iCloud: Apps nun besser im mobilen Browser nutzbar

Eine womöglich neue Funktion in Apples iCloud, die tatsächlich an mir vorbeigegangen ist. Dinge in Apples Onlinespeicher lassen sich für Nutzer nun auch einfacher im mobilen Browser erreichen. So kann man beispielsweise mittlerweile unter Android im Browser Chrome die Erinnerungen, Fotos, Notizen und Find my iPhone nutzen. Das funktionierte nicht immer, wobei es schon komisch anmutete, dass man bei einem Onlinedienst eben nicht alles über einen mobilen Browser plattformunabhängig erreichen konnte – ohne dass man auf eine Desktop-Ansicht wechseln musste. Müsst ihr mal schauen, inwieweit das nützlich für euch ist – sicher nur für eine spitze Zielgruppe brauchbar, aber immerhin. Zumindest könnt ihr auch Fotos in der iCloud einsehen und welche hochladen – und auch das Verfassen von Notizen und dem damit zusammenhängenden Abgleich mit anderen iOS- und macOS-Geräten ist so einfach mobil möglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Nutze ich oft in der Arbeit, wenn ich am Desktop doch mal was aus der iCloud brauche. Kein ständiges rumschicken von Mails usw.

    Die neue Ansicht, die auch für Mobilgeräte verbessert wurde, gibts aber wirklich schon eine ganze Weile jetzt. 😉 Hatte das schon in der iCloud-Beta ausprobiert.

  2. Das wurde auch längst Zeit. Im Gegensatz zu Google sind die Apps von Apple in der mobilen Web Ansicht aus meiner Sicht nicht wirklich zu gebrauchen gewesen. Da herrscht noch etwas Aufholbedarf – aber das scheinen die Jungs und Mädels aus Cupertino auch verstanden zu haben.

    • Nutzbar sind die Web-Apps auch jetzt noch nicht wirklich. Man vergleiche nur mal Performance und Funktionen von Gmail, Office 365 (bzw. Outlook.com) und iCloud Mail.

  3. Seit Dezember schon. Aber für solche Tipps liebe ich diesen Blog.

  4. Das ist alles eher rudimentär finde ich. So kann man zum Beispiel bei Erinnerungen keine Fälligkeit einstellen. Übrigens auch nicht im Desktop-Browser. Da muss noch ein bisschen was geschehen von Seiten Apple 🙂

    • Neben dieser Fälligkeit fehlt in den Notizen übrigens auch die Funktion, „Geteilte Ordner“ zu sehen. Das ist kollossaler Blödsinn.

  5. Hallo,

    bei der Gelegenheit mal eine Frage an die Experten: Ich würde gerne meine Fotos zwischen iPhone, cloud und PC syncronisieren lassen. Kann mir bitte jemand mal mit iCloud helfen?

    Der Sync iPhone iCloud klappt, auch wenn die Weboberfläche für große Mengen Fotos doch sehr zu wünschen übrig lässt: ist es *wirklich* nicht möglich, sich Fotos nach Jahren und Monaten sortiert anzeigen zu lassen?!?

    Mein Ziel ist es, immer überall den selben Stand zu haben. Also: Foto auf dem Handy gemacht, taucht auf dem PC auf. Auf dem PC Fotos gelöscht -> verschwindet überall. Bisher nutzen wir OneDrive und das funktioniert wunderbar, mit dem einen Problem, dass es nicht mit live-Fotos umgehen kann. Ich probiere also gerade iCloud aus und habe Fragen. kann mir jemand helfen, bitte?

    1) Fotos werden aus der iCloud als nach iCloud Fotos/Downloads kopiert.
    Wenn ich dort eines lösche, wird das aber nicht repliziert, also sprich: in der Cloud und auf dem Handy ist das Bild noch da. Was tun? Hängt das damit zusammen, dass es „download“ und „upload“ getrennt gibt? Wieso ist das eigentlich getrennt, was soll das – Das widerspricht doch der Idee von „Syncronisiert“!

    Idee: In den „Foto-Optionen“ „upload“ und „download“ Folder auf den selben Folder zu konnektieren. ABER: geht nicht.
    Verstehe ich nicht. Was soll das? Ich will EINEN Ordner, der überall den selben Stand hat, nicht einen für down- und einen für upload?!?

    Wie erreiche ich es, dass ein Foto das irgendwo gelöscht wird, überall gelöscht wird?

    2) Freigabe
    ich möchte meinen Foto-ordner für meine Frau zur Bearbeitung freigeben. Nicht nur einzelne Fotos, sondern alle, incl derer die erst noch gemacht werden.
    Online geht das nicht, man kann nur existierende Fotos markieren.
    Ideen?
    Versuch: In den „Foto-Optionen“ setze ich die Links für „Fotos auf meinen PC laden“ und „Freigabe“ beide auf den Haupt-Ordner „ICloud Fotos“. Hilft es, da jetzt den Ordner „2020“ freizugeben?

    3) wie stellt man den Ordner so um, dass man zwischen verschiedenen Größen von Vorschaubildern umstellen kann, wie das bei Windows Foto-Ordnern normal ist (Ordner -> Einstellungen -> Typ Foto hilft nicht).

    Zwischenstand meines Tests:
    Im Moment bin ich doch recht ernüchtert. Mal abgesehen von dem einem Punkt „live fotos“ scheint iCloud ehct um Größenordnungen schlechter zu funktionieren als OneDrive. Kann mich jemand bezüglich der obigen Kritikpunkte überzeugen oder wird das nichts mit mir und iCloud?

    Danke Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.