Homematic IP: Siemens-Schalterserien sind ab sofort umrüstbar

Der deutsche Smart-Home-Hersteller eQ3 gibt bekannt, dass ab sofort auch Siemens-Schalterserien mit Homematic IP kompatibel sind. Mit Jung, Gira und Busch Jaeger bietet man bereits Adapter zu namenhaften Schalterprogrammen an.

Adapter dieser Art stehen nun auch für die Siemens-Schalterserien Delta Miro, Delta Line und Delta Style zur Verfügung: In die Unterputzdose kommt auf den Homematic-IP-Aktor zum Schalten und Dimmen von Lampen oder zum Steuern von Beschattungsmöglichkeiten ein passender Adapter, um die vorhandenen Schalter darauf wieder anzubringen. Die Schalterwippe wird dazu einfach in den Adapter eingeklippt.

Ein nachgerüsteter Schalter ist danach nicht mehr von einem herkömmlichen unterscheidbar – und stört auch nicht das bisherige, einheitliche Erscheinungsbild.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Wie findet man den am leichtesten heraus von welcher Marke die Schalter sind? In meiner Mietwohnung steht auf den Schaltern jedenfalls nichts drauf.

    • Hi,

      am einfachsten den Schalterdeckel abklipsen. Auf der Rückseite ist in der Regel das Herstellerlogo oder eine Modellnummer eingraviert.

      • Brauche ich für diese Adapter hier einen Elektriker? Oder geht es tatsächlich so leicht wie es suggeriert wird?

        • Hi,

          kommt darauf an, wie fit du in Sachen Elektroinstallation bist. Der eigentliche Lichtschalter muss gegen einen Homeatic IP Schalter getauscht werden auf welchem dann mit der passenden Adapterplatte die alte Schalterabdeckung und der Rahmen montiert werden kann.

          • Ahh also doch der komplette Schalter inkl. den Kabeln etc. Ne, bin da nicht fit, habe ich noch nie gemacht.

            Musste ich bisher noch nicht, daher fehlt mir die Fähigkeit.

            • Korrekt, du musst an richtig die Drähte ab- und anklemmen. Ist zwar kein Hexenwerk, offiziell darf sowas aber sowieso nur ein Elektriker machen.
              Wenn du dich hiermit also nicht wohl fühlst, lieber lassen 😉

        • Die Frage ist wie „Ist das schwer, dieses Schwimmen? Oder kann ich einfach mal ins Wasser springen und kucken, ob ich ertrinke?“ 🙂
          Hol dir lieber jemanden zur Hilfe, der dir zeigt wie das geht. Einen Schalter umklemmen ist keine Raketenwissenschaft, man sollte nur einmal die grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen und die Vorgehensweise gezeigt bekommen haben.

  2. Die Geräte heissen HOMEMATIC nicht HOMEATIC

  3. was nütz einen so ein Homematic schalter wenn doch nur 2 leiter +PE in die schalterdose gehen ( wie es in einen grossteil der Wohnungen und Häuser in Deutschland ist ) oder noch besser die ganzen Stromstoßschalter (Taster) , also ist das nur wieder was für Neubauten oder Grundsanierungen nix von wegen einfach austasuchen und loslegen

  4. Du meinst bestimmt damit das N Problem, nun wenn da keine Steckdose drunter sitzt ist das wirklich ein Thema für sich, da muss man schauen was man kauft, gibt ja Aktoren die keinen N brauchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.