Kabel Deutschland bietet neue Hotspotfinder-App an

Kabel Deutschland bietet ab sofort eine neue Hotspotfinder-App zum Download an. Die App soll es noch einfacher machen, die WLAN-Hotspots des Kabelnetzbetreibers in der Nähe anzuzeigen, auf Wunsch kann man sich sogar zu diesen navigieren lassen. Die Hotspots werden auf einer Karte oder wahlweise in Listenform dargestellt, sodass man sich als Nutzer schnell orientieren kann.

hotspot

Die App unterscheidet in der Darstellung die unterschiedlichen Hotspot-Typen: Das WLAN-Hotspot-Netz besteht aus öffentlichen Hotspots an belebten Straßen und Plätzen, Hotspots bei Unternehmen und Einrichtungen mit Publikumsverkehr sowie Homespots. Die öffentlichen WLAN-Hotspots sind für jeden 30 Minuten am Tag gratis nutzbar.

Bei Buchung der Kabel Deutschland WLAN-Hotspot-Flat entfällt das Zeitlimit und auch die Homespots stehen unbegrenzt zur Verfügung. Ebenfalls bietet Kabel Deutschland eine Flat an. Nutzer dieser Flat können ein Autologin nutzen, auch stehen bei Nutzung der WLAN-Hotspot-Flat drei zusätzliche Logins für weitere Familienmitglieder oder gleichzeitiges Surfen mit mehreren Geräten zur Verfügung. Die neue App ist für Android und iOS zu haben. Inklusive der Homespots bietet Kabel Deutschland nach eigenen Aussagen 750.000 Hotspots an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. … und einer davon ist meiner und wird auch angezeigt. In unserem kleinen Ort gibt es insgesamt nur zwei.

  2. besucher12 says:

    Das sind doch die Hotspots, wo man sich nach 5 Versuchen mal anmelden kann. Dann ruft man kurz seine Mails ab und danach geht nichts mehr. WLAN aus, WLAN an, kurz surfen und das Spiel geht von vorne los. Nee, lass mal, da kann ich auch meine Datenoption nutzen. Ist viel entspannter.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.