Huawei Mate X2 offiziell vorgestellt, das steckt drin

Huaweis Mate X 2 ist offiziell. Das faltbare Smartphone des chinesischen Herstellers verfügt über eine veränderte Designsprache, die sich von der seines Vorgängers unterscheidet. Das Mate X 2 kommt – wie schon in früheren Teasern ersichtlich –  mit einem nach innen faltbaren Design, anstatt mit dem nach außen faltbaren Design, das beim Mate X zu finden ist.

Das Huawei Mate X2 verfügt über ein 8-Zoll-OLED-Display mit einer Auflösung von 2.480 x 2.200 Pixeln, einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz und einer Touch-Abtastrate von 240 Hz bei 413 ppi. Es gibt auch ein zusätzliches 6,45-Zoll-Außendisplay mit einer 90Hz-Bildwiederholrate, einer Auflösung von 2.700 x 1.160 Pixeln und einer 240Hz-Touch-Sampling-Rate bei 456 ppi. Wie ebenfalls vorab von Huawei verraten, setzt das Foldable auf den Kirin 9000 als SoC, dieser wird von einer Mali-G78 GPU mit 24 Kernen flankiert.

Auf dem Smartphone läuft EMUI 11 auf Android-10-Basis. 8 GB RAM stehen dem Speicher zur Seite, 256 oder 512 GB kann man da bekommen. Aufseiten der Kameras findet ihr 50MP + 16MP + 12MP + 8MP im Vierergespann – mit einer zusätzlichen Frontkamera, welche 16 MP stark ist. Eine Feature-Übersicht findet ihr hier. Ob das Mate X2 nach Deutschland kommt, ist noch nicht klar. Das Modell mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher kostet 18.000 Yuan, das wären umgerechnet 2,305 Euro.

Display 8? OLED, 90Hz, 180Hz touch sampling rate,
2480 x 2200 Pixels, 413 PPI

6.45? OLED, 90Hz, 240Hz touch response rate,
2700 x 1160 Pixels, 456 PPI

Processor Kirin 900
RAM 8 GB
Storage 256 GB / 512 GB
Cameras Rear:
50 MP Ultra Vision Camera
(Wide Angle, f/1.9 aperture, OIS)
16 MP Cine Camera
(Ultra-Wide Angle, f/2.2 aperture)
12 MP Telephoto Camera
(3x Optical Zoom, f/2.4 aperture, OIS)
8 MP SuperZoom Camera
(10x Optical Zoom, f/4.4 aperture, OIS), support AF

Front:
16 MP Selfie Camera
(Wide Angle, f/2.2)

Battery 4500mAh with 55W fast charging

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Kniffel König says:

    Interessante Geräteklasse. Angesichts des nahezu quadratischen Bildschirms im aufgeklappten Modus leider gänzlich uninteressant als Abspielgerät für Videos. Google Dienste gibt’s sicherlich nicht auch dazu, oder? Und der Preis… Okay, bei neuen Technologien ist er immer am Anfang sehr hoch. Das legt sich dann nach 10 Jahren. Mal schauen, wohin die Reise für diese Geräte geht. Ihre Langlebigkeit müssen sie noch unter Beweis stellen.

    • Wolfgang D. says:

      „Google Dienste gibt’s sicherlich nicht auch dazu“
      Die sind in China verboten, von daher wird ein nur für China bestimmtes Gerät auch keine haben. Mobilfrequenzen unterscheiden sich auch.

      Haltbarkeit: beim Klappvorgänger konnte man sehen, da geht noch was. Reklamationen wegen sich ablösender Folie wurden wohl kostenfrei behoben, wie Huaweiblog berichtet. Aber ob es fünf Jahre gut geht, müssen wir abwarten. Mir wäre das Gerät eh zu teuer, Google Dienste hin oder her.

  2. Geiles Teil, aber sehr teuer und ohne Google Dienste, daher leider kein Wunschkauf von mir. Schade schade.

  3. Haha. Das ist ja schlimmer als ein diamentbesetzes Telefon. Mehrwert nahe Null und Preis exorbitant 😀

    • Karsten Meyer says:

      Mehrwert nahe Null? Ich verstehe diese Aussage nicht. Endlich ein Smartphone, mit dem man auch vernünftig arbeiten können müsste! Klar, wer vor allem Filme guckt, für den ist das nichts. Ich warte eigentlich auf genau so etwas, und wenn die Preise dafür in vernünftigen Regionen angekommen sind, werde ich mir so etwas leisten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.