IFTTT für Android: Neues Update erweitert Anzahl unterstützter Drittanbieter-Apps und mehr

Die Dienste des Automatisierungstools IFTTT haben sicherlich schon viele von euch genutzt und wieder einmal hat der Entwickler ein neues Update für die Android-Version der App (Version 3.5.2) veröffentlicht, dass den Funktionsumfang von IFTTT erweitert. Diejenigen unter euch mit Android 8.0 oder aktueller, können nun das neue semi-adaptive Icon der App „bestaunen“ – weißer Hintergrund, adaptives Logo. Viel wichtiger als das Icon sind aber die Funktionen der App.

Auch hier wurde ausgebaut. Eine neue Synchronisierungs-Option soll dafür sorgen, dass vor allem Applets, die auf das WLAN-Signal oder den Akku des Geräts aufbauen, nun deutlich zuverlässiger arbeiten sollen. Hierzu wird IFTTT im Hintergrund weiter ausgeführt. Des Weiteren soll die Vorschlagsfunktion der App für neue Applets nun wesentlich besser funktionieren, indem sie mehr darauf achtet, welche Apps bei euch auf dem Gerät neben IFTTT noch so installiert sind. Zu guter Letzt wurde die Liste der unterstützten Drittanbieter um folgende weitere Hersteller erweitert:

  • iHome Control
  • uHoo
  • Tecla
  • Coqon
  • Noon Home
  • Viva Smart Home
  • Yardian
  • NanoGW
  • Clova
  • MIYO

Sollte euch Version 3.5.2 im Google Play Store noch nicht angeboten werden, könnt ihr wie gehabt auch auf die APK vom APKMirror zurückgreifen.

via Android Police

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich habe IFTTT wieder deinstalliert. War irgendwie nichts dabei, was ich für mich sinnvoll nutzen konnte. Bzw. es funktionierte nicht wie erwartet. Besonders die Standortbestimmung/erkennung klappte nur selten. Also WLan zu hause ein, sonst aus. Oder Hue Lampen aus, wenn nicht zu Hause. Auch sonst waren die Applets zu unflexibel.

  2. Ich nutze IFTTT sehr gerne. Es ist sehr angenehm wenn mein Zimmerlicht im Sonnenaufgangsmodus langsam angeht sobald ich morgens den Wecker ausmache. 🙂

    Was ich mir noch wünsche ist eine Zusammenarbeit mit AVM/Fritzbox bzw deren Smarthome Geräte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.