IMDb TV wird Amazon Freevee und kommt nach Deutschland

Amazons kostenloser Streaming-Dienst IMDb TV heißt ab 27. April Amazon Freevee. Nach dem Start in Großbritannien im vergangenen September wird Amazon Freevee seine internationale Expansion mit dem Start in Deutschland im Laufe dieses Jahres fortsetzen. In den letzten zwei Jahren verzeichnete der werbefinanzierte Video-on-Demand (AVOD)-Service ein rasantes Wachstum in den USA – mit einer Verdreifachung der monatlich aktiven Nutzer, angetrieben durch eine schnelle Verbreitung über Smart TV und mobile Endgeräte, eine wachsende Anzahl von Original-Formaten und einem sich kontinuierlich aktualisierenden Katalog aus Filmen und Fernsehsendungen, so Amazon.

Amazon Freevee wird sein Angebot an Originals 2022 um 70 % ausbauen, u.a. mit dem Spin-off der am längsten laufenden Amazon Original Serie bei Prime Video, Bosch: Legacy, die am 6. Mai Premiere in den USA und Großbritannien feiert. Dazu kommen eine neue Wohndesign-Serie, Hollywood Houselift with Jeff Lewis, Greg Garcias Comedy-Serie Sprung, und High School, eine Serie, die von Clea DuVall für das Fernsehen adaptiert und von Plan B produziert wird und auf den New York Times-Bestseller-Memoiren der Künstlerinnen Tegan und Sara Quin basiert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. imdbTV klingt besser. Freevee klingt seltsam

    • Herr Hauser says:

      Freeform auch und trotzdem gibt es das.

      Freenet ist auch komisch. Da steht free, ist aber nicht free.

    • Wenn man beides mit der Prime Video App demnächst gucken kann bin ich glücklich
      – also Amazon Prime & Freevee in „Amazon Video“

  2. Freeform und Freenet klingt aber nicht komisch sondern nur platt.

    Freevee klingt als ob ein Manager „freefree“ haben wollte damit jeder dödel versteht das es free ist und ein hipster Marketing Mensch kein English konnte und daher freevee verstanden hat

    • TV = tee-vee
      Free-TV = free-vee

      Könnte man mit so ein bisschen Gespür für die englische Sprache eigentlich ableiten…

    • Herr Hauser says:

      Man muss das immer sehen, um irgendwelche Marken nicht ähnlich zu klingen oder es gibt länderspezifische Eigenheiten wo ein Wort/Begriff was anderes bedeuten kann. Dann nimmt man halt sowas.

    • ich habs erstmal mit Freeview verwechselt 🙂 Klingt fast gleich

  3. Klingt trotzdem blöd.

  4. Ich finde den neuen Namen besser. IMDBTV ist so sperrig auf der Zunge. Da geht es mit Freevee deutlich lockerer.
    Außerdem denke ich bei IMDB sofort an ein Rating-System, und nicht einer Plattform, wo man Inhalte sehen kann.

  5. Hätte man das nicht auch gleich mit Prime Video verbinden können? Wozu braucht man zwei VoD Angebote?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.