Reality Audio zu Android

Laut den XDA-Developers könnte eine aktuell laufende Kooperation zwischen Google und Sony dazu führen, dass die Audio-Technologie von Sony, 360 Reality Audio, zukünftig direkt von Android unterstützt wird. Denkbar wäre dies in Form eines ins System integrierten Decoders für MPEG-H 3D-Audio. Bisher beschränkt sich die Unterstützung hierfür noch größtenteils auf Sony-Smartphones. Die erwähnten Code-Reviews im AOSP (Android Open Source Project) sind sowohl von Sony als auch von Google eingereicht worden. Zudem sei ein Kommentar von Kei Murayama unter den Einreichungen zu finden. Jener ist Software-Entwickler bei Sony und bestätigt demnach, dass es sich um ein gemeinsames Projekt zwischen den beiden Unternehmen handle.

Aktuell unterstützen ausschließlich Amazon Music HD, Nugs.net und Tidal die Wiedergabe in 360 Reality Audio und auch die Wiedergabegeräte müssen kompatibel sein. Mit einem systemweiten Decoder dürfte es unter Android für App-Entwickler deutlich einfacher sein, 360 Reality Audio zu unterstützen. Angeblich seien dann nicht einmal spezielle Kopfhörer oder dergleichen nötig, da die Software in der Lage sein soll, einen vernünftigen 360-Grad-Klang auf jeden x-beliebigen Kopfhörer zu bringen. Bisher ist nicht bekannt, ob Android 12 schon nativ mit dem Support für 360 Reality Audio ausgestattet sein wird.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sie haben Deezer vergessen.

  2. Henry Arthur says:

    Schade, das Apple alle Weiterentwicklungen im Audiobereich ignoriert und sich auf AAC und die Applewelt beschränkt. Schön wäre die Angabe der unterstützten Codecs bei der Vorstellung aktueller Smartphones. Vielleicht macht es ja Sinn, das nächste phone aus dem Androidlager auszuwählen.

  3. 360° Audio über jeden Kopfhörer glaube ich einfach nicht. Bisher ist es nicht gelungen, den Sound von vorne kommen zu lassen, was ja eigentlich der absolute Normalfall ist.

  4. Henry Arthur says:

    Vielleicht besteht ja noch Hoffnung, das Apple in den nächsten Jahren einmal xHE-AAC benutzt.
    https://www2.iis.fraunhofer.de/AAC/xhe-aac-compare-tab.html
    @kasupke Sehe ich auch so, zumindest die 360-Songs auf Amazon music hd konnten mich nicht überzeugen.
    Allerdings ist die Nutzung von hd und ultra-hd mit aptx-hd oder ldac deutlich aac überlegen.
    Schade das offenbar nur Kamerafunktionen im Mittelpunkt der technischen Daten der Hersteller oder bei der Besprechung der Produkte stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.