Ikea Symfonisk: Neues Bodenstativ für den Regal-WiFi-Speaker

Das Unternehmen Ikea hat sich seinerzeit mit Sonos zusammengetan und Lautsprecher unter dem Namen Symfonsik veröffentlicht. Da gab es zwei Erstlinge, eine Lampe und einen Regal-WiFi-Speaker, später kam dann auch der Symfonisk Picture Frame dazu, ein Lautsprecher in einem Rahmen, den ihr mit verschiedenen Überzügen beziehen könnt. Für den neuen Picture Frame hat Ikea mittlerweile neue Überzüge ins Programm genommen, aber auch für den beliebten Regallautsprecher hat man neues Zubehör ins Produktportfolio gehievt. Auf der einen Seite ist das eine neue Front-Abdeckung, die an ein Buch erinnern soll, vermutlich für viele interessanter dürfte da das Bodenstativ für den Regal-WiFi-Speaker sein. Gibt’s in Weiß und Schwarz und sorgt dafür, dass ihr den Lautsprecher in rund 1,17 Meter Höhe auf einem Ständer befestigen könnt. Ist bereits für 20 Euro bei Ikea gelistet, derzeit aber noch nicht verfügbar.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich muss zugeben, dass ich persönlich die Symfonisk Regallautsrecher besser finde als meine Sonos One´s. Ich habe die zwar in unterschiedlichen Räumen, was die Vergleichbarkeit etwas einschränkt, aber das ist halt erstmal meine subjektive Meinung. Hab auch meine Sonos Arc mit zwei Sonos One SL aufgewertet und würde im Nachhinein die Symfonisk wählen. Ich würde alle Ones inzwischen mit den Symfonisk austauschen (außer im Bad wegen der Feuchtigkeit)

    • Ich empfinde die Bassleistung der Symfonisk Regallautsprecher aber um einiges schlechter als die der Sonos One. Die Symfonisk übersteuern im unteren Bereich doch recht schnell bei mir.

      • Gut, ich höre viel Hörspiele und da ist der Bass weniger wichtig und am Fernseher mit der Arc hab ich den Subwoofer, weswegen hier der Bass der Symfonisk auch zweitrangig wäre.
        Ich müsste die Ones mal in mein Arbeitszimmer stellen und mal nebeneinander vergleichen. Vielleicht liegt’s auch wirklich nur am Raum.

  2. Das sehe ich genau wie Daniel … die Sonos One sind viel ausbalancierter in den Tiefen und stoßen da nicht so schnell an ihr Limit wie die Symfonisk. Ganz zu schweigen von der allgemeinen Verarbeitungsqualität.

    Aber zum Glück ist Hören genau wie Schmecken eben Geschmackssache. 🙂

    • Klar, die Verarbeitung ist wesentlich besser bei den Sonos. Die kosten aber auch das doppelte. Über Design lässt sich ja auch gut streiten und da ich den passenden Ikea Schrank habe, passen da die Lautsprecher gut rein.

      Tontechnisch stehe ich dazu, dass ich die Symfonisk wirklich gut finde und auch bei mir besser klingen als die Sonos One. Aber auch hier stimme ich dir zu, Hören ist Geschmackssache und Subjektiv.

  3. Sehe ich das richtig, dass man zwar theoretisch die Kabel durch das Metalrohr führen könnte – aber IKEA das lieber mit Clips außen lang führt? Das ist doch echt wieder Käse sowas … und dabei haben sie die Halterung selbst schon so gemacht als würde es gehen… Und dann kam vermutlich der Verpackungsingenieur um die Ecke und hat das Rohr zerlegt und mit Schrauben verstopft. Die schrauben sind nicht mal weiß lackiert.
    Es hätte so geil sein können …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.