Kalixa Pay: Prepaid-MasterCard wird eingestellt

artikel_kalixaKalixa Pay ist eine beliebte Prepaid-Kreditkarte, viele haben sich seinerzeit eine angeschafft als der Google Play Store noch Kreditkarten als Hauptbezahlmethode nutzte und man noch nicht via Handyrechnung oder PayPal bezahlen konnte. Etwas überraschend stellt Kalixa Pay nun den Dienst ein – und das auch ziemlich flott. Ab dem 25. April 2016 lassen sich über den Account / die Karte keine Transaktionen mehr tätigen, informiert der Anbieter seine Kunden via E-Mail. Allerdings wird auch geraten, bereits jetzt keine Einzahlungen mehr zu tätigen und das Guthaben bis spätestens zum Schließungstermin aufzubrauchen.

kalixa

Ich habe Kalixa immer gerne genutzt, vor allem im Ausland, aber auch für Einkäufe im Internet oder die flotte NFC-Zahlung an der SB-Kasse im Supermarkt. Bei einem Verlust der Karte oder einem Hack des Accounts wäre der Schaden für mich lächerlich gering gewesen, da es keine Verknüpfung zum Hauptkonto gibt. Für mich ideal, nun werde ich mir aber doch einmal Number26 anschauen müssen.

Hinter diesem Link beantwortet Kalixa Pay die wichtigsten Fragen, auch wie Ihr Euch eventuell vorhandenes Guthaben auszahlen lassen könnt. Falls Ihr eine Kalixa Pay-Karte nutzt, wisst Ihr bereits, was Ihr stattdessen verwenden werdet? Oder greift Ihr nun einfach zur Kreditkarte der Hausbank? (Danke an alle Einsender!)

Hier noch die E-Mail im Wortlaut:

Sehr geehrte/r Frau/Herr Ostermaier

Nach einer Laufzeit von 5 Jahren hat die Kalixa Payments Group aus strategischen Gründen entschieden, das Kalixa Pay Programm einzustellen; infolge dieser Entscheidung wird Ihr Account nun geschlossen. Wir senden dieses Schreiben an alle unsere Kunden, um zu erläutern, was diese Entscheidung für sie bedeutet.

Einstellung von Kalixa Pay

Ab (einschließlich) Montag, den 25. April 2016, können Sie über Ihr Kalixa Pay Account keinerlei Transaktionen mehr tätigen. Dies schließt das Aufladen von Guthaben, das Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen mit Ihrer Kalixa Pay Karte im Internet oder an einer Verkaufsstelle, das Abheben von Bargeld an Bankomaten sowie das Überweisen von Guthaben an andere Kalixa Pay Kunden ein.

Obgleich Ihr Kalixa Pay Account sowie Ihre Karte bis Montag, den 25. April 2016, aktiv bleiben, empfehlen wir Ihnen, von nun an kein weiteres Guthaben auf Ihren Account aufzuladen und das vorhandene Guthaben vor dem Montag, den 25. April 2016, aufzubrauchen.

Weitere Informationen über die Rückerstattung eines noch vorhandenen Guthabens auf Ihrem Account sowie Antworten auf viele weitere Fragen zur Einstellung unserer Dienste finden Sie in unsere„ Häufig gestellten Fragen“ (FAQs) unter.

Sollten Sie Ihren Antrag noch nicht ganz abgeschlossen haben oder Ihren Account nicht nutzen können, befolgen Sie bitte alle in den FAQs (abrufbar unter) beschriebenen erforderlichen Schritte, um sicherzustellen, dass Ihr Account tatsächlich geschlossen werden kann.

Falls Sie weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte unter Kontakt mit einem Mitarbeiter des Kalixa Pay Teams in Verbindung

Darüber hinaus möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns bei Ihnen für die Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen in den letzten Jahren bedanken. Wir werden uns bemühen, den Einstellungsprozess für Sie so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kalixa Pay Team

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

64 Kommentare

  1. Prepaid Kreditkarten wären mir viel zu aufwendig, mal abgesehen davon, dass die Karten im Ausland nicht überall akzeptiert werden und man oft z.B. damit keine Chance auf einen Leihwagen hat.

  2. Auf meine Anfrage am 14.9.2015 schrieb Kalixa noch, es seien keine Änderungen geplant. Mir kam es aber schon seltsam vor, auf der Homepage keine direkte Verlinkung mehr zu Kalixa Pay zu finden.
    Schade, habe den Dienst lange und gerne genutzt.

  3. Ich nutze auch eine Prepaid-Kreditkarte. Meine VISA-KK ist von Payango. Dahinter steht die BW-Bank. Das erste Jahr ist diese kostenlos, danach werden 25,-€ Jahresgebühr fällig.

