Instagram blockiert Hashtags, die zur Verbreitung falscher Impfbehauptungen genutzt werden


Instagram hat als Social Network nicht nur die Aufabe für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, sondern steht auch in der Verantwortung, mit gewissen Thematiken umzugehen. Man kann hier natürlich schnell von Zensur sprechen, allerdings ist es nun einmal so, dass sich Fake-News leider sehr schnell verbreiten und die Unwahrheit dann von zahlreichen Menschen als Wahrheit angesehen wird. Es stand ja im Internet.

Im Speziellen geht es da aktuell um Falschinformationen zu Impfungen. So wurden schon vorher Hashtags wie #vaccinescauseautism und #vaccinescauseaids von Instagram blockiert, da sie schlichtweg nicht stimmen. Instagram möchte dies nun ausweiten. So sollen auch Hashtags blockiert werden, die zwar an sich keine Unwahrheit beinhalten, aber dafür genutzt werden, um solche zu verbreiten.

Setzt sich unter Impfgegnern, die mit der Verbreitung falscher Informationen ihr Ziel erreichen wollen, nun ein anderer Hashtag durch (zum Beispiel #antivaxxersinddoof), wird auch dieser blockiert. Das Blockieren der Hashtags hat zur Folge, dass nach diesen einfach nicht mehr gesucht werden kann, sie keine Inhalte hervorbringen.

Nun ist dieses Vorgehen nicht, vor Jahren florierte der Drogenhandel auf Instagram, auch da hat man schon eingegriffen und entsprechend genutzte Hashtags verbannt. Letztendlich ist dieses Blockieren von Hashtags aber nichts anderes als ein mühsames Katz- und Maus-Spiel. Dennoch interessant zu beobachten, wie die sozialen Netzwerke mit Fake-News umgehen. Oder versuchen, damit umzugehen.

Wie seht Ihr das? Berechtigtes Eingreifen durch die Betreiber oder eben doch Zensur an falscher Stelle?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Ich denke, alle Maßnahmen, die in der Nähe von Zensur anzusehen sind, gilt es kritisch zu betrachten.

    Sicherlich dürfen offensichtliche strafrechtliche Verstöße nicht geduldet werden. Meinungsäußerung auszuschließen, die sich nicht mit der Hauptmeinung decken, halte ich für sehr kritisch.

    Wichtig ist es sicher, dem kritisch und diskursiv entgegen zu stehen.

    Aber wer hat bei Frage A und B die Definitionsmacht? Wer bestimmt, was richtig und falsch ist – gerade, wenn Äußerungen nicht so leicht zu verifizieren oder zu falsifizieren sind?

    • GooglePayFan says:

      „Wer bestimmt, was richtig und falsch ist – gerade, wenn Äußerungen nicht so leicht zu verifizieren oder zu falsifizieren sind?“

      Dass Impfgegner unrecht haben, ist schon seit Jahrzehnten bewiesen.

      • falsch, leider passiert dies immer wieder das eben Imfpungen erst schuld an der Krankeiten sind weil der Pfusch teils bei den Firmen (Produtenzen) waren.

        Dazu ist z.B. bekannt das häufiger bei Borleose (Zecken) diese durch die Impfung auftrat nicht durch die Zecken selbst. Ist seit Jahrzehnten bekannt, man verschweigt es wie anderes auch.

        Dazu z.B. Sterben ehe geimpfte alte Menschen als Ingeimpfte an den Krankeiten gegen die Geimpft wurde, dies ist bei diversen Gruppen ehe eine Belastung als eine Entlastung. Die Farmakonzerne verdienen gern mit dem Tod weiter und halten die Klappe. In manchen Ländern würde diese Konkurs anmelden müssen da Regressansprüche drohen.

        Man weiß auch das in D gern die Ärzte Pfusch unter dem Teppich kehren trotzt Versicherung. Kaum ein Arzt in D muss diese je in Anspruch nehmen trotz gekanntem Pfusch. Schwer für den Patienten was zu Beweisen ohne mithilfe der Anwesenden.

        Soviel zu den Götter in Weiß, keiner ist unfehlber aber in D schweigt man sich gern darüber und versteckt sich hinter der Schweigepflicht oder Armeen von Anwälten.

        Da braucht man nicht zu hoffen das Farmakonzerne da transparenter sind.
        Dazu ist bekanntlich die Politiker (nicht nur die 4 Großen Parteien) nur die Arschlecker der Konzerne.

