JOYN: Kostenlos die Miniserie „Chernobyl“ nachholen

Am 26. April 1986 kam es in Tschernobyl zu einer der wohl schlimmsten Katastrophen der Neuzeit, als eine Explosion im Reaktor-Block IV des Atomkraftwerks dafür sorgte, dass weltweit höchste Alarmstufen ausgerufen werden mussten und bis heute und auch noch weit in die Zukunft zahlreiche Ortschaften rund um Prypjat und dergleichen schlicht unbewohnbar bleiben. ProSieben hatte in den vergangenen Tagen neben einigen Dokumentationen zum Thema unter anderem auch die zehnfach mit dem Emmy und zweimal mit dem Golden Globe prämierte Serie ,,Chernobyl“ gezeigt.

Solltet ihr jene verpasst haben oder vielleicht nicht an allen Abenden Zeit gehabt haben: Beim Streamingdienst JOYN der Medienkonzerne ProSiebenSat.1 Media und Discovery habt ihr nun doch noch die Möglichkeit, dies nachzuholen. Dafür reicht ein kostenloses Konto beim Dienst, ihr müsst dann allerdings auch mit den Werbemaßnahmen leben, die hin und wieder dazwischen geschaltet werden. In Anbetracht der grandiosen, wenn auch auf traurige Weise beeindruckenden Serie, kann man darüber aber garantiert hinwegsehen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Nur die Synchro oder auch OV/UT?

  2. Danke für den Tipp!

  3. ABSOLUTE Empfehlung für die Serie. Großartig.

  4. In der TV Fassung haben einige Szenen gefehlt. War eindeutig gekürzt!

    • lief ja auch in der Primetime. Da ist nur FSK12 erlaubt

    • Im TV guckt man sowas ja auch nicht. Durch die Werbung wird die grandiose Stimmung völlig ruiniert.
      Hab mir die Staffel mal im Prime-Video-Angebot für nen 5er gekauft, beste Entscheidung.

    • laut Schnittberichte.com umgeschnitten! Quelle für „war eindeutig gekürzt!“

      • Auf Schnittberichte.com steht:
        > Von der FSK erhielt die Staffel ungeschnitten eine Freigabe „ab 12 Jahren“, weshalb es hier auch keine Probleme mit dem Jugendschutz geben wird.
        Das heißt ja nur, die Serie *könnte* in Bezug auf den Jugendschutz ungeschnitten gezeigt werden.

  5. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Hab die Serie auch schon 3x bei Sky Ticket geschaut. Absolute Empfehlung der Kategorie +++!

  6. Die Serie ist der absolute Knaller.
    Es gibt wirklich wenige Serien, die einen so mitnehmen wie diese. Ich würde ihr eine 9,5 von 10 geben. Definitiv sehenswert und eine Bereicherung für den eigenen Horizont.

    Ich habe sie letztes Jahr ungekürzt (!) gesehen. Den gekürzten Mist bei Pro7 (oder Joyn) würde ich mir nicht antun wollen.

  7. Sollte es bei Joyn/Pro7 vier oder fünf Folgen geben? Ich habe nur vier gefunden, aber laut Amazon müsste es 5 geben. Wisst ihr da vielleicht Bescheid? Wird bei Pro7 noch ein fünfter Film freigeschaltet?

  8. Hab mir die Serie jetzt auch bis Folge 4 (Folge 5 kommt ja erst am Monatg) angesehen und finde sie bisher absolut großartig! Dass Werbung enthalten ist, finde ich bei Joyn bei weitem nicht so schlimm wie die knapp 10-minütigen Werbeblöcke im TV. Hatte erst überlegt, einfach den Zehner bei Amazon auszugeben, da ich Serien aber eh sehr selten zweimal schaue, kam mir Joyn ganz gelegen. Bin sehr beeindruckt von der Serie!

  9. Auf joyn ist alles leider nur in 1080p

  10. Danke für den Beitrag. Ich hatte mitbekommen das die Serie im ORF kommt. Blöderweise hatte ich den parallel stattfindenden Beginn auf Pro 7 verpasst. Streaming per Joyn ist Super, die recht kurzen Werbeblöcke sind OK. Bin mittlerweile von der Serie infiziert, die letzten Folgen hatte ich dann erst auf Pro 7 dann ein paar Tage später auf Joyn nochmal gesehen. Nun die Bluray geordert, das ist definitiv etwas das man sich für später ins Regal stellen kann. Sehr empfehlenswert das Buch Tschernobyl: Eine Chronik der Zukunft von Swetlana Alexijewitsch (dafür gab es einen Nobelpreis)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.