iOS 14: Abos lassen sich in der Familienfreigabe teilen

Mit iOS 14 wird eine neue Möglichkeit in die Familienfreigabe Einzug halten. Bislang ist es nur möglich, dass man Käufe untereinander teilt. Kaufe ich also eine App, so steht diese anderen Mitgliedern in meiner Freigabe zur Verfügung. Auf der Feature-Seite von iOS 14 spricht Apple davon, dass es neue Möglichkeiten für Entwickler im App Store gebe. „Jetzt können App-Entwickler ihre Abonnements für die gemeinsame Nutzung durch Mitglieder einer Family Sharing-Gruppe zur Verfügung stellen.“

Interessant ist dabei, dass erst einmal nur das Abo prominent erwähnt wird, nicht aber der klassische In-App-Kauf – beispielsweise für eine Pro-Version einer App.  Verständlicherweise werden sicherlich nicht In-App-Elemente wie hinzugekaufte Münzen oder Ähnliches für die Familienfreigabe teilbar sein. Zum jetzigen Zeitpunkt ist auch noch unklar, wie genau das Teilen in der Familiengruppe preislich abläuft, aber es ist vermutlich so, dass die Entwickler eine ähnliche Preisstruktur wie Apple anbieten können, nämlich ein Einzel-Account-Abonnement neben einer teureren Family-Sharing-fähigen Version, die von mehr Personen genutzt werden kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Black Mac says:

    Endlich, aber das reicht noch nicht, weil es wie im Artikel geschrieben noch mit den In-App-Käufen nicht funktioniert.

    Dieses Gedöns hebelte bis anhin die ganze Idee hinter der Familienfreigabe aus. Dazu hätte es gar nicht erst kommen dürfen.

    • Sehe ich genauso! Früher eine App gekauft und problemlos über die Familienfreigabe an alle Familienmitglieder verteilt. Heutzutage ist das nicht mehr möglich, da meist alles über einen In-App-Kauf läuft und diese nicht geteilt werden können. Führt insgesamt dazu, dass ich weniger Apps kaufe, weil ich ja nicht alles mehrfach erwerben möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.