Instagram stellt Web-Feeds vor

Nachdem der von Facebook aufgekaufte Fotodienst Instagram bereits vor einiger Zeit Web-Profile einführte, wurde heute der Webfeed vorgestellt. Der Spaß ist kurz und knapp erklärt: Fotos von euch und den Leuten, denen ihr folgt, können von jedem Browser aus angeschaut werden, nicht nur mobil. Vielleicht ganz gut für Tablet-Benutzer, die bislang keinen Zugriff auf eine angepasste App für Instagram haben. Sofern ihr die neue Funktion ausprobieren wollt, besucht einfach instagram.com und loggt euch mit euren Daten ein. (danke Tom!)

tumblr_inline_mhreab1hpJ1qz4rgp

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Kann man das Feed auch als Nutzer sperren für andre oder ist das immer öffendlich?

  2. Ich denke mal das es drauf ankommt ob DU DEIN Profil auf öffentlich oder privat gestellt hast.