iOS 12: Safari Favicons anzeigen

Safari gehört auf der iOS-Plattform durch seine starke Verzahnung mit dem System als Standardbrowser zu den meist genutzten Browsern, auf dem Desktop sieht es sicherlich anders aus. Safari hat zwar gute Seiten, aber vieles fehlt einem doch, wenn man beispielsweise im Google-Universum verdrahtet ist.

Man stelle sich vor: Bisher war das Anzeigen von Lesezeichensymbolen, den so genannten Favicons, nicht möglich. Nun gut – stört mich im mobilen Browser nicht, auf dem Desktop griffen allerdings schon Nutzer zu irgendwelchen Tweaks. Dass es Anwendern fehlt, hat Apple erkannt. Unter iOS 12 sind die Favicons im Safari-Browser aber kein Standard, sondern optional.

Ihr wollt euch das dennoch anschauen? Kein Problem: Öffnet die Einstellungen eures iPhone oder iPad und scrollt bis zum Bereich Safari. Wenn ihr diesen anklickt, habt ihr die Möglichkeit, „Symbole in Tabs“ anzuzeigen. Wenn ihr dieses gemacht habt, dann sieht das so aus wie im Screenshot von mir, Webseiten mit Favicons visualisieren diese in der Tab-Übersicht.

Wie eingangs erwähnt: Unter iOS fand ich das mobil nie fehlend, auf dem Mac selber nervte mich die Abwesenheit, da mir so eine schnelle Übersicht verloren ging. Letzten Endes aber auch mich nicht besonders störend, denn ich bin mit Chrome unterwegs.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Bzgl. „Etwas vermissen, wenn man im Google Universum unterwegs ist“: Ich stelle immer wieder fest, dass ich scheinbar ein anspruchsloser Browser Benutzer bin. Auf dem Windows Desktop seit 2006 Firefox, auf dem iPhone Safari, unter Android Firefox.
    Lesezeichen Sync, Leseliste und solche Funktionen brauche ich nicht, im schlimmsten Falle Google ich kurz wenn ich was vermisse. Und das obwohl ich viele Sachen im Browser statt als App benutze (wo immer möglich eiserne Regel für mich, zB Amazon, Instagram, Facebook). Ich bin durchaus Poweruser, plattformübergreifend. Aber ich hatte noch die das Bedürfnis z.B. wegen Gmail zu Chrome zu wechseln oder allerlei Funktionen haben zu müssen. Und ich benutze viele Google Dienste…

  2. Bleibt zu hoffen, dass Favicons auch für die Lesezeichenleiste kommen und dass man Lesezeichen ohne Text/Bezeichnung setzen kann.

  3. Lustig, ich habe irgendwann mal in Firefox und Chrome versucht die Favicons ABzuschalten um eine aufgeräumte Lesezeichenleiste wie in Safari zu haben (auf dem Desktop). War nicht wirklich erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.