iMazing: Kostenlose Version beinhaltet nun auch Dateitransfer zwischen PC und iOS-Gerät


Wir schreiben das Jahr 2018 – noch immer ist es eine Qual, Dateien auf ein iOS-Gerät zu bringen, wenn man sich einmal ein Stück außerhalb des Apple-Universums bewegt. Viel läuft heute über die Cloud, wer aber dennoch das Bedürfnis hat, einfach einmal eine MP3 auf ein iPhone zu schieben, muss sich entweder mit iTunes herumschlagen oder auf Drittanbieter-Software zurückgreifen. Eine solche Drittanbieter-Software ist zum Beispiel auch iMazing, hatten wir schon ein paar Mal im Blog.

iMazing hat ab sofort eine neue Funktion an Bord, in der kostenlosen Version versteht sich. Über Quick Transfer lassen sich quasi beliebige Dateien auf ein iOS-Gerät bringen, ohne großen Aufwand und entweder per Kabel oder auch kabellos über WLAN.

Dazu zählen:

– Musik in die Musik-App bringen, unterstützt werden die Formate MP3, AAC, FLAC, AIFF, WAV, Apple Lossless

– Videos in die Movies oder TV-App, hier werden MP4, MOV und M4V unterstützt

– Fotos in die Fotos-App, JPEG und PNG werden unterstützt

– eBooks und Dokumente in die Books-App, Unterstützung für EPUB und PDF

– Kontakte in die Kontakte-App (vCard)

– Alle Dateitypen lassen sich in Apps transferieren, die iTunes File Sharing unterstützen, zum Beispiel auch das beliebte Documents, aber auch VLC, Microsoft Office Apps und weitere

Alles, was Ihr benötigt ist iMazing, das könnt Ihr an dieser Stelle herunterladen, verfügbar ist das Programm sowohl für Windows als auch für macOS. Ist das iPhone verbunden, droppt man nur noch die gewünschten Dateien darauf – iMazing entscheidet selbst, wo diese landen werden.

iMazing betont dabei, dass es für die kostenlose Nutzung keinen Haken gibt. Man muss sich weder registrieren, noch wird analysiert, welche Dateien man überträgt. Vielleicht ist das ja für manche Leser ganz interessant.

Steht Ihr denn noch vor dem Problem, Dateien von außerhalb auf Euer iOS-Gerät bringen zu müssen oder habt Ihr Euer Nutzungsverhalten schon so angepasst, dass Ihr dafür keinen Bedarf mehr habt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wer hat denn Bock etwas per Kabel zu übertragen, was auch in 2 Sekunden wireless geht? Wie du anfangs schon sagst: Es ist 2018…

  2. Jan Portugall says:

    Hier gibt’s das günstiger, falls das jemand kaufen möchte.
    https://stacksocial.com/sales/imazing-2-universal-license-for-mac-windows-3

  3. Bei mir steht was von einer Begrenzung von 100 Transfers in der kostenfreien Version?

  4. Hier ist es gerade noch günstiger für den Mac.
    https://bundlehunt.com
    iMazing ist wirklich ein mächtiges Werkzeug.

  5. Wie kann man die kostenlose Version denn laden? Wenn ich auf Download klicke, schickt die Webseite mir ne Mail mit Download-Link. Klick ich in diesem auf „Download“…. schickt sie mir erneut die Mail mit dem Download-Link ?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.