  4. Was ist der Vorteil genau dieser KK (von der ich zuvor nie etwas gehört hatte) gegenüber jeden beliebigen anderen Prepaid-KK?

  5. Ich bin auch mit der mywirecard Mastercard (Prepaid, virtuell) zufrieden. Ausschliesslich für Online Käufe in den USA, für Apps oder Software eine gute Sache. Gebühr ist hier lediglich pro Guthabeneinzahlung 1€. Funktioniert bei mir einwandfrei.

  6. Ich bin mit Number 26 sehr zufrieden und war es vorallem im USA Urlaub ohne Extrakosten.

  7. Die Number26 Kretitkarte ist sogar noch besser. Ich habe gerade meine Kalixa-Karte durch Einmal-Teilzahlung bei eBay geleert. Ich nutzte sie eh nicht mehr. Number26 bietet nicht nur den Verzicht auf eine „Auslandseinsatzgebühr“, sondern auch den Verzicht auf Abhebungsgebühren. Billiger kann man im Ausland nicht an Geld kommen. Habe das in Ägypten und der Dominikanischen Republik erfolgreich genutzt.

    Kreditkarten von Banken, welche Jahresgebühren, Automatengebühren und Auslandseinsatzgebühren verlangen, können mir gestohlen bleiben. Sowas ist heute nicht mehr marktgerecht. Nur Dummköpfe lassen sich derart melken.

  8. Hubert Bloch says:

    Man kann sich auch das Restguthaben auf ein Girokonto überweisen lassen.

  9. @jemand222
    Ich interessiere mich auch für die Number26 Kreditkarte. Hast Du einen hohen Betrag „aufgeladen“ oder wie konntest du diese in einem USA Urlaub einsetzen?

    Ich denke da an Autovermietung (Blockierung Summe), Hotels (Blockierung Summe), Akzeptanz als prepaid kreditkarte (z.B. bei Offline Terminals)?

  10. @Phan
    du kannst bei Number26 dir sogar ein Dispo einrichten lassen. Dann dürfte es keine Prepaid Karte mehr sein.

    Kann Numer26 nur empfehlen. Bin sehr zufrieden.
    Du bekommst sogar eine kostenlose Meastro und beide Karten (Mastercard und Maestro Karte funktionieren mit Kontaktlosem Bezahlen).

  11. Herr Hauser says:

    Sobald man einen Dispo hat, wird bei Number 26 dieses Konto in die Schufa eingetragen.

  12. Ich auch bekommen hab. Ob das mit dem drohenden EU-Austritt zu tun hat?? Ist schliesslich ein britisches Unternehmen. Number26 wär nichts für mich. Ich wünsche eine physikalische Guthabenkarte ohne hohe Nebenkosten. Ich liebäugel mit Scrill. Hab die mal angeschrieben ob auch hier ein Rückzug aus dem Markt geplant ist.

  13. Bei Numbers26 ist ein Smartphone mit mind. Android 4.3 nötig (Ich habe noch 4.2.2 und nicht vor mir deshalb ein neues Handy zu kaufen). Großer Nachteil, wenn man dem Anschein nach immer den neusten, mobilen Knochen haben muss. Webinterface scheint es nicht zu geben. Schade – ansonsten hätte ich auch zugeschlagen.

    Als zukünftiger, ehemaliger Kalixa Kunde tendiere ich jetzt zur Prepaid Karte von der Netbank. Zwar 19 Euronen aber sicherer als mit einer echten „Kredit“ Karte im Netz zu bezahlen.

  14. Number26 hat zwar ein Webinterface, aber Überweisungen gehen nur in Kombination mit dem Smartphone.

  15. Neben Number26 gibts auch von PayCenter echt interessante Prepaid Mastercards

  16. Solltet ihr euch für Number26 interessieren, kann ich euch gerne werben und wir teilen uns die Prämie (10€).

  17. @Bonsels: Number27 ist eine physikalische Karte?!
    @Ca bro: Dann gäbe es da noch Fidor und Revolut

  18. @Bonsels was ist denn eine physikalische Guthabenkarte? Eine, die die du anfassen kannst? Nun ja, da bekommst du von Number26 gleich zwei davon. Und kostenlos.

  19. War auch fast 5 Jahre ein zufriedener Kunde von Kalixa und verstehe die Entscheidung nicht im geringsten.
    Aber lange Rede kurzer Sinn, bin heute gleich auf Number26 um gestiegen.

  20. Number26 ist von den Features her super.
    Leider kommen mir die häufig unprofessionell und überfordert vor.
    Ein Angebot wie das von Number26 – aber von einer richtigen Bank – wäre mir da lieber.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.