Huawei: Weitere 90 Tage Gnadenfrist im Handelsstreit

Was gibt es eigentlich Neues bei Huawei? Die Gnadenfrist der USA läuft bekanntlich aus – und bisher ist es so, dass es keine Neuigkeiten gibt. Zwar erneuerte Huawei das Zukunftsversprechen für Bestandsgeräte, was aber in der Zukunft für Neugeräte liegt, vermochte man nicht zu kommunizieren.

Faktenlage: Läuft die Gnadenfrist aus, dürfen US-Unternehmen nicht mehr mit Huawei arbeiten, mit weitreichenden Folgen für Partner und das Unternehmen selbst – nur ein Stichwort von vielen lautet „Android“. Nun soll die Frist aber um weitere drei Monate verlängert werden, in der Hoffnung, dass China und die USA noch einen Spin in den Handelsstreit bekommen.

Es wird laut Quellen von Reuters erwartet, dass das US-Handelsministerium die Gnadenfrist verlängert, die Huawei Technologies gewährt wird, die es dem chinesischen Unternehmen erlaubt, Lieferungen von US-Unternehmen zu beziehen, damit es bestehende Kunden weiterhin bedienen kann, so die US-Nachrichtenagentur.

Mit einer Verlängerung wird eine Vereinbarung verlängert, die am 19. August ausläuft und die Fähigkeit des chinesischen Unternehmens zur Aufrechterhaltung bestehender Telekommunikationsnetze und zur Bereitstellung von Software-Updates für Huawei-Handys fortsetzt. US-Präsident Donald Trump und der chinesische Präsident Xi Jinping werden voraussichtlich den Fall Huawei in einem Gespräch an diesem Wochenende diskutieren, sagte eine der Quellen.

Das nächste große Ding von Huawei nach der Vorstellung des eigenen Betriebssystems HarmonyOS? Das neue Huawei Mate 30 / Mate 30 Pro. Die Vorstellung wird für den 19. September erwartet – in München, so munkelt man.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Das war zu erwarten. Trump wollte Druck aufbauen, China „called the bluff“ und jetzt gibt es wieder 90 Tage, als Welt glatt den Atem an und wieder wird nichts passieren. Bis Huawei mit staatsgeld ein OS präsentiert und so in die Rolle gedrückt wird, die Ihnen bisher ohne Beweise zugeschrieben wurde. Eine klassische loose-loose Situation.

  2. „Was gibt es eigentlich Neues bei Huawei?“ – die Frage mutet etwas seltsam an, angesichts der 19 oder 20 Meldungen über und rund um Huawei alleine im August …

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.