        Jetzt bin ich gespann wem du noch alles traust in deinem Leben… wie die Statistiken die mal so überall liest… Fälschungen wie quasi jedes Profibild (da darfs auch keinem Trauen)…

        • GooglePayFan says:

          OMG….

          Der Borreliose Impfstoff kam erst vor ca. 20 Jahren auf den Markt (übrigens nur USA), von Jahrzehnten kann keine Rede sein. Bei mehreren 100.000 Erkrankten an echter Borreliose im Jahr wurden in den USA ca. 100 Fälle von (harmloser) Gelenksentzündung gemeldet. Trotz geringer Impfquote ist die Chance an der Krankheit zu erkranken trotzdem größer, als an der Impfreaktion.

          Im übrigens ist diese Nebenwirkung von der du sprichst weder die Borreliose selbst, außerdem ist sie ein BEWEIS dafür, dass Impfungen wirken.

          Die Statistik, dass bei geimpften älteren Menschen die Sterblichkeit höher ist, als bei gleich kranken! ungeimpften möchte ich gern mal sehen.
          Was haben eigentlich Bauern mit Impfungen zu tun?

          Ich habe auch schon selbst im Labor Ergebnisse erhoben, die es laut Impfgegner gar nicht geben dürfte, also muss ich mich nicht nur auf Statistiken verlassen, ich habe es mit eigenen Augen gesehen…

    • Zensur ist per Definition staatlich, damit fängt es schonmal an. Eine private Website kann prinzipiell selbst entscheiden wen sie was verbreiten lässt.

      Und als wäre das nicht schon genug noch der Hinweis, dass zB Propaganda gegen Impfungen mit einer breiten Datenlage widerlegt ist. Falls man diese zur Kenntnis nehmen möchte.

      Es gibt natürlich trotzdem das Recht Unkenntnis zu verbreiten und auf sapere aude zu pfeifen, aber das muss man dann schon privat organisieren und kann nicht Andere, sei es Unternehmen wie Instagram, dazu zwingen das ihrerseits hinzunehmen. Es gibt ja genug Blogs und Websites von Impfgegnern, wenn denen diese Parallelwelt nicht mehr ausreicht ist das nicht das Problem von Anbietern wie Instagram, die dafür kein Forum bieten wollen.

      Ich muss eine friedliche Demonstration auf öffentlichem Grund, auch vor meinem Wohnzimmerfenster, dulden. Aber ich muss die Leute nicht in mein Wohnzimmer lassen, damit sie dort protestieren können! Das Verhältnis öffentlicher Raum (das www insgesamt) und privater Raum (eine einzelne Website oder App) ist da nicht anders. Eigentlich nicht schwer zu begreifen?!

  2. Sehr gute Maßnahme. Hoffentlich zieht Twitter nach. Youtube ist ja schon dabei.

  3. Florian P. says:

    Und wer bestimmt, was „Fake News“ sind? Vor ein paar hundert Jahren wäre also auch der Hashtag #dieerdeisteinekugel zensiert worden, da sie nicht dem allgemeinen Weltbild/der Meinung der Mehrheit entspricht. Gut, dass ich weder Instagram noch irgendwelche anderen Dienste von Facebook nutze..

    • Naja, dass die Erde eine Kugel ist, ist immerhin bewiesen. Zu behaupten Impfen wäre schlecht oder was auch immer ist halt einfach behindert

      • Silveriron says:

        Der „Behinderte“ bist eher du..
        Jedes Medikament hat „Nebenwirkungen“ und jeder sollte das Recht haben, selbst zu entscheiden was mit dem eigenen Körper geschieht.

        • Allerdings hat niemand das Recht Lügen zu verbreiten. Das ist definitiv nicht durch das Recht auf freie Meinungsäußerungen gedeckt. Auch hat das nichts mit Zensur zu tun. Jeder hat das Recht sich aus seriösen Quellen zu informieren und sich eine frei Meinung zu bilden, das ist richtig.

        • GooglePayFan says:

          Mit Nebenwirkungen gegen Impfungen zu argumentieren (zumindest bei den vom RKI empfohlenen) hat so ziemlich das gleiche Niveau, wie mit Gurthämatomen gegen Sicherheitsgurte zu argumentieren.

        • Ich habe hier niemanden als behindert bezeichnet, im Gegensatz zu dir (wenn wir jetzt schon beim Du sind). Lediglich eine generelle Aussage ala „Impfungen sind schlecht“ ist behindert.
          Auch stimme ich dir zu, dass jeder selbst entscheiden sollte was man mit seinem Körper macht.

