Klipsch: Neue True-Wireless-Ohrhörer und erster eigener ANC-Kopfhörer des Unternehmens auf der CES zu sehen

Wie Klipsch informiert, wird das Unternehmen auf der diesjährigen CES unter anderem seinen ersten kabellosen Over-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling-Technologie, aber auch neue Versionen seiner True-Wireless-Ohrhörer zeigen. Von letzteren soll es gar drei neue Modelle geben. Den Anfang machen der T10 TW und der T5 TW ANC, die beide mit KI-Funktionen, Gestenkontrolle und aktiver Geräuschunterdrückung erscheinen sollen.

Was die künstliche Intelligenz angeht, ist nicht viel mehr bekannt, als dass die Geräte ein eigenes Betriebssystem mit KI-Unterstützung integriert haben sollen, was auch immer das am Ende für den Kunden heißen mag. Die T10 True Wireless sollen bei ihrem Erscheinen im Herbst 2020 allerdings stolze 649 Dollar kosten, die neuen T5 True Wireless ANC werden hingegen 299 Dollar kosten. Als drittes Modell arbeitet Klipsch außerdem auch noch an einer Sportvariante der T5. Diese sollen besonders robust und sogar im Case staub- und wassergeschützt sein. Die Ohrhörer selbst bieten eine IP67-Zertifizierung, das Case soll kabellos geladen werden können. Für einen Preis von 229 Dollar sollen die sportlichen T5 im Sommer 2020 erscheinen. Caschy war vom Sound der ersten T5 in seinem Test alles andere als angetan. Die direkte Neuauflage dieser Geräte, die T5 II, sollen im Sommer dieses Jahres für 199 Dollar erscheinen und verbesserte Buds, dieselbe Akkuleistung wie beim Vorgänger und eine verbesserte Bluetooth-Antenne besitzen. Letzteren Punkt bemängelte Caschy in seinem Test ebenfalls. Die noch in der Entwicklung befindliche Klipsch-Connect-App soll Nutzern zukünftig beim Einstellen der Equalizer-Settings, Herunterladen von Updates und mehr helfen.

Erster eigener Noice-Cancelling-Kopfhörer von Klipsch für 400 Dollar

Neben den genannten neuen In-Ears zeigt Klipsch auf der CES 2020 auch sein erstes eigenes, kabelloses Noice-Cancelling-Headset, die derzeit wohl tatsächlich nur unter dem Namen „Over-Ear Active Noise Cancelling headphones“ bekannt sind. Sie sollen im Herbst dieses Jahres für rund 400 Dollar erscheinen. Wie viele andere Geräte der Kategorie verfügen sie über einen Transparenz-Modus, um auf Wunsch an Unterhaltungen teilnehmen zu können oder wenigstens die Umgebungsgeräusche um euch herum an euer Ohr zu lassen. Mit einer einzigen Ladung sollen bis zu 30 Stunden Musikhören drin sein, per USB-C-Schnellladetechnologie sind angeblich fünf Stunden Laufzeit in nur zehn Minuten Ladezeit gesichert. Als unterstützt Codecs gibt das Unternehmen folgende an: SBC, aptX HD und AAC. Ein dedizierter Google-Assistant-Knopf aktiviert auf Wunsch den smarten Assistenten. Natürlich wird auch dieser Kopfhörer kompatibel mit der noch zu veröffentlichenden Klipsch-Connect-App sein. Wem 400 Euro noch zu günstig sein, der kann sich auf das McLaren-Modell der Kopfhörer freuen, das zwar noch kein Veröffentlichungsdatum hat, dafür aber mit einem schwarz-orange-farbenen Design daherkommen soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Larry Lush says:

    Looks like sony is rebranding their wh1000xm3 Headphones ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.