iOS: Google aktualisiert Gmail, unter Umständen habt ihr nun zwei Apps

Du bist iOS-Benutzer, der auf die Google Mail-App setzt? Dann geht es dir wie mir. Heute hat Google ein Update eingespielt, dass in einigen Fällen zu Verwirrung führen kann. Wie gesagt: das Update ist seit heute zu haben, ich selber und viele andere haben aber überhaupt nichts bekommen. Bis ich eben gerade feststellte, dass ich zwar die Google Mail-App (jaja, die offizielle) installiert habe, die neue, aktualisierte App allerdings unter dem Namen Gmail im App Store zu finden ist und neu installiert werden muss.

Einige Benutzer bekamen anscheinend im Vorfeld eine Information, dass man die neue Gmail-App laden muss, ich habe allerdings nichts bekommen.

Was das für euch heißt? Kontrollieren, ob ihr die hier unten verlinkte Gmail-App nutzt und falls nicht, die alte runterwerfen und eben die neue, heute aktualisierte installieren und nutzen. Die Neuerungen liegen in der Benutzbarkeit, der Spaß fühlt sich runder an. Scrolling ist flüssiger und auch das Speichern von Bildern aus dem Anhang in das Foto-Archiv ist nun möglich.

Update: jetzt kam auch bei mir die Meldung auf die Gmail-Version. Diese kommt innerhalb der alten App im Posteingang zum Erscheinen.

[appbox appstore 422689480]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Also bei mir stand beim Abrufen der neuen Mails in den oberen Zeilen der „Inbox“, dass ein neues Update vorliegt und heruntergeladen werden muss (Ipad3). Doppelt installiert wurde nix.

  2. Die alte Google Mail App für iOS sollte ruhig gelöscht werden, da diese laut Google nicht mehr aktualisiert wird. Siehe dazu: https://support.google.com/mail/bin/answer.py?hl=de&answer=2646852 bzw. http://goo.gl/Frsc4 [Bild].

  3. Auf dem iPhone hatte ich sie dann tatsächlich 2 mal und hatte aber auch nur die Meldung in der App selbst.
    Egal, alte gelöscht und weiter geht’s, bleibt ja alles erhalten 🙂

  4. David Menzel says:

    Wenn nun auch noch offline Zugriff zukommen würde, wäre die App wirklich vollkommen. Habe inzwischen d.h. gestern Abend mein Nexus 7 erhalten und bin bisher von meinen ersten Schritten (oder soll ich besser Wischer sagen) wirklich angetan. Als langjährige, bisher reiner iOS User werde ich meine Eindrücke nun wohl auch mal niederschreiben und per Google+ teilen. Bereits der erste Tag hat mit gezeigt, welches Potenzial in Google Diensten noch schlummert. Ich hoffe wirklich, dass es so manches Feature auch noch auf die iOS Geräte schafft.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.