iOS 13.5: Einige Apps lassen sich nicht starten

Geht es nach Medienberichten sowie Nutzerberichten in sozialen Netzwerken, bringt iOS 13.5 unter Umständen Probleme mit: So klagen einige Nutzer darüber, dass sie ihre iPhone- und iPad-Apps nicht öffnen können und stattdessen eine Fehlermeldung erhalten.

Beim Öffnen einiger Apps – wie beispielsweise YouTube – unter iOS 13.5 erhalten einige Nutzer beim Start eine Fehlermeldung:

This app is no longer shared with you. To use it, you must. buy it from the App Store.

Den betroffenen Nutzern bleibt es nur die Fehlermeldung zu quittieren oder die entsprechende App im App Store aufzurufen. Betroffen sind wohl diverse, zufällige Apps, die hier fälschlicherweise eine Fehlermeldung der iCloud-Familienfreigabe auf den Plan ruft. Zum jetzigen Zeitpunkt hat Apple das Problem noch nicht bestätigt, es könnte also noch etwas dauern, bis man hier Abhilfe liefert.

Wie sieht es bei euch aus, finden sich unter unseren Lesern ebenfalls Betroffene?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Ich hatte das Problem vereinzelt, aber nur mit < iOS 13.5. Bei mir hat es geholfen, die App auszulagern und wieder herunterzuladen. Danke gehen keine Daten verloren.

  2. Es gibt derzeit auch Probleme mit Abos. Apps wie etwa Pflotsch fordern trotz laufendem Abo zum Abonnieren auf – und lassen sich dementsprechend nicht nutzen. „Abo wiederherstellen“ funktioniert gar nicht, eine komplette Neuinstallation nur kurz.

    • Wo ist nur Apples Qualitätskontrolle geblieben?
      Auf dem Mac läuft es ja schon seit einiger Zeit nicht mehr rund, jetzt scheinbar auch nicht mehr bei Apples Lieblingssparte. Traurig.

      • Blabla. Ich habe weder auf meinen zwei Macs noch auf meinen vier iOS Devices Probleme.

        • Oh Junge, Du bist nicht der Nabel der Welt. Lies einfach mal in den entsprechenden Foren, Du Fanboy.

        • iOS 13 und macOS 10.15 haben selbst in harten Fanboy-Kreisen das Image der schlechtesten Release seit fast immer weg, von Anfang an gab es bei beiden massive Probleme und einige davon wurden bis jetzt nicht behoben. Ist einfach so, alle warten inzwischen auf die Nachfolger und hoffen, dass die was taugen. Das jetzt hier mit 13.5 passt insofern perfekt ins Bild.

          • Naja so schlimm es nun auch wieder nicht. Richtig ist zwar das die 13.0 ziemlich hackelig gewesen ist. Aber seit 13.irgendwas lief das ganze schon zufriedenstellend.

            Vor allem hat iPadOS eine richtig gute Entwicklung hingelegt.

            Nur die Sicherheitslöcher müssen beseitigt werden und das so schnell wie möglich.

      • Jepp, mein mac startet super oft neu, wurde bereits gecheckt, mac ok , Software Buggy. iPad Pro 12,9 2017 alle 10 Minuten Display freeze. Also es ist nicht alles Gold was glänzt! Schönes Wochenende

    • Hast du noch ein anderes Beispiel als pflotsh? Bei mir gehen nämlich außer pflotsh alle Apps mit Abo. Ich hege den Verdacht, dass da pflotsh das Problem abwälzt.

      • Pflotsh hat Updates bekommen. Seitdem keine Meldungen mehr.

        • Das scheint mir aber mit heißer Nadel gestrickt, um erst mal die App wieder nutzbar zu machen. Ich hab mir nämlich testweise die ECMWF App von pflotsh installiert für die ich kein Abo hab. Trotzdem kann ich sie nutzen. Ja ich weiß, es gibt eine Testphase in der die App funktioniert. Die ist aber lange rum.

