Infuse: Videoplayer mit Live-Vorschau-Scrubbing

Ein kleines Update im App Store möchte ich heute noch einmal nutzen, um mal wieder auf eine App hinzuweisen. Infuse ist mittlerweile bei vielen Anwender ein beliebtes Werkzeug, um eigene Video-Inhalte zu konsumieren. Richtig, es gibt ja nicht nur Netflix und Amazon Prime.

Infuse ist in der Grundversion kostenlos und sicherlich da schon für viele ausreichend. Infuse selber kann beispielsweise von einer Netzwerkfreigabe oder einem FTP Videoinhalte streamen, alternativ kann die Pro-Version (neben AirPlay, Google Cast und der Unterstützung für weitere Videoformate) auch Cloud-Speicher anzapfen, um Videos zu streamen.

Auch kann man Infuse benutzen, um Filme und Serien drahtlos auf das iPad oder das iPhone zu kopieren. Klar, kann man auch über die Dateifreigabe in iTunes machen. Sofern mein Sohn mal iPad schauen darf, nutzt er neben YouTube Kids eigentlich sehr gerne die (kostenlose) Version von Infuse, da er dort seine ganzen Inhalte findet, die wir ihm auf das iPad gezogen haben.

Metadaten zieht Infuse aus dem Netz nach, sofern der Medieninhalt korrekt erkannt wurde. Die kleine Neuerung der aktuellen Version: Infuse zeigt nun ein kleines Thumbnail an, während ihr vorwärts oder rückwärts durch eure Videos wischt, was es viel einfacher macht, die genaue Szene zu finden, nach der man sucht. Live-Vorschau-Scrubbing ist sowohl auf iOS als auch auf Apple TV verfügbar und funktioniert mit allen Video- und Netzwerkfreigabetypen, so der Anbieter.

Dessen Zahlmodell nimmt eigentlich alles mit. Die Free-Version ist nett, aber es gibt auch eine Version für 16,99 Euro Einmalkauf. Die wird dann bis zur nächsten Version unterstützt. Oder man nutzt das monatliche, jährliche oder das Lifetime-Abo (im Sonderangebot meist für den Preis zweier Jahresabos). Für Video-Pros mobil sicherlich eine gute Lösung, alternativ gibt es auch einfache Video-Abspieler, die kostenlos sind.

Infuse Pro 5
Infuse Pro 5
Entwickler:
Preis: 16,99 €
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
  • Infuse Pro 5 Screenshot
Infuse 5
Infuse 5
Entwickler:
Preis: Kostenlos+
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot
  • Infuse 5 Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. „Die Free-Version ist nett, aber es gibt auch eine Version für 16,99 Euro Einmalkauf. Die wird dann bis zur nächsten Version unterstützt“

    den Spruch habe ich bei der Version 4 auch geglaubt … war nicht also bei Version 4 und VLC geblieben

    • Also auf der Webseite steht das eindeutig da: „Updates for life Get access to great new features in all future updates – even major releases like v6, v7, etc… with a Pro subscription.“

      Das wäre ja Betrug wenn die das dann nicht anbieten würden.

  2. Infuse ist die App, die aus einem simplen Apple TV das beste Mediacenter auf dem Markt macht. Unverzichtbar fürs Home-Cinema.

  3. Infuse ist ultragenial. Ich nutze die App seit einem Jahr um Filme auf dem iPad Pro zu schauen. Auf dem Pro frisst das Teil wirklich jedes Video-/Audioformat. H.265 4K läuft butterweich, Animes mit 10bit-Encoding ohne Probleme und die App unterstützt auch eingebettete Schriftarten für die Untertitel. Für mich ist die Pro-Version jeden Cent wert. Noch dazu wird die App wirklich sehr aktiv weiterentwickelt.

  4. Wer ein NAS zB von Synology mit Plex hat, erreicht das gleiche. Ich habe auch eine Apple TV 4k und bin mit Plex sehr zufrieden. Noch sehe ich keinen Vorteil zu wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.