Keen: Wie Pinterest, nur mit Google-Algorithmen

Wieder einmal gibt es eine neue App aus dem Hause Area 120, dem Experimentallabor für Apps und andere Ideen von Google-Mitarbeitern. Das aktuelle Produkt nennt sich Keen und klingt zwar erst einmal wie ein absolut interessantes Konzept, das es aber in der Form gewissermaßen schon gegeben hat und aus anderer Hand auch noch immer gibt: Pinterest und die Google+-Gruppen nämlich.

In Keen legt ihr fest, welche Themen euch besonders interessieren. Töpfern, Aluhüte basteln oder eben andere Dinge. Anschließend könnt ihr direkt in Keen damit beginnen, themenrelevante Seiten zu durchforsten und Beiträge, die zu eurem „Keen“ passen, zu eurer Sammlung hinzuzufügen – das Konzept von Pinterest also. Gleichzeitig sollen Algorithmen aus der Google-Suche immer wieder neue Suchergebnisse vorschlagen, die zu euren Interessen passen und die ihr euren Sammlungen hinzufügen dürft.

Das kennt man eben auch aus den Sammlungen von Google+, aber das musste Google ja seinerzeit einstampfen. Keen gibt es als Web- aber auch als Android-Version. Eure Keens dürft ihr privat füllen oder sie öffentlich schalten und anderen somit die Möglichkeit geben, etwas dazu beizutragen. Zudem dürft ihr auch Keens von anderen Nutzern folgen, um auf dem Laufenden gehalten zu werden, wenn es dort neue Beiträge zu sehen gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Keen machen tolle Schuhe. 🙂

  2. Zumindest in den Fotogruppen von G+ waren die Sammlungen oft nichts weiter wie Fotoalben: Die Sammlung als übergeordnetes Sortierungselement, die Fotoalben eben etwas spezifischer.
    Etwa so:
    Sammlung Konzertfotografie
    Album Band X
    Album Band Y

    Pinterest ist eher eine visuelle Suche.

  3. Wenn es wie Pinterest ist, ist es für mich schon gestorben, bevor ich es ausprobiert habe. Deren angeblich intelligenter Algorithmus zeigt mir nur noch Sachen, die mich irgendwann mal interessierthaben könnten, nur nicht das, was mich aktuell interessiert. Da suche ich lieber mit google in Pinterest.

  4. Positiv: Keine URL anhand der Email… da haben die aus dem anderen Projekt Tangi (was ja nicht eingestellt wurde) gelernt… Zudem gibts eine Android App zum start!

  5. Tja, und wenn ich mich an den Dienst gewöhnt habe, stampfen sie ihn wieder ein. Irgendwie will ich Google einfach nicht mehr haben, die Suche nutze ich (indirekt über startpage), Google-Maps gelegentlich, gmail habe ich für Müll-Adressen, aber die wichtigen Dienste habe ich da auch schon weg migriert, nachdem Google mal beschlossen hat, mir meinen Account für ein paar Wochen zu sperren und ich so an Dienste nicht mehr dran gekommen wäre, die einen zweiten Faktor E-Mail verwenden oder wo ich das Passwort vergessen hätte.
    Also, bis bald auf dem Friedhof der Google Projekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.