          Allerdings sollte man auch nicht sein eigenes 45min YouTube-Studium höher bewerten als eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien.

        • Solange es auch tatsächlich nur den eigenen Körper betrifft, bin ich da ganz bei Dir. Aber wenn z.B. Kindern von den Eltern eine Impfung verwehrt wird, hat das schon wieder eine ganz andere Qualität.

      • Zensur ist und bleibt falsch, egal worum es geht! Wäre erst jetzt entdeckt worden, dass die Erde eine Kugel ist, würdest du -nach dem gleichen Prinzip, alles entfernen was das besagt- es nie erfahren! Sehr bedenkliche Entwicklung!

    • Das ist Unfug, seit der Antike ist allgemein bekannt und akzeptiert, dass die Erde rund ist.

  4. Herrlich……. der Zuckerberg, der von Medizin so viel Ahnung hat wie ne Kuh vom Rad fahren, maßt sich an, die Deutungshoheit über richtig und falsch in medizinischem Fragen zu besitzen……..
    Humor besitzt er ja

    • Da wurde wohl ein Impfgegner getriggert.
      Bist wohl auch für Homöopathie bei Krebs und so oder?

    • Facebook ist keine kleine klitsche, bei der ein Herr Zuckerberg weitesgehend alleine sitzt und alles entscheidet. Im ganzen Konzern Facebook werden sich sicher ein paar Leute finden, die fähig genug sind Forschungsartikel in dem Bereich zu lesen, die praktisch alle eins sehr eindeutig aufzeigen: Impfungen sind wichtig und lösen ganz sicher kein Autismus aus, oder welche Kuh Antivaxxer auch immer als nächstes durchs Dorf jagen wollen.

  5. Pedro Pereira says:

    Ich nutze keins dieser Dienste, finde aber das Vorgehen richtig.
    Habe ich letztens im Radio gehört, der Arzt der behauptet hat das Impfen Autismus auslöst dem ist die Approbation aberkannt worden.
    Zitat
    Nach einer groß angelegten Studie in Dänemark können Forscher ausschließen, dass eine Schutzimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) Autismus auslösen kann. Die falsche Behauptung war 1998 durch eine Untersuchung an zwölf Kindern in Umlauf gebracht worden und hatte Eltern unnötig verunsichert. Obwohl die Studie längst zurückgezogen wurde und der verantwortliche ehemalige Arzt Andrew Wakefield wegen gravierender Fehler seine Approbation verloren hatte, kursiert die Fehlinformation noch immer unter Impfgegnern.
    https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/impfen-immunisierung-gegen-masern-mumps-roeteln-loest-nicht-autismus-aus-a-1256364.html

  6. Es gibt leider keine gute Lösung.

    Private Unternehmen die auf Grund ihrer Größe ein digitales Infrastruktur- (PayPal, Stripe, WordPress, Amazon AWS, Cloudflare) oder Meinungs-Oligopol haben (Facebook/Instagram/WhatsApp, Twitter, Google/YouTube) sollten auf gar keinen Fall das Recht und die Möglichkeit auf Zensur haben, egal ob diese als Relevanz-Algorithmus, Spam-, Urheberrechts- oder FakeNews-Filter getarnt ist.

    Genausowenig sollten Staaten bzw. ideologisierte Politiker und ihnen unterstellte Behörden in der Lage sein, Zensur selbstherrlich in absolutistischer Manier durchsetzen zu können.

    Gleichzeitig ist es aber auch verantwortungslos, Massen von ungebildeten Menschen ohne Kompetenz zum eigenständigen kritischen Denken dem ganzen Mist ungefiltert auszusetzen. Es liegt nunmal in der Natur des Menschen für Dinge wie u.a. Clickbait anfällig zu sein.

    Zum Thema Impfen:
    Das Impfen gegen Krankheiten allgemein ist natürlich sowohl für die Gesellschaft als auch für den Einzelnen nützlich.
    Dies trifft jedoch nicht auf jede einzelne Impfung gegen spezifische Krankheiten zu.
    Außerdem garantieren Impfungen auch keinen 100% Schutz, ein Schwarz-Weiß-Denken ist demnach nicht angebracht.
    Problematisch sind auch fehlende Langzeit-Erfahrungen für gewisse Impfstoffe und potentiell verunreinigte Impfstoffe (siehe bspw Pharmaskandale in China).
    Deshalb halte ich sowohl eine Impf-Pflicht als auch ein vorschnelles Verteufeln von Leuten, die gewisse Impfungen bewusst auslassen, für nicht vereinbar mit dem individuell-freiheitlichen westlichen Menschenbild.

