Anzeige

IPs für jedes Netz

Viele von euch haben ein Notebook. Dann ist auch die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr euch gelegentlich in anderen Netzen tummelt. Nun gibt es Menschen, die ihr Netz (bzw. ihre IPs & Co) von einem hardwareseitigen Router verwalten lassen (DHCP und so). Ich bevorzuge die statische Adressvergabe (da ich noch diverse WLAN Media Clients im Haus habe). Wie ist es bei euch – statisch oder via DHCP?

Genug der Einleitung. Mich natzte es immer, dass ich zu faul war, sämtliche meiner besuchten Netze zu speichern. So fahre ich oft nach Dortmund zu Freunden – und frage jedes Mal: "Welcher IP-Range?" Damit ist jetzt Schluss – auf meinem Notebook verrichtet jetzt die Freeware Net Profiles seinen Dienst.

Nun kann man für jedes Netz, in welches man irgendwann möchte, ein Profil einrichten. Natürlich handelt es sich nicht nur um eine Software, die mir per Doppelklick ermöglicht, eine andere IP und ein anderes Gateway automatisch zuzuweisen – Net Profiles kann mehr.

Für jedes Netz können auch Netzlaufwerke im Profil eingestellt werden. Doch damit nicht genug – auch Drucker, Proxyeinstellungen, Hintergrundbilder oder auch zu startende Programme können ausgewählt werden.

Net Profiles ist, wie bereits erwähnt, Freeware und liegt momentan in Version 2.1.5 vor. Die Sprache lässt sich nach der Installation auf Deutsch ändern. Für mich ein ganz klares "Must Have Tool".

Bevorzugt ihr andere Programme, die ihr vielleicht anderen Lesern in den Kommentaren nennen möchtet? Lasst uns darüber sprechen 😉

Weiterführende Links:

Net Profiles Homepage
Net Profiles Downloadseite
weitere Screenshots
Net Profiles Diskussionsforum

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Auch klar Netprofile. Das IBM-Connect-Center kann ähnliches und mein erstes solches Programm war Schleppnetz (142kbyte und portable), aber mit rudimentären Fähigkeiten. Der Nachfolger MPM MultiPlugMate gefällt mir nicht so.

  2. Hej,

    ich habe dafür NetSetMan im Einsatz.

  3. Ich favorisiere DHCP und bin sowieso bei den Freunden der Admin, der das einrichtet 🙂 Zumal DHCP genau so ein Programm sparrt.

  4. Ich bevorzuge DHCP.

  5. Na ich würd sagen hier in der Liste fehlt eindeutig Mobilenetswitch. Nicht kostenlos, aber auch ziemlich gut

  6. Also ich finds toll, ist besser als NetSetMan und zudem kosntelos….

    Besser weil mehr als 5 Profile möglich.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.