Instagram ordnet für einige Nutzer die Hashtag-Tabs neu

Instagram bastelt aktuell an seinem Layout. Für einen „kleinen Kreis von Nutzern“ habe man den „Aktuell“-Tab aus der Hashtag-Suche entfernt. Dann verbleiben nur die Top-Beiträge und die Reels. Schaut man sich in den Reaktionen bei Twitter um, dann kommt diese Anpassungen bei Betroffenen gar nicht gut an.

Sucht ihr bei Instagram nach einem bestimmten Hashtag, z. B. „#ostsee“, erscheinen passende Beiträge aufgeteilt in drei Bereichen: „Top“, „Aktuell“ („Recent“) und „Reels“. Unter „Aktuell“ findet ihr, wie der Name schon sagt, die neuesten Posts. Genau jenen Reiter hat man aber eben als Teil des Experiments bei einigen Nutzern gestrichen.

Laut Instagram schiebe man stattdessen in den anderen beiden Tabs, also eben „Top“ und „Reels“ ebenfalls vermehrt aktuelle Inhalte nach oben. Meine Vermutung: So will man es bewusst für Stammnutzer erschweren, die neuesten Inhalte zu finden, damit sie mehr Zeit beim Stöbern in der Hashtag-Suche investieren und auch älteren Beiträgen mehr / nochmals Beachtung schenken.

Von der Anpassung profitieren zudem insbesondere Influencer: Im Tab „Aktuell“ wurden die Bilder einfach so geordnet, wie sie chronologisch veröffentlicht worden sind. Da konnte man auch mal auf Fotos von Nutzern ohne großes Gefolge stoßen. Logischerweise ist das in der Kategorie „Top“ keineswegs der Fall, denn dort landen die Beiträge mit den meisten Likes, welche folgerichtig zumeist von kommerziellen Konten, Influencern oder Prominenten stammen.

Kein Wunder also, dass die Reaktionen des bisherigen Nutzerkreises bei Twitter negativ ausfallen. Hier streicht Instagram unter Vorwänden eine hilfreiche Funktion, nur um die Nutzer zu drängen, mehr Zeit in der App zu verballern. Und das geht auch noch auf Kosten der Sichtbarkeit der weniger prominenten Nutzerschaft bzw. der Usability.

Seht ihr das anders und begrüßt die Anpassung? Nehmt ihr an dem Test teil? Ich sehe glücklicherweise derzeit noch die alte Ansicht mit dem „Aktuell“-Tab.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.