iOS 15.6.1 und iPadOS 15.6.1 veröffentlicht

Solltet ihr ein iPad oder ein iPhone haben, dann könnt ihr direkt einmal auf die Systemversion 15.6.1 aktualisieren. Für das iPhone eben iOS 15.6.1 und für das iPad ist es iPadOS 15.6.1. Apple schleift hier noch einmal nach, nennt wichtige Sicherheitsverbesserungen im Changelog. Wir schauen einmal später nach, ob noch etwas genauer bei den geschlossenen Sicherheitslücken zu finden ist und würden dann einmal nachlegen.

Update:

Kernel

Available for: iPhone 6s and later, iPad Pro (all models), iPad Air 2 and later, iPad 5th generation and later, iPad mini 4 and later, and iPod touch (7th generation)

Impact: An application may be able to execute arbitrary code with kernel privileges. Apple is aware of a report that this issue may have been actively exploited.

Description: An out-of-bounds write issue was addressed with improved bounds checking.

CVE-2022-32894: an anonymous researcher

WebKit

Available for: iPhone 6s and later, iPad Pro (all models), iPad Air 2 and later, iPad 5th generation and later, iPad mini 4 and later, and iPod touch (7th generation)

Impact: Processing maliciously crafted web content may lead to arbitrary code execution. Apple is aware of a report that this issue may have been actively exploited.

Description: An out-of-bounds write issue was addressed with improved bounds checking.

WebKit Bugzilla: 243557
CVE-2022-32893: an anonymous researcher

Zur Erinnerung: Das brachte iOS 15.6 mit:

 • Ein Problem wird behoben, bei dem in den Einstellungen möglicherweise fortlaufend angezeigt wird, dass der Gerätespeicher erschöpft ist, obwohl Speicherplatz zur Verfügung steht.

 • Ein Problem wird behoben, das eventuell dazu führt, dass Braille-Geräte langsamer werden oder nicht mehr reagieren, wenn durch Text in Mail navigiert wird.

 • Ein Problem in Safari wird behoben, bei dem ein Tab möglicherweise eine zuvor besuchte Seite aufruft.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. watchOS 8.7.1 wurde auch veröffentlicht, ist aber nur für die Series 3 als Update verfügbar.

    • macOS 12.5.1 ebenfalls. Jedenfalls bei mir auf dem 2020er MacBook Air (Intel).

    • Schöner Salat mit iOS 15.6.1 und Vodafone: Seit dem Update auf iOS 15.6.1 geht an meinen iPhones (iPhone 7, iPhone 8 als auch iPhone SE (2020)) nur noch Edge Datenempfang, kein 4G mehr.
      Sim Karte ausgetauscht, hilft nix.

      Sim Karte eines anderen Providers ausprobiert (nicht D2 Netz) und zack, sofort LTE Empfang! Scheint nur im Vodafone Netz ein Problem mit iOS 15.6.1 zu sein.

  2. Mir fehlt allerdings im Artikel etwas die Einordnung der Schwere dieser Sicherheitslücken und den Rat, dieses Update sehr schnell einzuspielen.
    Oder wie es Macwelt schreibt:
    „Dies sind ziemlich bedeutende Sicherheitsprobleme. Die willkürliche Codeausführung ist die schlimmstmögliche Art von Schwachstelle – sie kann Hintergrundcode einschleusen, der bei jedem Neustart des Telefons ausgeführt wird und unter Umgehung der regulären Sicherheitsvorkehrungen allerlei schändliche Dinge anstellen kann. Noch schlimmer ist, dass es möglicherweise bereits Exploits gibt, die auf diese Schwachstellen abzielen.“

  3. Der WDR ruft heute alle 30 min. in den nachrichten zum Update auf, da iPhones / iPads / Macs ohne die Updates komplett übernommen werden können.

  4. Ich habe jetzt einen IMAP Mail Account der nicht mehr geht… „No password provided“ Huh?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.