Klout für Android veröffentlicht: ideal für Einbahnstraßen-Netzwerker

Klout ist ein Dienst, der Euren Social-Media-Einfluss anhand der Interaktionen misst, die Ihr in den Netzwerken tätigt. Dieser Service hat nun, ein paar Wochen nach der erneuerten iOS-App, auch eine Android-App herausgebracht. Die App will Euch dabei helfen, passenden Content für Eure Gefolgschaft bereitzustellen, den Ihr dann nur noch teilen müsst. Der vorgeschlagene Content kann durch die Angabe von Interessen manipuliert werden, sodass Ihr eventuell tatsächlich etwas angezeigt bekommt, das sich zu teilen lohnt.

Zu den fertigen Artikeln könnt Ihr auch selbst noch einen Kommentar verfassen, bevor Ihr diese in Euer eigenes Netzwerk blast. Auch lassen sich solche Veröffentlichungen zeitlich planen. Ebenso könnt Ihr einen Standort mit veröffentlichen oder auch eigene Bilder posten. Die Klout-App ist quasi ein One-Way-Social-Media-Client, lesen könnt Ihr aus den Netzwerken über die App nämlich nichts.

Warum man die App nutzen sollte? Nun, ich erkenne ehrlich gesagt keinen triftigen Grund. Liegt vielleicht daran, dass ich Social-Media-Kanäle nicht als Einbahnstraße sehe und ich auch auf Vorschläge einer App verzichten kann, die mir sagt, was ich denn teilen könnte. Wer aber so etwas sucht, ist mit Klout sicher gut bedient, schick ist die App und sie lässt sich auch gut bedienen. Ist kostenlos, könnt Ihr Euch also anschauen und gerne einen Kommentar hinterlassen, warum Ihr die App künftig nutzen werdet. Vielleicht kann ich ja meinen Horizont noch erweitern.

Klout
Klout
Preis: Kostenlos
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot
  • Klout Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Lange her da habe ich mal die Web App genutzt und keinen Nutzen drinne gesehen aber ich werde wir die Androidversion trotzdem mal ansehen, auch wenn ich kaum Nutzwert sehe…

  2. Das werde ich gleich mal ausprobieren! Hört sich interessant an!

  3. Im Prinzip werd ich also misbraucht, fremden/nicht eigenen Content an Bekannte weiterzuleiten, die dann vielleicht drauf klicken und somit Werbeknete für die eigentlichen Inhalteanbieter generieren?

    Wo ist da der Nutzen für die User?

  4. Christoph says:

    Muss auch sagen nette Idee jedoch scheint das eine Masche zu sein das „zufällig“ vor allem der Content der Partner dieser Firma.

    Update:
    Ja wenn man schon sieht das es eine Seite für Partner gibt (http://klout.com/s/business) mit Kosten/Nutzen Rechnung dann weiß man das man als unbezahlter Spamversender und Werbeversender hier fungieren soll!

  5. ok ich probiers nochmal aus

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.