Anzeige

Kindle Cloud Reader nun auch für deutsche Kunden verfügbar

Amazon hat heute den Start des Kindle Cloud Readers in Deutschland bekannt gegeben. Der Kindle Cloud Reader ermöglicht das Lesen von Büchern sowohl offline als auch online – ohne vorheriges Herunterladen oder Software-Installation. Wie die anderen Kindle-Apps synchronisiert auch der Kindle Cloud Reader die Kindle-Bibliothek und vermerkt die zuletzt gelesene Seite, Lesezeichen, Notizen und Markierungen für alle Kindle-Bücher, egal auf welchem Gerät gelesen wird. Kurz: gekaufte Bücher können – auf Wunsch auch offline – im Browser gelesen werden, individuelle Einstellbarkeit von Schriftgröße, Schriftfarbe, Hintergrundfarbe ist gegeben. Funktioniert laut Amazon für Chrome, Firefox, Safari für iPad und Desktop sowie den Internet Explorer (Version 10 und aufwärts).kindle cloud reader

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Die Englische Variante habe ich aber auch schon mit meinem deutschen Account benutzt, wobei ich sowieso recht selten am Laptop bzw. Desktop lese und auf allen anderen Geräten gibt es ja native Apps.

  2. Ich nutz den zwischendurch auch schon seit Monaten mit meinem .de Konto. Gehts vielleicht eher um die Lokalisierung?

  3. Frank Obermeit says:

    Hatte die Tage die US-Version ausprobiert und Zeitungen und Zeitschriften aus dem deutschen Store wurden erst gar nicht angezeigt. Mit der lokalisieren Version geht es weiterhin nicht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.