    • Hat nichts mit 13.5 zu tun. Problem ist bei mir auch mit 13.4.1

  3. Hatte ich heute morgen auch.
    Löschen und neu installieren der App hat dann geholfen.

  4. Ich habe zumindest das Problem, dass bei pflotsh das Abo angeblich abgelaufen ist. Wobei das noch bis Juli läuft. Erneuern kann ich das aber auch nicht, erst kommt die Meldung, dass ich ja noch eines habe, dann, dass keine Verbindung zum Store möglich ist.
    Und wenn ich im Store bin und auf den Account gehe, habe ich 0,00 € Guthaben, klicke ich mich zu den Zahlungsmethoden durch, dann habe ich durchaus noch Guthaben.

    • Das mit der Guthaben Anzeige zieht sich über alle OS von Apple und hab das denen schon monatelang gemeldet. Aber besteht immer noch.

  5. Kann das Vorgehen von @Anton bestätigen. Hat bei mir auch geholfen. WhatsApp, Amazon und Facebook betroffen gewesen.

  6. Enpass hatte das Problem hier. Löschen und neu installieren half.

  7. Auf meinem XS mit 13.5 keinerlei Probleme, und dass, obwohl ich viele Apps nutze.

  8. „Bei Apple funktioniert es einfach“ – haha

  9. Auf meinem XS keine Probleme,

  10. Bei meiner Freundin ohne iOS 13.5 auf dem iPhone xs ebenfalls. Scheint daher wohl unabhängig vom Update ein Problem zu sein

  11. Ich habe ebenfalls diese Fehlermeldung und noch nicht 13.5 installiert. Auslagern und neuinstallieren hilft!

  12. Ich hasse es recht zu haben. Vor ein paar Tagen habe ich Probleme vorausgesagt und jetzt kommt es tatsächlich so. Ich hoffe dass die, die mit dem Wort Aluhutträger um sich geworfen haben, richtig Probleme bekommen haben. Irgendwie müssen es solche Leute lernen. Eigentlich bin ich der letzte der jemanden etwas gönnt aber solchen De..en wünsche ich das Beste.

  13. Bei mir läuft auf dem 11 Pro auch alles rund.
    ‍♂️

  14. Gänderwähn says:

    Hatte Probleme mit Pflotsh!, da gab es gerade ein App Update und nun flutscht es wieder

  15. David Toni says:

    Kann den Fehler leider nur bestätigen! Tritt bei mir seit gestern auch auf. Hat angefangen mit WhatsApp und nun TikTok. Liegt wohl daran, dass diese Apps Updates installiert haben. Mega nervig, nur Deinstallation hat geholfen…

    • Kann das vielleicht damit zusammenhängen das jetzt ab Mai vorgeschriebene iOS 13 Richtlinien eingehalten werden müssen?

      Weil da war doch was?

      • Burnersen says:

        Ich denke auch dass es daran liegt, dass die Entwickler jetzt iPad und iPhone Apps zusammenlegen müssen, sollen, dürfen, können.
        Den so genannten Universal Kauf Download etc

  16. Ich habe ein neues Macbook pro. Beim dem ließen sich die vorinstallierten Apple Office-Apps Pages usw. nicht aktualisieren. Angeblich wären sie mit einer anderen Apple-ID gekauft worden. Löschen und neu installieren hat geholfen.

  17. Keinerlei Probleme auf meinem 11 Pro,was ich täglich benutze.
    Mein XS Max,was lediglich zur Steuerung vom Smart Home genutzt wird,läuft auch tadellos bisher.

  18. Bei mir läuft auch alles ohne Probleme.
    Finde selbst die Akku Laufzeit ist besser geworden.

    • Ja, und der Corona-Impfstoff ist auch inkludiert!
      Potzblitz! Heil Dir Apple, oh geheiligten Steve!

      • Der Impfstoff scheint aber nicht frei von Nebenwirkungen zu sein, dass würde so einiges erklären … wobei, ich dachte eigentlich der wird über das Trinkwasser verteilt?!

        • Patrick B. says:

          Wurde zuerst übers Trinkwasser verteilt, aber da zu viele dann auf Mineralwasser umgestiegen sind wird es nun über die Atemluft zerstäubt 😉

  19. Bei mir gibt es die Probleme auch. WhatsApp, YouTube, Chrome bisher. iOS 13.5 und Familienfreigabe vorhanden. Apps auslagern und neu installieren hilft ohne dabei Daten zu verlieren.

  20. Die alten iPhone 6 in der Familie sind betroffen das iPhone X und XS läuft ohne Probleme. Alles ein Haushalt ‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.