Instagram: Nutzer könnten Möglichkeit bekommen, die Like-Anzahl ein- und auszuschalten

Bereits seit 2019 experimentiert die Facebook-Tochter Instagram mit dem Verstecken von Likes zu Posts. Instagram begründete diesen Schritt einst damit, dass der Fokus auf den Inhalten und nicht auf der Like-Anzahl liegen solle. Für manch einen – sicherlich gerade unter Jugendlichen – dürfte der „digitale Schwanzvergleich“ auch psychischen Druck auslösen. Die Zahlen konnten vom Ersteller jedoch auch weiterhin abgerufen werden – wurden nur eben nicht mehr öffentlich gezeigt auf den Profilen, die unter den Instagram-Test fielen. Der Aufschrei aus der „Influencer-Szene“ folgte prompt. Denn da sind Likes neben der Anzahl der Follower eine wichtige Kenngröße.

Das Medium The Verge berichtet nun von einer neuen Teststrategie – gemeint ist hierbei nicht jene der Bundesregierung 😉 . Der Test soll in kleinem Rahmen, jedoch global ausgerollt, stattfinden, so Instagram gegenüber The Verge. Demnach solle die Kontrolle über die Like-Anzeige zu den Nutzern wandern. Diese hätten dann die Möglichkeit, den Status Quo beizubehalten bzw. eben die Like-Anzeige selbst an- und auszuschalten.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Also ich habe das heute angezeigt bekommen, ob ich das aktivieren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.