iOS 15: Das ist die neue Wetter-App

Mit iOS 15 hat Apple wieder eine Menge Features in den Rucksack des Betriebssystems geworfen. Unter anderem wurde der Wetter-App etwas Aufmerksamkeit geschenkt und sie wurde von Grund auf neu designt.

Apple setzt auf halbtransparente Widgets, die vor einem animierten Hintergrund liegen, der je nach Wetterbedingungen andere Wetter-Animationen anzeigt. Der erste große Teil wird der Temperatur gewidmet, unter der aktuellen Temperatur findet ihr die 24-Stunden-Übersicht, darunter eine 10-Tage-Vorschau auf euren Standort.

Scrollt man noch ein wenig, kommt man zur Luftqualität und einem kleinen Ausschnitt der neuen Wetter-Karten, die es für Temperatur, Niederschlag und Luftqualität gibt. An meinem Standort ist noch keine Regenkarte verfügbar.

Zu guter Letzt gibt es noch kleine Widgets für den UV-Index, Sonnenaufgang und -untergang, Wind, Regenfall, gefühlte Temperatur, Feuchtigkeit, Sichtweite und Luftdruck.

Wie auch in der alten App, so könnt ihr euch etliche Standorte anlegen, durch die ihr per Swipe scrollen könnt.

 

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Sebastian says:

    Im wesentlichen ist es wichtig, dass die Datenquelle geändert bzw. genauer wird und danach kann meinetwegen auch die Anzeige etwas geiler werden.

    • Das war auch mein Gedanke.
      Amerikanisches Wettermodell mit groben Europaraster bringt uns halt wenig.
      Ich setze ja auf die dwd App und pflotsch von kachelmann.

  2. Ich denke mal wieder Weather Channel? Optisch wieder sehr schön, aber auch immer wieder sehr ungenau für Deutschland. Leider fehlt der wichtigste Wert wieder: Der Taupunkt.

  3. Echt ne tolle App, aber immer noch Schade warum man die beim iPad nicht bekommt.

  4. Littlegoaty says:

    Alles schön und gut – aber wenn die Vorhersagen weiterhin so schlecht sind bringt das auch nichts.

  5. Werden bei den Wetterdaten bei der neuen App wieder „The Weather Channel“ verwendet oder jetzt Dark Sky?

  6. Wetter.com hat das bei mir schon seit Jahren ersetzt.

  7. Mal schauen, wie sie dann im Vergleich zu Clear Outside ist, welche bis heute unangefochten die genauste und detailreichste ist

  8. Die einzige Wetter-Information die ich mir wünsche ist sowas wie die App RegenVorschau/RegenRadar. Die Vorhersage trifft teilweise auf die Minute genau zu, damit kann man sehr gut vorausplanen, wie lange man noch hat, bis es von oben nass wird. Hier im regenreichen Nordwesten sehr praktisch.

  9. Ich dachte eigentlich: Ist das wirklich eine Meldung wert? Dann war ich überrascht wie viele Kommentare die Meldung generiert.
    Frage an Oliver Posselt
    Ein OS wird überarbeitet und in dem Zug auch gleich eine App mit. Berichtest du jetzt über jede einzelne App, die sich ändert?

    • Ghostwriter says:

      Du musst viel Zeit haben, wenn du alles Kommentierst, was dich nicht interessiert.

      Ich bin begeistert von der neuen Wetter App und freue mich über jeden Artikel darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.