Anzeige

Joliprint Bookmarklet wandelt jede Webseite in ein PDF um

Vor einiger Zeit bloggte ich über vier Dienste um Webseiten in PDFs umzuwandeln. Gerade eine weitere schöne Alternative gefunden, die PDFs aus Webseiten oder einzelnen Blogbeiträgen erstellt: Joliprint. Existiert als Bookmarklet für alle Browser. Arbeitsweise ist simpel: Beitrag aufrufen, Bookmarklet klicken und PDF herunterladen.

Die so erstellten PDFs sind werbefrei und verfügen über ein schickes Schriftbild. Ich habe euch einmal ein Sample-PDF aus einem Beitrag in meine Dropbox geschoben. (via lifehacker)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Hmm, gar nicht schlecht 🙂
    Man könnte ja auch einfach auf den Webseite drucken gehen aber Joli scheint das Layout zu verändern – sieht gut aus

  2. Total Genial. Danke.
    Kann ich sicher hin und wieder mal gut gebrauchen. Besser als immer ein Screenshot zu machen.

  3. Danke für den Tipp, hat bei mir gerade das PDFmyURL Bookmarklet ersetzt. 🙂

  4. Sehr coole Sache. Gleich für gut befunden und bleibt im Einsatz.

  5. Sehr schön. Das bleibt.

  6. Jetzt müsste das ganze nur noch bei google books gehen 😉 oder hat da jemand ne gescheite möglichkeit?

  7. OT @Caschy
    War hier nicht vorhin noch ein „Lemming“-Eintrag mit Video?

  8. @leosmutter: ja, war. Habe ihn entfernt, da mit nicht bekannt war, dass der sprichwörtliche Lemming zu Tode kam.

  9. @caschy: finde ich gut (solange Beiträge nicht leichtfertig/übereifrig wieder gelöscht werden, nur um ja nicht kritisiert zu werden).
    Und super finde ich, dass du darauf antwortest wenn dich jemand darauf anredet! Manchen viele nicht.

  10. @Michael: Ne, Kritik lass ich gerne stehen 🙂

  11. Naja, die PDF ist nicht ganz werbefrei, denn auf der linken Seite habe ich im Querformat den Text „Printed with joliprint Click here to send your feedback“
    stört mich allerdings nicht, jedenfalls ein super tool, würde ich aber nur für nicht-datenschutz-spezifische-dateien machen, da die Datei an den Server vom Anbieter sendet, wenn ich das richtig überblicke.
    Jedenfalls gefällt mir das Design von der PDF

  12. dann liber Bullzip PDF Printer 😉

  13. Sehr nice, habs auch gleich mal in meinen Blog eingebaut. Die PDFs sehen richtig gut aus.

  14. Super 🙂

    Habe ich gerade ein paar mal getestet und werde es sicher öfter nutzen! vielen Dank für den Tipp!

  15. Klasse! Klein, schnell, schlank und nichts mit installieren. Für zwischendurch – wirklich gut.

    Die Schriftart gefällt mir, weiß jemand ob es die als ttf gibt?

    Vielen Dank

    marty

  16. Für Opera Nutzer gibts dieses Bookmarklet:
    javascript:void(window.open(‚http://www.web2pdfconvert.com/convert.aspx?cURL=’+escape(location.href)+’&title=’+escape(document.title)+’&ref=browser’+“))

  17. Vermissen die anwesenden Tester keine Seiteninhalte in der generierten PDF-Datei? Mir fehlen die Kommentare in Blogbeiträgen.

  18. Das Sample-PDF sieht gut aus. Danke für den Tipp!

    Gruß Adam

  19. Was mir vor allem sehr gut gefällt, ist das Layout von Beiträgen. So kann ich mir gute und wichtige Beiträge einfach ausdrucken und ist dabei auch noch gescheit formatiert.

  20. 3lektrolurch says:

    @Horst
    Ich vermisse auch die Kommentare, wenn ich hier einen Blogeintrag umwandle. Und ein Inhaltsverzeichnis könnte auch ganz praktisch sein. Aber ich nehm das mal in meine Sammlung auf, hoffe, es frisst kein Brot 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.