Huawei: Partner für Karten-Anwendung gefunden

Huaweis Geschäft mit Android-Smartphones, auf denen Play-Dienste von Google laufen, ist ungewiss. Das Unternehmen muss sich für die Zukunft rüsten und selber Alternativen anbieten. Im Hintergrund werkelt man an einem eigenen Betriebssystem, das wird aber noch dauern – deshalb kommt Android zum Einsatz, im Falle des Mate 30 Pro dann ohne Play-Dienste, dafür mit eigenem App Store von Huawei. Für die Zukunft hat man wohl auch einen Partner für Kartendienste, die Niederländer von TomTom sollen es machen, so ein Bericht der Nachrichtenagentur Reuters. Einem Sprecher von TomTom zufolge wurde die Vereinbarung „vor einiger Zeit“ getroffen, aber bisher nicht kommuniziert. Die finanziellen Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Da bin ich skeptisch. TomTom ist bestimmt ein guter Partner für (KFZ-)Navigation. Aber um Google Maps ersetzen zu können braucht es viel mehr als nur gute Straßenkarten. Apple Maps ist da am weitesten, aber selbst die decken nur einen Teil von dem ab was Google Maps bietet, und auch nur über Dritt-Apps wie Tripadvisor:
    – Reviews
    – Öffnungszeiten
    – ÖPNV-Navigation/Zeiten
    – Fotos
    – Menu/Speisekarte
    – Tischreservierung
    – Höhenprofile bei der Fußgänger- und Fahrradnavigation
    – u.v.m.

    • HERE We Go ist meiner Meinung nach zur Zeit noch besser als Apple Maps. Schau da mal vorbei.

      • Zum Navigieren, wenn man eine feste Adresse schon hat, ist HERE ganz nett. Aber ich finde dort nicht mal die Hälfte der Geschäfte. Meine eigene Firma ist dort auch noch nicht eingetragen etc. Also da sind die schon noch weit hinterher

        • Den Eindruck habe ich auch. Trotzdem mag ich Here We Go, denn man kann problemlos ganze Länder zur Offlinenutzung herunterladen in einem Paket und nicht so umständlich wie bei Google Maps oder überhaupt nicht wie bei Apple Maps. Auch ist das die einzige der drei Apps, die Geschwindigkeitsbegrenzungen kennt und bei Überschreitung warnen kann. Ist mir wichtig. Und die Integration des ÖPNV ist klasse.
          Aber zum Ziel gelangt man mit allen.

        • Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen, vom Umfang der Datenbank absolut kein Vergleich zu Google Maps.

          Nokia Here habe ich nur für den absoluten Notfall zur Offline Navigation auf dem Gerät und nutze ansonsten ausschließlich Google Maps.

    • Die Daten von Apple Maps kommen von TomTom.

      • Als Hauptquelle ja, aber das wird noch mit Daten aus OSM und anderen Quellen angereichtert, bei Fußwegen und Indoor Navigation zum Beispiel. Und das sind nur die reinen klassischen Kartendaten.

        Die Reviews/Fotos/Infos kommen von Yelp, Tripadvisor, Booking.com, usw. Deswegen muss man immer die jeweilige App öffnen um man mehr als die Vorschaufotos/-reviews zu sehen.

        Das wird auch die Herausforderung für Huawei – Navigation dagegen kann mittlerweile jeder.

  2. Was mich bei Huawei auch etwas nervt das man keine Guthaben Karten in Deutschland bekommt. Es geht nur KK oder Sim Karte da es aber ein Firmentelefonnummer ist will ich das nicht mit Telefonrechnung zahlen wobei Chef da nichts gegen hätte aber trotzdem. Und leider ion den Icon Packs sind halt Programme wie Whatsapp nie dabei.

  3. Arnold Aluhut says:

    Warum werden eigentlich meist kommerzielle Unternehmen gewählt, statt freie Dienste wie OSM?

    Warum wird das Internet immer weiter von seinen freien Wurzen entfernt und immer mehr in unfreie Abhängigkeiten getrieben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.