  7. der nächste schritt zur vorgegeben einheitsmeinung. und alle rufen hurra.

    • Von als eindeutig falsch bewiesene Lügen, die Leben gefährden können, zu verbieten bis zur Einheitsmeinung ist es aber noch ein sehr sehr großer Schritt.

      Zu sagen Impfungen lösen Autismus aus ist im übrigen keine Meinung, sondern eine falsche Tatsachenbehauptung – oder Alternative Fakten, wie mein neuerdings so schön sagt. Mit Meinung hat das ganze überhaupt gar nichts zu tun.

  8. Norbert Hagen says:

    Es geht wieder los! Zensur ist auf dem Vormarsch! Das Recht auf freie Meinungsäußerung wird damit auch ausgehebelt. Zum Glück habe ich mit Instagram nichts zu tun. Ich brauche den Dreck nicht! Es würde mich nicht überraschen, wenn bald wieder Bücher verbrannt werden und Menschen, die Impfungen kritisch betrachten, interniert werden. Ärzte die Impfungen kritisieren, sollen schon ins Labor strafversetzt werden um keinen Kontakt mit Patienten zu haben. Das kommt einer Hexenjagd gleich. Der Neo-Faschismus greift um sich. Dass in Impfstoffen gefährliche Zusätze wie Aluminium und Quecksilber sind, wird gerne ausgeblendet. Ich werde mich nie impfen lassen und sollte ein Impfzwang angeordnet werden, werde ich mich verteidigen und notfalls in einem Land Asyl beantragen, dass die Menschenrechte respektiert!

    • > Das Recht auf freie Meinungsäußerung wird damit auch ausgehebelt.

      Wird es nicht. Instagram ist nicht verpflichtet dir eine Plattform zu bieten, solltest du im Grundgesetz nochmal nachlesen 😉 . Überhaupt hindert Instagram dich eh nicht daran, du kannst weiter jeden falschen Scheiß über Impfungen dort posten – wird halt nur nicht mehr über die Suche gefunden.

      > Dass in Impfstoffen gefährliche Zusätze wie Aluminium und Quecksilber sind, wird gerne ausgeblendet.

      Du nimmst tagtäglich Aluminium über Nahrung und Pfegeprodukte auf. Lächerlich, bei einer Impfung dann ein riesen Problem zu sehen, zumal der überwiegende Großteil des Aluminiums in der Impfung direkt nach Aufnahme über die Niere wieder ausgeschieden wird.
      Wo du dein Quecksilber-Problem her hast weiß ich nicht, aus einer Impfung jedenfalls nicht: https://www.impfen-mit-vernunft.eu/infos-über-impfungen/ist-quecksilber-in-impfstoffen/

      > Ich werde mich nie impfen lassen und sollte ein Impfzwang angeordnet werden, werde ich mich verteidigen und notfalls in einem Land Asyl beantragen, dass die Menschenrechte respektiert!

      Ja bitte! Dort könnt ihr Impfgegner euch dann alle gegenseitig mit ansonsten längst ausgerotteten Krankheiten anstecken. Wir anderen haben dann wenigstens eine ordentliche Herdenimmunität und einige Probleme weniger.

    • Eine klare Meinung und die Eier dazu zu stehen, Respekt!

  9. Achwas. Ich hätte nicht gedacht, dass der Kommentarbaum hier so lustig ist. Wir deutschen Szientisten alle ganz aus dem Häusschen wegen des Impfthemas. 😀

    Seitens Facebooks ist das ist ne PR Masche, Virtue signalling und so. Die wussten wie ihr drauf abfahren werdet & habens gemacht. 🙂

    Das ist dementsprechend auch kein Statement für oder gegen eine Position in der Impfdebatte. Platformen passen sich eben im Diskurs an die Powerposition an; das ist ganz gewöhnlicher Korporatismus. Wenn der Wind dreht, deaktivieren die andere Hashtags.

    …und das macht Facebook oder diese Änderung nicht gut oder schlecht; bloß eben herkömmlich.

