FRITZ!App Fon für iOS: Ein Blick in die neue App

Das waren zur IFA gute Nachrichten als AVM bekannt gegeben hat, dass man die FRITZ!App Fon für iOS mit der Unterstützung für Apples CallKit ausrüsten wolle. Das beutetet für Besitzer eines iPhones, dass sie via App Telefonate annehmen oder führen können, wie sie es vielleicht von einem DECT-angebundenen Handset gewohnt sind. Ist nun nicht schrecklich neu die Technik als solches, allerdings konnte man die Integration ohne CallKit unter iOS ganz einfach vergessen, wenn die App nicht im Hintergrund aktiv war.

Nun also CallKit, was bedeutet, dass ein eingehender Anruf eigentlich jederzeit ankommen müsste. Seit Ende Oktober können Nutzer sogar via Testflight das Ganze selber testen und so als kurzer Blick hinein: Ja, das ist um einiges besser. Logo, muss es ja, denn es ist ja CallKit an Bord.

Ich habe mir das Ganze mal in den letzten Tagen angeschaut und habe trotz Betaversion nicht viel zu meckern an der reinen Funktion.

Vorausgesetzt wurde bei mir, dass sich das iPhone zumindest zur Einrichtung auch im gleichen Netz wie die FRITZ!Box befindet. Je nach Konstellation bei euch daheim kann das natürlich tricky werden. Stellt eure Fritz!Box nur den Internet-Zugang her, die Verteilung im Netzwerk läuft über ein separates Netz ab, dann wird mit der FRITZ!App Fon für iOS kein Verbindungsaufbau möglich sein.

Beispiel: FRITZ!Box als reiner Router, dahinter Google Wifi als eigenes Netz = keine Funktion bei der Einrichtung, so bei mir geschehen. Allerdings werden die meisten ja sicher eine FRITZ!Box einsetzen und deren Netz nutzen. Dann kann man sich mit Nutzernamen und Passwort auf der Box einloggen.

Ruft jemand an, dann klingelt es eben auch auf dem iPhone (durch den Einsatz von CallKit aber nicht auf der Apple Watch) und man kann direkt annehmen und ein Gespräch führen. Was in meinem Test nicht ging – und nicht vergessen, es ist eine Beta – ich konnte ein eingehendes Gespräch nicht ablehnen. Dies musste ich dann über ein Handset machen, bzw. warten bis der Anrufer auflegte.

Ansonsten bietet die neue FRITZ!App Fon für iOS eine Ansicht über ein- und ausgehende Anrufe, das Telefonbuch der Box und des iPhones, sowie schnellen Blick auf mögliche Updates von FRITZ!OS sowie einige Einstellungen. Schaut auf den ersten Blick ganz gut aus, bietet natürlich nicht alle Funktionen, die Profis wünschen, doch das eigene Smartphone im Haus als Endgerät vernünftig nutzen zu können, dürfte für viele ein guter Schritt sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

16 Kommentare

  1. Zu beachten ist hier, das es anscheinend noch nicht mit einer Fritz!Box von Unitymedia etc. funktioniert, weil die Firmware nicht kompatibel ist.

    • Geht mein Kollege bei KD auch so, frag mich warum man überhaupt ein Router für 5€ mietet den ein garnicht gehört, und wahrscheinlich noch kastriert ist, der Provider jeder Zeit Zugriff darauf hat, und man ihn trotz monatlicher Zahlung nie selber besitzen wird, ergo selber schuld.

      • Weil ich, sollte Docsis 3.1 flächendeckend verfügbar sein, meine 6490 bzw. 6590 auf den Sondermüll werfen kann, da keine Unterstützung. Ja, nö.

        • *Update

          Heute festgestellt das es auch mit der UM Fritz!Box mit Fritz OS 06.88 funktioniert. Vorher ging das nicht, geändert habe ich nichts. Die App muss auch nicht im Hintergrund geöffnet sein. Kann also nur mit einem Update der Beta App zusammen hängen.

  2. Was jetzt noch fehlt ist die Integration bei den Kontakten, andere Callkit Apps sind dort schon vertreten und man kann direkt aus den Kontakten anrufen.
    Sonst funktioniert es schon ganz gut!

    Was anderes, wieso kann man von Safari auf dem iPhone die Kommentare hier nicht sehen?

  3. Leicht offtopic: Ich habe die Android-Version beim experimentieren ein paar Mal an- und abgemeldet, dabei wurde die interne Nummer hochgezählt, 620, 621 usw. Nun werden mir alle Nummern im Telefonbuch angezeigt – statt nur die aktuelle! Weiß jemand, wie man die alten Einträge wieder löscht? Die tauchen bei mir im Telefonbuch in der Fritzbox nämlich nicht auf, nur in der Fon-App.

  4. Ich habe drei FritzBoxen an drei Internetleitungen und dahinter eine Pfsense-Firewall als Load-Balancer. Ich konnte mit meinem Ipad ohne Probleme zwei der FritzBoxen einbinden und darüber telefonieren. Es funktioniert also durchaus auch als anderen Subnetzen.

  5. Ist eigentlich für Android auch mal eine neue Fon-App in Sicht? Die aktuelle hat ja immernoch das Erscheinungsbild der 90er, während MyFritz auf Android und Fon bei iOS ja schon längst das moderne AVM-Design haben…

  6. Bei uns läuft die Fritzbox 6590 Cable als Router und Access Point. An ihr hängt dann nen paar Räume weiter noch nen Netgear Nighthawk im Access Point Modus, der unter der selben SSID läuft und über LAN angebunden ist. Der erweitert also das selbe Wlan Netz und über WLAN roaming buchen sich die Clients dann halt immer im besten AP ein. Egal in welchem AP die iPhones eingeloggt sind, die Fritz Fon App funktioniert super. Kann deine Beobachtung also nicht bestätigen. Das die Apps allerdings alle nicht gerade die besten sind stimmt….Schade, da die Fritz Hardware eigentlich super ist.

  7. Können das andere hier bestätigen, dass man, wenn man nach Hause kommt die App erst einmal öffnen muss, bevor CallKit im Hintergrund aktiv bleibt?

  8. Hat die Erreichbarkeit denn einen Einfluss auf die Akku Laufzeit des iPhones? Wie funktioniert CallKit da im Detail? Muss die App kontinuierlich eine SIP Registrierung aufrecht erhalten oder sendet die Fritte quasi ne Push ans iPhone wenn es klingelt?

    • Das wird sich nicht positiv auf die Akkulaufzeit auswirken, so wie alles andere auch, was auf dem Smartphone so läuft. Aber das ist nicht ändern lassen, jede zusätzliche Funktionen verbraucht eben zusätzliche Energie.

    • Letzteres. Der eigentliche Trick ist auch nicht CallKit sondern PushKit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.