Instagram: Möglichkeit zur Altersverifizierung mit Video-Selfie oder Bürgen

Instagram setzt derzeit auf die Möglichkeit, das eigene Alter mittels eines Ausweises zu verifizieren. Seit 2019 ist die Angabe des Alters verpflichtend. Logisch, für Minderjährige passt man sein Angebot an. Künftig soll es auch weitere Möglichkeiten geben, um das Alter zu bestätigen: Da wäre die Möglichkeit, dass eine Person für das Alter bürgt oder auch eine Technologie, die das auf Basis von Video-Selfies abnimmt.

Instagram setzt auf eine Zusammenarbeit mit Yoti, zumindest für US-Nutzer. Yoti sei auf Online-Verifizierungen bei Wahrung des Schutzes der Privatsphäre spezialisiert. Hebt jemand im Profil das Geburtsdatum von „unter 18“ auf „über 18“ an, dann schlägt die Verifizierung zu und künftig gibt es die Wahl zwischen drei Optionen: Ausweis, Video-Selfie oder eben die Verifizierung mittels gemeinsamem Freund. Beim Video-Selfie wird das Alter lediglich anhand der Gesichtszüge geschätzt. Alternativ müssen eben drei Personen binnen drei Tagen für eure Angabe eines Alters über 18 Jahren bürgen. Logisch, auch die bestätigenden Personen müssen volljährig sein.

  • Video-Selfie: Du kannst ein Video-Selfie hochladen, um dein Alter zu verifizieren. Wenn Sie sich für diese Option entscheiden, werden auf Ihrem Bildschirm Anweisungen angezeigt, die Sie anleiten. Nachdem Sie ein Video-Selfie aufgenommen haben, teilen wir das Bild mit Yoti, und sonst nichts. Die Technologie von Yoti schätzt Ihr Alter anhand Ihrer Gesichtszüge und teilt uns diese Schätzung mit. Meta und Yoti löschen dann das Bild. Die Technologie kann Ihre Identität nicht erkennen – nur Ihr Alter.
  • Social Vouching: Diese Option ermöglicht es Ihnen, gemeinsame Follower zu bitten, Ihr Alter zu bestätigen. Die Person, die für Sie bürgt, muss mindestens 18 Jahre alt sein, darf zu diesem Zeitpunkt nicht für eine andere Person bürgen und muss andere Sicherheitsvorkehrungen erfüllen, die wir getroffen haben. Die drei von Ihnen ausgewählten Personen, die für Sie bürgen sollen, erhalten eine Aufforderung, Ihr Alter zu bestätigen, und müssen innerhalb von drei Tagen antworten.
  • Ausweis: Sie können weiterhin Ihren Ausweis hochladen, um Ihr Alter mit einem Ausweis wie einem Führerschein oder Personalausweis zu bestätigen. Wir verwenden Ihren Ausweis, um Ihr Alter zu bestätigen und die Sicherheit unserer Gemeinschaft zu gewährleisten. Ihr Ausweis wird sicher auf unseren Servern gespeichert und nach 30 Tagen gelöscht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hmm, an anderer Stelle wurden Ansinnen zur Altersverifikation schroff abgeblockt, da gingen Leute mit hoher Stirn und sich langsam lichtendem Haar auch schon mal als Minderjährige durch, wollte niemand was von wissen…

    • Undertaker says:

      Kommt halt immer darauf an, ob bestimmte Interessenverbände mit dem einen oder mit dem anderen mehr Geld scheffeln können 😉 Heutzutage geht es leider fast ausschließlich nur noch um Gewinnmaximierung (gerne auch auf Kosten der Allgemeinheit). Der Schutz der Bevölkerung oder Teilen davon ist dabei nachrangig bzw. inzwischen völlig irrelevant. Leider.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.