iPhone 14: Batteriekapazitäten für alle vier Modelle

Am 7. September stellte Apple auf seiner Keynote die neuen iPhone 14, 14 Plus, 14 Pro und 14 Pro Max vor. In diesem Jahr bekommt man nicht alle Modelle am selben Tag geliefert. Während drei der vier Smartphones ab 16. September beim Kunden landen, wird das iPhone 14 Plus erst ab 7. Oktober ausgeliefert.

Apple macht keine Angaben zu den Akkukapazitäten seiner neuen iPhone-14-Reihe, aber das US-Medium MacRumors hat diese Informationen aus einer chinesischen behördlichen Datenbank erhalten. Dieselbe Datenbank nannte die Batteriekapazitäten für alle vier iPhone-13-Modelle und das 14- und 16-Zoll-MacBook Pro, bevor diese Geräte letztes Jahr auf den Markt kamen.

Drei von vier iPhone-14-Modellen verfügen über eine größere Batteriekapazität als die iPhone-13-Reihe, mit Ausnahme des iPhone 14 Pro Max, das mit einer etwas kleineren Batterie als das iPhone 13 Pro Max ausgestattet ist. Laut Apple hält das neue iPhone 14 Pro Max bei der lokalen Videowiedergabe 1 Stunde länger durch als sein Vorgänger. Während die Akkukapazität des 14 Pro Max etwas geringer ist als die des 13 Pro Max, ist der A16-Bionic-Chip effizienter als der A15, was in der Praxis eine bessere Akkulaufzeit ermöglichen sollte.

iPhone 13:

  • iPhone 13 mini: 2.406 mAh
  • iPhone 13: 3.227 mAh
  • iPhone 13 Pro: 3.095 mAh
  • iPhone 13 Pro Max: 4.352 mAh

iPhone 14:

  • iPhone 14: 3.279 mAh
  • iPhone 14 Plus: 4.325 mAh
  • iPhone 14 Pro: 3.200 mAh
  • iPhone 14 Pro Max: 4.323 mAh
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Fortschrittliches Kamera System für bessere Fotos bei jedem Licht
1.389,00 EUR
Apple Watch Ultra GPS + Cellular, 49 mm Titangehäuse, Alpine Loop...
Apple Watch Ultra GPS + Cellular, 49 mm Titangehäuse, Alpine Loop...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
999,00 EUR
Apple Watch Series 8 GPS, 41 mm Aluminiumgehäuse Product(RED), Sportarmband...
Apple Watch Series 8 GPS, 41 mm Aluminiumgehäuse Product(RED), Sportarmband...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
499,00 EUR
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Die Aktive Geräuschunterdrückung reduziert unerwünschte Hintergrundgeräusche; Verschiedene Silikontips (XS, S, M, L)
295,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Die Pro Modelle haben weniger Akku als die nicht Pro Geräte? Verwunderlich

    • Wenn man bedenkt, dass die Pro’s mit dem A16 sparsamer unterwegs sind, als die Normalos mit A15, geht die Rechnung auf.

    • Der A16 soll effizienter sein als der A15. Was immer das in Zahlen bedeutet. Irgendwann werden wir es wissen.

    • Jemand Anders says:

      a16 ist stromsparender als a15… steht auch im text 🙂

    • Vielleicht liegt es an der Bauart der neuen „Dynamic Island“ im Vergleich zur alten Notch.

    • auch das 120Hz Display bei den Pro Modellen sollte dazu beitragen, dass weniger Akku verbraucht wird

    • Das ist nicht verwunderlich, sondern zu erwarten. Die Geräte sind genau gleich groß, in den Pros muss aber eine ganze extra Kamera, der LiDAR Scanner und generell viel größere Kameras unterkommen.
      Letztes Jahr hatte das 13 auch schon einen größeren Akku, als das 13 Pro.
      Und beim 12 wäre es auch so, wenn Apple dort nicht massiv gespart und einfach 1:1 das gleiche Innere Design für’s 12 und 12 Pro verwendet hätte. Denn deswegen steckte im 12er ein nutzloses Stück Plastik, wo die extra Kameras beim Pro waren.

  2. re: ppa; Mario; Jemand Anders; jojoxyz

    Schon klar das der A16 „Sparsamer“ ist, aber wie Mario schon sagte. Was auch immer die Zahlen einem sagen sollen/wollen – Wir werden es ja bald herausfinden.

  3. Kann es sein, dass bei dem iPhone SE2 die Akkus gerade alle extrem nachgeben. Viele Beschwerennsich, dass es nicht einmal mehr einen Halben Tag auf dem Tisch liegen kann.

  4. Apple ist der einzige Hersteller der bei einem Downgrade von einem Feature spricht, wieso nicht einer sparsamen CPU etwas mehr Akku Kapazität spendieren? Dann hätte man noch mehr Akkuleistung, nein stattdessen wird der Akku kleiner. Also ich verstehe nicht wie die Leute so etwas noch Supporten können?

    • Apple spricht weder von einem Downgrade noch von einem Feature; es werden auf der Webseite der Geräte statt dessen wie immer die Wiedergabestunden für Audio und Video genannt. In der Pressemitteilung ist von „best battery life on iPhone“ die Rede, also ist doch auf dem Papiert alles gut, oder? Mit dem Akku meines iPhone 13 Pro bin ich zumindest sehr zufrieden. Ein noch leistungsfähigerer Akku bräuchte entweder mehr Platz und/oder würde das Gerät noch schwerer machen, was auch nicht im Interesse aller Nutzer wäre.

  5. @caschy. Welches wirst du kaufen das Pro oder Pro Max.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.