iPhone mit iOS 12: Mehr NFC-Möglichkeiten?

Am 4. Juni startet Apples Entwicklerkonferenz, die WWDC. Traditionell geht es da um die Neuerungen der kommenden Betriebssysteme – nicht nur für den Nutzer, sondern auch für Entwickler. Da geht es um Schnittstellen, die angezapft werden können und vieles mehr. Eine dieser Schnittstellen könnte NFC sein, welche bislang nur für Apple Pay interessant ist. Jüngst machten Meldungen die Runde, dass Apple bereits das iPhone intern nutze, um via NFC-Kopplung Türen zu öffnen. Ob an der Meldung etwas dran ist? Möglich! Denn in Apples App zur WWDC wird eine Session wie folgt beschrieben: Sie öffnet Türen… Sicher wird man auf der WWDC in Sachen iOS 12 dann passende Partner parat haben, die entsprechende Schloss-Löungen anbieten. Sind ja nur noch ein paar Tage hin.

Danke Benjamin

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Die Öffnung der Schnittstelle für Dinge wie Türöffner und Fahrkarten ist extrem überfällig. Hoffentlich gehen die gleich auch noch einen Schritt weiter und ermöglichen es, dass man zb den deutschen Personalausweis (ePA) damit lesen kann. Bisher geht das mit einigen wenigen Androiden oder einem Lesegerät für den Computer. Erst wenn man den Perso mit jedem Smartphone lesen kann, werden sich entsprechende Anwendungen durchsetzten… Stichwort eGovernment, also online Behördengänge erledigen, bei denen man seine Identität bestätigen muss. Ich hätte mir letztens erst einen Behördengang erspart, weil das Finanzamt online das auch angeboten hat, jedoch halt nur wenn man einen neuen Perso hat und ein Lesegerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.