  10. clarkkent says:

    zensur, typisch für diese …..-regierung! jeder der mal vorbehaltlos recherchiert, wird feststellen, dass impfungen NICHT wirken, bzw. schützen, eher das gegenteil ist der fall. das ist schon seit 100 jahren bekannt (der impffriedhof) aber der obrigkeitshörige schlafschafmichel glaubt eher diesem pharmaratten, nebst schergen und lobbyisten… ganz oben dabei unser „gesundheitsminister“ auch das ist bekannt und kann man einfach recherchieren.
    es ist wirklich schlimm, wie sich das (deutsche) volk lenken und indoktrinieren lässt….
    der größte gehirnfick ist aber, dass ungeimpfte kinder kein kindergarten besuchen dürfen! wenn die geimpften kinder doch jetzt „immun“sind, warum dürfen diese nicht mit ungeimpften kindern spielen….

    mal ganz zu schweigen von all den gesunden bestandteilen in den impfungen!

    • > zensur, typisch für diese …..-regierung!

      Instagram ist keine Regierung. Also, hoffe ich zumindest… Wäre ein sehr komischer Staat.

      > dass impfungen NICHT wirken, bzw. schützen, eher das gegenteil ist der fall.

      Bitte was?! Von Impfgegnern hört man ja immer wieder, dass die Impfungen ja auch gefährlich sein können, oder dass man auch ohne Impfungen überlebt. Aber dass sie nicht wirken, das ist mal was neues. Aber guck dir bloß nicht die Geschichte von z.B. Kinderlähmung an, dass könnte deine Welt zerstören! Nach Einführung der Impfung ist die Anzahl der Neuerkrankungen von 2402 (1957) auf 17 (1966) in der BRD gefallen. Aber ist sicher nur eine kleine, zufällige Schwankung und hat absolut gar nichts mit der Impfung zu tun!

      > auch das ist bekannt und kann man einfach recherchieren.

      Dann hau mal Quellen raus. Wenn das so einfach ist, solltest du ja direkt duzende raushauen können, ne?

      > der größte gehirnfick ist aber, dass ungeimpfte kinder kein kindergarten besuchen dürfen! wenn die geimpften kinder doch jetzt „immun“sind, warum dürfen diese nicht mit ungeimpften kindern spielen….

      Eine Impfung ist nicht 100%ig, manche Impfungen müssen aufgefrischt werden, ein geimpftes Kind kann bei manchen Krankheiten weiterhin überträger sein auch wenn die Krankheit selbst nicht ausbricht, manche Kinder können wegen Unverträglichkeiten o.ä. nicht jede Impfung erhalten und müssen deswegen auf den Herdenschutz vertrauen.

      > mal ganz zu schweigen von all den gesunden bestandteilen in den impfungen!

      Fang aber bloß nicht an, unser Wasser und andere Lebensmittel auf ihre einzelne Bestandteile hin zu analysieren! Dein Gehirn würde noch explodieren! Ach ja, und willkommen in der Chemie. Zwei Bestandteile die für sich genommen tödlich sein können, können zusammen Stoffe bilden, die absolut unbedenklich sind. Wenn du das nicht weißt, solltest du nochmal die Schule besuchen und im Chemiekurs aufpassen.

  11. Richtig so. Gründe wurden in den Kommentaren bereits zahlreich genannt. Traurig allerdings, dass auch hier so viele Kasperl kommentieren, die resistent gegen Fakten und Wissenschaft sind. Witzig, denn ohne die Wissenschaft gäbe es gar kein Internet zum Kommentieren und ebenso keine Geräte, um das Internet zu besuchen. Beim Thema Impfen aber haben Millionen von Wissenschaftlern weltweit auf einmal angeblich keine Ahnung mehr. Meine Güte, die Dummheit ist wahrlich unendlich.

  12. „Steht auch in der Verantworung, mit gewissen Thematiken umzugehen.“

    Jo, wenn sie (Thematiken) öffentlichkeitswirksam verwendet werden können, definitiv.

    Das ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen. Denen steht innerhalb gesetzlicher Rahmenbedingungn frei, wie sie mit was umgehen. Und wie man sieht, kann über den vermeintlichen Hintergrund gestritten werden. Gebildete Menschen wissen auch, dass auf den Aludeckeln von Joghurt kein Antibiotika aufgetragen ist, weil die Milchkulturen das überhaupt nicht nötig haben. Aber pfff… Fakten.

  13. Aluhutalarm hier. Schon lustig, zu sehen, wie die Impfgegner steil gehen. Aber was willste auch erwarten. Zum eigentlichen Thema: wie schon geschildert, kann man weiterhin jede abseitige Theorie verbreiten, es wird nur nicht per # gefunden. Wo ist das Problem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.