Jaybird Vista: Neue kabellose Kopfhörer vorgestellt

Jaybird hat seine kabellosen Kopfhörer vor einiger Zeit mit den Jaybird Run XT verbessert (hier unser Test) und stellt nun ein neues Modell vor, welches sich über den XT einsortiert und auf den Namen Jaybird Vista hört.

Im Gegensatz zu den Run XT, die nur auf 12 Stunden Akkulaufzeit mit Ladecase kommen, bieten die Vista ganze vier Stunden mehr – sechs Stunden in den Buds und 10 Stunden zusätzlich im Case. Ladet ihr die Buds 5 Minuten lang, könnt ihr eine Stunde Wiedergabezeit gewinnen. Benutzt ihr immer nur einen Bud, könnt ihr die Akkulaufzeit auf insgesamt 32 Stunden verdoppeln – wer auch immer so etwas tut.

Die innovativen Vista Kopfhörer kombinieren vollständig kabellose Technologie mit anpassbarem Premium-Sound: das ultimative Hörerlebnis für Aktive.

Die Vista sind speziell gegen äußere Einflüsse wie Regen, Schweiß und Co gesichert und bieten denselben Halt und Premium-Sound der Run XT. Auch hier verbaut Jaybird die 6-mm-Treiber. aptX scheint leider nicht an Bord zu sein. Das Ladecase wird nun jedoch endlich auch über USB-C und nicht mehr über Mikro-USB geladen. Wer sich von den Vista angesprochen fühlt, kann diese für 179 Euro in Schwarz bei Jaybird bestellen. Die Farben Nimbus Gray und Mineral Blue sollen demnächst verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich verwende immer nur ein Kopfhörer.
    Alleine um die Umgebungsgeräusche immer noch wahrnehmen zu können

    • Bei den Galaxy Buds kann man einstellen, wie viel Umgebungsgeräusche man wahrnehmen möchte. Wobei die Geräusche dann nicht durchgelassen werden, sondern via Mikrofon wahrgenommen aufgenommen und dann wiedergegeben werden. Ist wie ein schlechtes Hörgerät, da einzelne Tonlagen stärker als andere wiedergegeben werden.

      Allerdings benutze ich Kopfhörer, wenn ich mich bewusst von der Umwelt abschirmen möchte. Das bedingt aber auch, dass ich keine Kopfhörer beim Radfahren, Rumlaufen in der Stadt u.s.w. benutze.

      Sei noch der Hinweis erlaubt, dass du bei Verwendung eines Ohrstöpsel die Umgebungsgeräusche ‚verfälscht‘ wahrnimmst. D.h.: Wenn sich z.B. ein Auto nährt, wirst du es auch nicht direkt und einwandfrei lokalisieren können.

  2. Ich mag dieses Zeugs nichts, das man sich in Körperöffnungen steckt.

  3. Ich möchte einfach ganz stinknormale Kopfhörer wie die AirPods (heißen die On-Ear/Over-Ear) und weniger von diesem In-Ear scheiß. Wieso macht nur noch Apple solche Dinger? Traurig….

    • WAS?!
      AirPods sind auch kabellose InEar Kopfhörer wie diese hier. Die werden auch IN das Ohr gesteckt. Also willst du das gleiche wie das hier!
      OnEar werden auf das Ohr getan und Over-Ear umschließen das ganze Ohr von außen.

    • Ich weiß was du meinst, allerdings sind die AirPods auch nicht diese „stinknormalen“, denn die gehen auch leicht in den Gehörgang. Trotzdem sind es keine klassischen InEars.
      Es gibt ein paar AirPod Clone, die dementsprechend die gleich Form haben, z.B. die von „Stockholm“ (https://shop.telekom.de/zubehoer/stockholm-true-wireless-bluetooth-kopfhoerer-weiss).
      So richtig klassische kabellose Ohrstöpsel (nicht InEar) kenne ich auch nicht. Liegt vielleicht am Halt im Ohr? Wobei ich annehmen würde, dass die mit Kabel noch schlecht halten… keine Ahnung.

      Warum sich Chubs so aufregt, kann ich nicht nachvollziehen. Letztendlich ist doch verständlich, was du meinst. Und das die Vorlieben für Ohrstöpsel hoch individuell sind, ist ja auch nichts Neues und schon gar nicht verwerflich.

  4. Gibt es die nur bei Jaybird direkt? Amazon zeigt mir 1 bis 2 Monate Lieferzeit an?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.